Matthias Knauth: Unterschied zwischen den Versionen

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Biographie)
 
Zeile 6: Zeile 6:
 
Er wurde als erstes Kind der Eheleute Walter und Erna Knauth geboren und wuchs in die [[Reformiert-Apostolischer Gemeindebund|reformiert-apostolische Gemeinde]] Meißen hinein, in der sein Vater seit 1955 [[Vorsteher]] war. Er wurde in Meißen [[Taufe|getauft]] und durch Apostel [[Max Ecke]] dort [[versiegelt]]. Von 1979 bis 1985 war er für die Jugendarbeit des Bezirkes Dresden verantwortlich. Seit 1981 ist er verheiratet mit  seiner Frau Claudia, mit der er zwei Kinder hat. Anfang 1983 wurde er von Apostel [[Frank Volkmer]] gebeten in der [[Verwaltung]] des Gemeindebundes in Dresden zu arbeiten, wo er zum 1. Januar 1984 seinen hauptamtlichen Dienst aufnahm. Von 1986 bis zum Zusammenschluss des RAG mit der Apostolischen Gemeinschaft 1994 führte er die Verwaltung. Seit dem Sommer 1995 lebt er in Duisburg wo er in der größer gewordenen Gemeinschaft seit 1995 als Ältester des damaligen Bezirkes Hannover (heute Bezirk Norddeutschland) durch Apostel [[Ernst Lenser]] eingesetzt wurde. In einem Festgottesdienst in Oberhausen wurde Matthias Knauth am 13. September 1998 durch Apostel [[Ernst Lenser]] als dessen Nachfolger zum Apostel für den [[Apostelbezirk Nord-West|Apostelbezirk Duisburg]] eingesetzt. In dem Gottesdienst dienten Apostel [[Werner Weise]] aus Süddeutschland, Apostel [[Walter Baltisberger]] aus der Schweiz und Apostel [[André Grein]] aus Frankreich mit.
 
Er wurde als erstes Kind der Eheleute Walter und Erna Knauth geboren und wuchs in die [[Reformiert-Apostolischer Gemeindebund|reformiert-apostolische Gemeinde]] Meißen hinein, in der sein Vater seit 1955 [[Vorsteher]] war. Er wurde in Meißen [[Taufe|getauft]] und durch Apostel [[Max Ecke]] dort [[versiegelt]]. Von 1979 bis 1985 war er für die Jugendarbeit des Bezirkes Dresden verantwortlich. Seit 1981 ist er verheiratet mit  seiner Frau Claudia, mit der er zwei Kinder hat. Anfang 1983 wurde er von Apostel [[Frank Volkmer]] gebeten in der [[Verwaltung]] des Gemeindebundes in Dresden zu arbeiten, wo er zum 1. Januar 1984 seinen hauptamtlichen Dienst aufnahm. Von 1986 bis zum Zusammenschluss des RAG mit der Apostolischen Gemeinschaft 1994 führte er die Verwaltung. Seit dem Sommer 1995 lebt er in Duisburg wo er in der größer gewordenen Gemeinschaft seit 1995 als Ältester des damaligen Bezirkes Hannover (heute Bezirk Norddeutschland) durch Apostel [[Ernst Lenser]] eingesetzt wurde. In einem Festgottesdienst in Oberhausen wurde Matthias Knauth am 13. September 1998 durch Apostel [[Ernst Lenser]] als dessen Nachfolger zum Apostel für den [[Apostelbezirk Nord-West|Apostelbezirk Duisburg]] eingesetzt. In dem Gottesdienst dienten Apostel [[Werner Weise]] aus Süddeutschland, Apostel [[Walter Baltisberger]] aus der Schweiz und Apostel [[André Grein]] aus Frankreich mit.
  
