Andreas

Aus APWiki
(Weitergeleitet von Andreas (Apostel))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Apostel Andreas in einer Darstellung von Alexandr Andreevich Ivanov (© Public Domain)

Andreas gehörte zu den Zwölf Aposteln die von Jesus Christus ordiniert wurden.

Leben

Andreas ist der Bruder von Simon Petrus. [1] Die beiden Brüder begegnen Jesus als er am See von Galiläa entlang geht und er sie auffordert ihm nachzufolgen und Menschenfischer zu werden. Sie folgen ohne Zögern diesem Ruf. [2] Am gleichen Tag stoßen zu ihnen Jakobus der Ältere und Johannes, die ebenfalls diesem Ruf nachfolgen. [3] Der biblische Text im Lukasevangelium verrät das beide Familien zusammengearbeitet haben. [4] In Kafarnaum erleben sie wie Jesus am Sabbat in der Synagoge seine Lehrtätigkeit aufnahm und von den Menschen dort hinterfragt wurde und wie er einen Aussätzigen heilte.[5]

Im Johannesevangelium, wird das erste Treffen mit Jesus etwas anders beschrieben. Andreas und sein Bruder waren die Jünger von Johannes dem Täufer. Eines Tages kam Jesus zu ihm und Johannes tätigte den Ausspruch:"Seht, das Lamm Gottes!" Hier folgten die beiden Brüder ihm nach und tätigten den berühmten Ausspruch:"Wir haben den Messias gefunden." [6]

Er erlebte auch die Speisung der 5.000. Dort gibt er preis dass ein Junge fünf Gerstenbrote und zwei Fische dabei. Vermutlich übernimmt er auch den organisatorischen Ablauf, bei der Verteilung der Brote. [7] Daneben tritt er auch als Fürsprecher für einige gläubige Griechen ein, die mit Jesus sprechen möchten. [8]

Über das Leben von Andreas berichtet die Bibel nicht mehr allzu viel. Im Markusevangelium wird weiter berichtet, dass er miterlebte wie Jesus auf den Prachtbau des Tempels angesprochen wurde. Jesus ging mit ihm, Petrus, Jakobus und Johannes auf einen Ölberg erzählte ihnen wie die Endzeit aussehen wird.[9]

In der Apostelgeschichte ist nachzulesen, das er auch die Himmelfahrt von Jesus miterlebt hat und das er zusammen mit den anderen Aposteln einmütig im Gebet verharrte. [10]

Weitere Erwähnungen

Andreas wird in allen Apostellisten der Bibel aufgeführt.

Die Kirchenväter Eusebius von Caesarea, Gregor von Nazianz und Hieronymus unterstellen, dass er in Epirus, Kappadokien, Skythien, Thrazien, Makedonien, Achaia, Ostanatolien und Georgien gepredigt haben soll.

Sein Tod

Der Legende nach soll Andreas durch eine Kreuzigung gestorben sein, dabei erhielt das Kreuz einen schrägen Balken. Diese Kreuzigung wurde angebblich von dem Statthalter Aegeates in Patras veranlasst.

Hieraus entwickelte sich das Andreaskreuz, das teilweise an manchen Bahnübergang zu sehen ist.

Weblinks

Referenzen

  1. Markus 1 Vers 16
  2. Markus 1 Vers 16 - 18
  3. Markus 1 Vers 19 ff
  4. Lukas 5 Vers 10
  5. Markus 1 Vers 21 - 42
  6. Johannes 1 Vers 35 - 42
  7. Johannes 6 Vers 1 - 15 und http://www.bbkl.de/a/andreas_a.shtml
  8. Johannes 12 Vers 20 - 22
  9. Markus 13
  10. vgl. Apostelgeschichte 1 Vers 8 - 14