Spencer Perceval

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Apostel Spencer Perceval (1795-1859)

Spencer Perceval (* 11. September 1795, + 16. September 1859) war katholisch-apostolischer Geistlicher und Apostel für Italien.

Biographie

Perceval war älteste Sohn des gleichnamigen britischen Premieministers und seiner Frau Jane Wilson. Er war selbst war Beamter im Staatsdienst. Perceval heiratete am 3. Juli 1821 Anna Eliza Macleod. Zusammen hatten sie sechs Kinder: Eleanor Irving, Maria Anne, Jane, Spencer, John Spencer und Norman Spencer.

Zwischen 1818 und 1832 war Perceval Mitglied des englischen Parlaments. 1818 bis 1820 für den Wahlkreis Ennis, 1827- 1831 für Newport und 1831 bis 1832 für Tiverton.

1818 war Perceval ehrenamtlicher Vize-Präsident der Continental-Gesellschaft für die Verbreitung des religiösen Wissens über den europäischen Kontinent (Festlandsgesellschaft) wo er mit Henry Drummond, John James Strutt, Hugh McNeile und Henry Forster Burder zusammenarbeitete.

1826 war er Teilnehmer der Albury-Konferenzen. 1833 wurde Perceval Ältester in Irvings Gemeinde und führte eine Zeitlang die Aufsicht über die neugebildete Gemeinde in Oxford. Im Dezember 1833 wurde er durch den Heiligen Geist als Apostel bezeichnet. Im Jahre 1836 wurde ihm aufgetragen, ein Testimonium an den König von England, William IV, zu verfassen, welches er und Henry Drummond dem König William IV. übergaben. Gleichzeitig wurde ihm die Sorge für den Stamm Italien zugeteilt.

Die Arbeit in seinem "Stamm Manasse" begann er 1838, als die beiden genannten Apostel dem Papst in Rom das katholische Testimonium durch den aus England gebürtigen Kardinal Charles Januarius Edward Acton überreichten. Damals war Percevals erster italienischer Mitarbeiter, der Evangelist und Arzt Dr. Cleardo Naudi aus Malta, schon lange gestorben. Von 1841-53 wurde unter Leitung des Apostels eine große Evangelisationsarbeit in Italien ausgerichtet: fünf englische und italienische (früher römisch-katholische) Priester nahmen daran teil - mit geringen Ergebnissen.

Kurz vor seinem frühen Tode (1859) hatte der Apostel die Ausgabe der Liturgie ins Italienische vorbereitet.

Literatur

Quellen

Kurzeschreibung von Percevals Leben