Niederlande

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Staat Niederlande
Fläche 41.543 km²
Einwohner 17.261.622 (30. September 2018)
Hauptstadt Amsterdam
Amtssprache(n) Niederländisch (regional auch: Friesisch)
aktive apostolische

Gruppen im Land

12+x

Die apostolischen Glaubensgemeinschaften und ihre Entwicklung in den Niederlanden

Die Niederlande können als eines der interessantesten Länder für die apostolischen Glaubensgemeinschaften gelten. Für die "neuapostolischen Gemeinschaften" nach 1863 gehört es zu den Kernländern. Die Geschichte der apostolischen Gemeinschaften ist wohl in keinem Land derart bewegt abgelaufen und in kein anderes Land dürfte eine solche Vielzahl von apostolischen Glaubensgemeinschaften aufweisen wie die Niederlande.

Die Situation der apostolischen Glaubensgemeinschaften ist in den letzten Jahrzehnten, wie allgemein in den christlichen Kirchen des Landes, von fortschreitender Säkulariserung und Mitgliederschwund geprägt. Die Niederlande dürften zu den am stärksten "entkirchlichten" Gesellschaften der westlichen Welt gehören; gut die Hälfte der Bevölkerung ist nicht mehr Mitglied einer christlichen Kirche. Der Bevölkerungsanteil von Christen an der Bevölkerung sank von 1950 (über 80%) auf heute unter 40% der Bevölkerung.[1][2]


Geschichte

Apostel Friedrich Wilhelm Schwarz

1863 wurde der Engel der Hamburger Gemeinde, Friedrich Wilhelm Schwarz zum Apostel gerufen und ihm wurde prophetisch das Arbeitsgebiet Niederlande zugewiesen. Im gleichen Jahr verzog er von Hamburg nach Amsterdam und begann dort eine Gemeinde aufzubauen. Er nannte seine Gemeinde "Apostolische Zending". Ab 1893 wurde der Name - nach staatlicher Anerkennung - auf "Hersteld Apostolische Zendingkerk" geändert. Er verstarb 1895. Zu diesem Zeitpunkt bestanden 7 Gemeinden mit rund 1000 Mitgliedern.

Etwa kurze Zeit später wurde der katholisch-apostolische Engel Max von Pochhammer in die Niederlande gesandt. Er wirkte dort von 1864-68. Dies führte zur Gründung der Gemeinden in Haag (1867) und Rotterdam (1868).

Im Jahr 1865 traf sich Schwarz mit dem Evangelisten der katholisch-apostolischen Gemeinde Max von Pochhammer in s´Gravenhage zu einem öffentlichen Disput über die Trennung 1863, der jedoch für keine der beiden Seiten zufriedenstellend endete.

Seit 1863 ist somit die "jüngere apostolische Linie" in den Niederlanden vertreten, die ältere erst ab 1864/67. Insbesondere nach dem Tod von Apostel Schwarz begannen die Spaltungen.

Apostolische Gemeinschaften

katholisch-apostolische Gemeinden

Katholisch-apostolische Kirche in Scheemda (Provinz Groningen)

Erst nach der neuapostolischen Bewegung konnte die katholisch-apostolische Bewegung in den Niederlanden Fuß fassen. Ab 1867 war insbesondere Max von Pochhammer in den Niederlanden evangelistisch tätig und gründete hier erste Gemeinden.

Heute bestehen in den Niederlanden noch vier Gemeinden mit rund 700 Mitgliedern.

Gemeente Gods

Seit den 1920er Jahren versuchten die Gebrüder Bos eine Wiederbelebung der katholisch-apostolischen Gemeinden. Sie sahen sich selbst zu Aposteln berufen und sammelten neue Gemeinden.

Dr. M.J. Tang[3] nennt für 1971 sieben Gemeinden in den Niederlanden: Groenekan (Utrecht), Den Haag, Sliedrecht, Arkel, Arnheim und Maarssen mit zusammen rund 300 Mitgliedern. Geleitet wird die Gruppe von Apostel Henk van Wijk.

