Jakobus der Ältere

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jakobus in einer Darstellung auf einer Kirchenfahne

Jakobus Zebedäus gehörte zu den ersten Zwölf Aposteln die von Jesus Christus ordiniert wurden. Er wurde häufig auch Jakobus der Ältere und Jakobus der Große bezeichnet um ihn von Jakobus, der Sohn des Alphäus und Jakobus der Gerechte zu unterscheiden.

Seine Familie

Über seinen Vater berichtet die Bibel, dass er Zebedäus hieß, was soviel wie Geschenk Gottes bedeutet. Er lebte als Fischer in Galiläa war. Zusammen mit seinen Söhnen Johannes und seinem Sohn Jakobus war am See von Galiläa tätig. [1] Als Jesus die beiden Brüder rief, verließen sie ihren Vater, der sich um die Netze kümmerte. [2]

Seine Mutter war nach dem biblischen Bericht Salome, die Jesus ebenfalls nachfolgte. Sie sah neben vielen anderen Frauen wie Jesus am Kreuz starb und erlebte wie sogar ein Hauptmann von sagte, dass sich hierbei wirklich um Gottessohn haneln musste. [3]

Biblische Erwähnungen

Kurz vor dem sich Jakobus und sein Bruder Johannes, Jesus anschloßen folgten ihn bereits Andreas und sein Bruder Simon Petrus nach. Beide Familien arbeiteten dem biblischen Bericht nach am See von Galiläa. Allerdings lässt der biblische Text im Matthäusevangelium offen, ob sich beide Familien bereits vorher kannten. [4]

Im Lukasevangelium hingegen ist der Bericht noch etwas detailierter. Jesus stand dem Bericht zur Folge am See Gennesaret und predigte dem Volk, das Wort Gottes. Jesus sah auf dem See zwei Boot und ging in das Boot von Simon und seinem Bruder Andreas und predigte von dort aus weiter. Simon berichtete ihm, dass er in dieser Nacht umsonst gearbeitet hat. Jesus bittet ihn nochmals die Netze auszuwerfen und er machte den Fischfang seines Lebens. Ebenso erging es Jakobus und seinen Bruder Johannes. Außerdem verrät der biblische Text im Lukasevangelium, dass beide Familien miteinander kooperiert haben. Jesus gibt Jakobus und seinem Bruder den Auftrag von nun als Menschenfischer zu wirken. [5] Kurz danach erleben sie wie Jesus einem Aussätzigen heilte. [6]

Die Hinrichtung von Jakobus in einer Darstellung von Albrecht Dürer

Das Lukasevangelium berichtet weiter das Jesus zusammen mit seinen Jüngern in das Haus von Jaïrus dem Synagogenvorsteher ging um dort seine sterbenskranke Tochter heilen zu können. Während des Weges dort, wurde Jesus von einer Frau berührt, die seit 12 Jahren unter Blutungen litt und nur durch ihren Glauben geheilt wurde. Schließlich erhält Jesus die Nachricht das die Tochter von Jaïrus gestorben sei. Jesus betritt zusammen mit Petrus, Johannes und ihm das Haus des Synagogenvorsteher und erweckt die Tochter wieder zum Leben. [7] Allein diese Textstelle beweißt das Jakobus und sein Bruder ein besonderes Vertrauensverhältnis mit Jesus hatten.

In der Bibel wird weiter über ihn berichtet, dass Jesus zusammen mit Petrus, Johannes und ihm auf den Berg der Verklärung stieg und somit Zeuge wurde, wie Jesus Christus mit Mose und Elija sprach. Im Anschluß bekannte sich Gott zu seinem Sohn Jesus und verwandelte seine Kleidung. Jesus verlangt von ihnen, dass sie bis zu seiner Auferstehung über das Erlebte schweigen sollen.[8]

Jesus nahm ihn, Petrus und Johannes mit in den Garten Getsemani um mit ihm zu wachen und zu beten. Leider schlief er zusammen mit seinen Mitstreitern ein. [9] Schließlich wurde Jesus von Judas Ischariot verraten.

Beiname

Jesus gibt ihm und seinen Bruder Johannes den Beinamen Boanerges was soviel wie Donnersöhne bedeutet. [10]

Dieser Beiname wird auch in Lukas 9 Vers 54 begründet:"Als die Jünger Jakobus und Johannes das sahen, sagten sie: Herr, sollen wir befehlen, dass Feuer vom Himmel fällt und sie vernichtet?" Dies ist als Reaktion darauf zu verstehen, dass Jesus nicht von einem samaritischen Dorf aufgenommen wurde. [11]

Nach der Auferstehung

Nach der Auferstehung von Jesus blieb er zusammen mit den anderen verbleibenden Aposteln und vielen Gläubigen in Jerusalem und verharrte zusammen mit ihnen im Gebet. [12] Er erlebte schließlich das Pfingstwunder. [13]

Sein Leben endet mit der ersten Christenverfolgung, durch einen Hieb mit einem Schwert.[14]

Weblinks

Referenzen

  1. Matthäus Kapitel 4 Vers 18 i.V.m. Vers 21
  2. Matthäus Kapitel 4 Vers 21 - 22
  3. Markus Kapitel 15 Vers 40
  4. Matthäus Kapitel 4 Vers 18 - 22
  5. Lukas 5 Vers 1 - 10
  6. Lukas 5 Vers 11 - 16
  7. Lukas 8 Vers 41 - 51
  8. Matthäus 17,1 - 9
  9. Matthäus 26 Vers 37- 40
  10. Markus 3 Vers 17
  11. Lukas 9 Vers51
  12. vgl. Apostelgeschichte 1 Vers 8 - 14
  13. Apostelgeschichte Kapitel 2 Vers 1 - 13
  14. Apostelgeschichte 12 Vers 1-2