 +
Nach 20jähriger Tätigkeit als Apostel für den Bezirk Norddeutschland und Duisburg wurde Matthias Knauth am 4. November 2018 in der [[Apostolische Gemeinschaft - Kirche Hamburg|Gemeinde Hamburg]], wo er auch 1995 zum Ältesten ordiniert worden war, in den Ruhestand gesetzt. Im gleichen Gottesdienst wurde der Älteste [[Jörg Habekost]] zum Bischof ordiniert und der Hirte Karlo Büche aus der Gemeinde Berlin ebenfalls in den Ruhestand verabschiedet.
 
== Ordinationen ==
 
== Ordinationen ==
  
Zeile 13: Zeile 14:
 
*5. November 1995 [[Ältester]]
 
*5. November 1995 [[Ältester]]
 
*13. September 1998 [[Apostel]]
 
*13. September 1998 [[Apostel]]
 +
*4. November 2018 Ruhestand
  
{{Folgenleiste|VORGÄNGER= [[Ernst Lenser]] |NACHFOLGER=|AMT=Apostel für den [[Apostelbezirk Nord-West]]|ZEIT= 1998 - heute}}
+
{{Folgenleiste|VORGÄNGER= [[Ernst Lenser]] |NACHFOLGER=[[Jörg Habekost]]|AMT=Apostel für den [[Apostelbezirk Nord-West]]|ZEIT= 1998 - 2018}}
  
 
{{DEFAULTSORT:Knauth, Matthias}}
 
{{DEFAULTSORT:Knauth, Matthias}}

Aktuelle Version vom 15. November 2018, 09:39 Uhr

Matthias Knauth (* 16. November 1953 in Meißen) ist seit 1998 Apostel für den Apostelbezirk Nord-West der Apostolischen Gemeinschaft.

Matthias Knauth ist zur Zeit in zweiter Amtszeit auch Sekretär der Vereinigung der Apostel der Apostolischen Gemeinden.

Biographie

Er wurde als erstes Kind der Eheleute Walter und Erna Knauth geboren und wuchs in die reformiert-apostolische Gemeinde Meißen hinein, in der sein Vater seit 1955 Vorsteher war. Er wurde in Meißen getauft und durch Apostel Max Ecke dort versiegelt. Von 1979 bis 1985 war er für die Jugendarbeit des Bezirkes Dresden verantwortlich. Seit 1981 ist er verheiratet mit seiner Frau Claudia, mit der er zwei Kinder hat. Anfang 1983 wurde er von Apostel Frank Volkmer gebeten in der Verwaltung des Gemeindebundes in Dresden zu arbeiten, wo er zum 1. Januar 1984 seinen hauptamtlichen Dienst aufnahm. Von 1986 bis zum Zusammenschluss des RAG mit der Apostolischen Gemeinschaft 1994 führte er die Verwaltung. Seit dem Sommer 1995 lebt er in Duisburg wo er in der größer gewordenen Gemeinschaft seit 1995 als Ältester des damaligen Bezirkes Hannover (heute Bezirk Norddeutschland) durch Apostel Ernst Lenser eingesetzt wurde. In einem Festgottesdienst in Oberhausen wurde Matthias Knauth am 13. September 1998 durch Apostel Ernst Lenser als dessen Nachfolger zum Apostel für den Apostelbezirk Duisburg eingesetzt. In dem Gottesdienst dienten Apostel Werner Weise aus Süddeutschland, Apostel Walter Baltisberger aus der Schweiz und Apostel André Grein aus Frankreich mit.

Nach 20jähriger Tätigkeit als Apostel für den Bezirk Norddeutschland und Duisburg wurde Matthias Knauth am 4. November 2018 in der Gemeinde Hamburg, wo er auch 1995 zum Ältesten ordiniert worden war, in den Ruhestand gesetzt. Im gleichen Gottesdienst wurde der Älteste Jörg Habekost zum Bischof ordiniert und der Hirte Karlo Büche aus der Gemeinde Berlin ebenfalls in den Ruhestand verabschiedet.

Ordinationen


Vorgänger Amt Nachfolger
Ernst Lenser Apostel für den Apostelbezirk Nord-West
1998 - 2018
Jörg Habekost