Neuapostolische Kirche

* siehe Hauptartikel: Nieuw-Apostolische Kerk in Nederland

Die Neuapostolische Kirche in den Niederlanden geht auf die Apostolische Zending/Apostolische Zendingkerk von Apostel Schwarz zurück. Nach der Spaltung im Jahr 1897 nannte sie sich Hersteld Apostolische Zendingkerk in de Eeinheid der Apostelen (HAZEA). Ab 1911 wurde der Name Hersteld Apostolische Zendingkerk in de Eeinheid der Apostelen in Nederland en Kolonien verwendet. 1954 entstand die Nieuw-Apostolische Kerk in Nederland als "Parallelkirche". HAZEA und NAK fusionierten 1964 zur Nieuw Apostolische Kerk.

Seit 1946 (Spaltung, die zur Apostolisch Genootschap führte) lagen die Verbreitungsschwerpunkte der NAK vor allem in den nördlichen Provinzen der Niederlande, da gerade in den nördlichen Bezirken nur wenige Gemeindemitglieder die Einheit mit dem Stammapostel verlassen wollten- wohingegen im Süden und Westen des Landes das neuapostolische Leben nahezu erlosch. Seit Mitte der 1950er bis in die 1980er Jahre wurden in diesen Gebieten erst wieder neuaposotolische Gemeinden aufgebaut, dennoch liegt bis heute der Schwerpunkt der Neuapostolischen Kirche in den Niederlanden im Norden des Landes.

Derzeit hat die Neuapostolische Kirche in den Niederlanden rund 10.000 Mitglieder. Die Zahl der Gemeinden nahm in den letzten Jahren massiv ab; der Gottesdienstbesuch liegt unter 30%. 2011 übernahm die Gebietskirche NRW die Gemeinden in den Niederlanden.

Hersteld Apostolische Zendingskerk

Die unter Apostel Kalwij erworbene Kirche in Amsterdam an der Bloemgracht; heute HAZK-stam Juda

* siehe Hauptartikel: Hersteld Apostolische Zendingkerk

Die HAZK existierte von (je nach Geschichtssicht) von 1863 (1897) bis 1968/71. Zu ihrer Blütezeit dürfte die HAZK etwa 3000-4000 Mitglieder gezählt haben (Volkszählung 1947[4]. In dem Zeitraum zwischen 1968 und 1971 zerfiel sie in drei Gruppen.

HAZK II

* siehe Hauptartikel: Hersteld Apostolische Zendingkerk II

Kirchengebäuder der HAZK II in Enkhuizen

Die HAZK trennte sich 1969 von der HAZK unter Apostel Dielof Willem Ossebaar. Nach eigener Aussage hat die Hersteld Apostolische Zendingkerk II in den Niederlanden Gemeinden in Amersfoort, Amsterdam, Arnhem, Enkhuizen, Groningen, Den Haag, Haarlem, Utrecht, Wageningen und auf Zeeland. Die Kirche zählt in etwa 500 Mitglieder, nach anderen Angaben rund 700 Mitglieder [5].

HAZK-stam juda

* siehe Hauptartikel: Hersteld Apostolische Zendingkerk - stam Juda

Zur Abgrenzung von der HAZK II nannte sich die bei Apostel Ossebaar verbliebene Gruppe HAZK- stam Juda. Es bestehen Gemeinden in Amsterdam und Arnhem. Die Mitgliederzahl dürfte sich auf rund 100 belaufen.

Katholiek Apostolische Kerk (vdPoorten)

* siehe Hauptartikel: Katholiek Apostolische Kerk

Die Katholiek Apostolische Kerk entstand 1971 aus einer Trennung aus der Hersteld Apostolische Zendingkerk. Ihre Blütezeit hatte sie in den frühen 1970er Jahren, als sie etwa sieben Gemeinden und über 500 Mitglieder zählte. Nach innergemeinschaftlichen Auseinandersetzungen sank die Zahl immer weiter. Heute gibt es noch eine Gemeinde mit rund 30 Anhängern.

Apostolisch Genootschap

Die Apostolische Genootschap entstand in den Jahren 1948-1951 aus der Hersteld Apostolische Zendingkerk in de Eeinheid der Apostelen (HAZEA) auf Grund der Nachfolgestreitigkeiten von Bezirksapostel J.H. van Oosbree. 1951 konstituierte man sich als eigene Gemeinschaft. In der Folge entwicklete sich immer stärker ein neues Selbstverständnis, welches sich immer mehr vom christlichen Glauben entfernte. Man selbst sieht sich heute auch als humanistische Gesellschaft mit christlich-jüdischen Wurzeln.

