Epaphroditus

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Epaphroditus in einer Darstellung aus dem 15. Jahrhundert

Epaphroditus (griechisch Ἐπαφρόδιτος; lateinische Form Epaphroditus) war ein Mitarbeiter von Apostel Paulus. Der Name bedeutet soviel wie Günstling der Aphrodite, was später auch als lieblich oder liebevoll übersetzt wurde.

Biblische Erwähnungen des Epaphroditus

In der Bibel wird er einige Male erwähnt. Zum ersten Mal im Brief des Paulus an die Philipper. Er sollte in seinem Heimat Philippi zurückkehren, da er schwer krank war und nach seiner Gesundung die Gemeinde darüber informieren sollte. Dabei hat er für Jesus Christus sein Leben aufs Spiel gesetzt.[1]

Die zweite Erwähnung ist in Philipper 4 Vers 18 zu finden:

„Ich habe alles empfangen und habe jetzt mehr als genug. Mir fehlt nichts mehr, seit ich von Epaphroditus eure Gaben erhielt, ein schönes Opfer, eine angenehme Opfergabe, die Gott gefällt.“

Epaphras

Im Kolosserbrief und im Brief des Paulus an Philemon wird häufig der Name Epaphras verwendet, aus diesem Grund bringen ihn viele mit Epaphroditus in Verbindung. Da er in den anderen Erwähnungen als ähnliches erlebt hat wie Epaphroditus. Allerdings ist unklar, ob es hierbei um die gleiche Person handelt.

„... wie ihr denn gelernt habt von Epaphras, unserm lieben Mitdiener, welcher ist ein treuer Diener Christi für euch, der uns auch eröffnet hat eure Liebe im Geist.[2]

Ferner ist zu lesen in Kolosser 4, 12 - 13 folgendes zu lesen:

„Es grüßt euch Epaphras, der von den euren ist, ein Knecht Christi, und allezeit ringt für euch mit Gebeten, auf daß ihr bestehet vollkommen und erfüllt mit allem Willen Gottes. Ich gebe ihm Zeugnis, daß er großen Fleiß hat um euch und um die zu Laodizea und zu Hierapolis.[3]

Die letzte Erwähnung dieses Namens ist im Philemon 1 Vers 23, in dem er als Mitgefangener Grüße übermitteln lässt.

War Epaphroditus/Epaphras ein Apostel?

Epaphroditus war ein Delegierter mit Geschenken der christlichen Gemeinde von Philippi, der als Paulus während der Gefangenschaft von Paulus in Rom oder Ephesus dienen sollte.[4]

Im Philipperbrief 2 Vers 25 wird er nach der King James-Fassung der Bibel als Gehilfe, Mitstreiter und Gesandter bezeichnet. Diese Bezeichnung lässt auf gegenseitige Symphatie, eine gemeinsame Arbeit und gemeinsame Gefahrenbewältigung schließen.[5] Dieses Wort Delegierter (αποsτολος) Beschreibung macht aus ihm mehr als einen Botenjungen, allerdings ist er zu diesem Zeitpunkt noch kein Apostel. Denkbar wäre eine spätere Einsetzung durch Paulus zum Apostel, allerdings schweigt die Bibel hierzu.

Allerdings wird seine Arbeit im Namen von Jesus Christus als etwas besonderes herausgestellt und das er ihm als Assistent bei seinen Missionsreisen unterstützt hat.

Einzelnachweise

  1. Philipper 2,25 - 30
  2. Kolosser 1 7+8
  3. Kolosser 4 12+13
  4. John Reumann, Philippians, AB (2008) 13-14.
  5. Lightfoot l48.