Die Apostolische Genootschap besteht zur Zeit (2011) aus 82 Gemeinden (Versammlungsorten) und hat nunmehr rund 17.500 Mitglieder. Sie wird seit 2011 von Apostel Albert Wiegman geleitet. Der Hauptsitz befindet sich in der der Jacob van Lenneplaan 12 in 3743 AR Baarn.

Gemeente van Apostolische Christenen

* siehe Hauptartikel Gemeente van Apostolische Christenen

Die GvAC entstand 1958 aus der Fusion der Apostolische Stichting und der Hersteld Evangelische Apostolische Gemeente. Sie ist der niederländische Zweig der VAG.

Zur Zeit bestehen zehn (zumeist sehr kleine) Gemeinden in drei Bezirken in Amsterdam, Apeldoorn (mit eigenem Gebäude), Assen, Den Haag, Dordrecht,Eindhoven, Enkhuizen (mit eigenem Kirchengebäude), Enschede, Hilversum und Zeist (mit eigenem Kirchengebäude). Die GvAC hatte zur Jahrtausenwende wohl etwa 400 Mitglieder, wovon zwischen 150-200 aktiv waren. Zur Zeit (2011) sind es rund 220 Mitglieder in zehn Gemeinden.[6]

Apostolische Gemeente

Die Apostolische Gemeente ist der niederländische Zweig der Apostolischen Gemeinde Wiesbaden. Sie bildete sich Ende der 1980er Jahre. Auch in dieser Gemeinschaft kam es, analog zur deutschen Schwestergemeinschaft, zu einer Spaltung. Beide Gemeinschaften zählen jeweils kaum ein dutzend Anhänger.

Oude Apostolische Kerke

Auch ist seit einigen Jahren die Old Apostolic Church in den Niederlanden mit drei Gemeinden vertreten. [7] Sie umfasst ca 60 Mitglieder und wird von R. Looij aus Doorwerth geleitet. Hierbei dürfte es sich überwiegend um Einwander aus Südafrika handeln, jedoch kam es auch zu Übertritten aus der HAZK zur OAK.

Hersteld Apostolische Zendinggemeente

Hersteld Apostolische Zendinggemeente Vlissingen

Die HAZG entstand 1931 aus der Hersteld Apostolische Zendingkerk (HAZK) auf Grund diverser Lehrstreitigkeiten. Zu ihrer Blütezeit dürfte die HAZG rund 500 Mitglieder gezählt haben. Heute (2011) umfasst die HAZG rund 250 Mitglieder in 5 Gemeinden: Haarlem, Beverwijk, Amsterdam, Vlissingen und Arnheim. Sitz der HAZG ist in Oostertuinen 87, 1944 SC Beverwijk.

Kuriosa

  • In den Niederlanden war die "neuapostolische Bewegung" bereits vor den katholisch-apostolischen Gemeinden vertreten.
  • Es gab in den 1950er Jahren zwei neuapostolische Gruppierungen parallel von einander, die beide den Stammapostel anerkannten.

Siehe auch

Verweise

  1. http://de.wikipedia.org/wiki/Niederlande#Religion
  2. vgl. http://www.eurotopics.net/de/archiv/magazin/gesellschaft-verteilerseite/religion/religion-niederlande/
  3. Tang, Het Apostolisch Werk in Nederland, S. 76
  4. http://www.volkstellingen.nl/nl/volkstelling/imageview/VT1947B5H2/ Hier wird 1947 von 3.500 Personen gesprochen, wobei nicht ganz klar ist, ob dies die HAZK alleine ist, oder auch die Hersteld Evangelisch Apostolischen und die Mitglieder der HAZG hier mit erfasst werden.
  5. http://home.planet.nl/~eljee/APgroeperingenNL.htm#Apostolische%20groeperingen%20in%20Nederland
  6. http://home.planet.nl/~eljee/APgroeperingenNL.htm#Apostolische%20groeperingen%20in%20Nederland
  7. http://www.oldapostolic.com/netherlands.asp