Het Réveil

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Het Réveil (1815-1865) ist die französich-niederländische Bezeichnung für eine internationale, christliche Erweckungsbewegung im Europa des neunzehnten Jahrhunderts. Sie erfasste insbesondere calvinistisch-presbyritanische Kreise Europas, insbesondereim Osten Frankreichs, der Schweiz, wo die Bewegung entstanden war und in Süddeutschland. Sie kann als einer der Wegbereiter der apostolischen Bewegung angesehen werden. Zudem gab es viele Querverbindungen zwischen Het Réveil und der apostolischen Bewegung (insbesondere in den Niederlanden).

Niederlande

In den Niederlanden kann William Bilderdijk als geistiger Vater dieser Bewegung angesehen werden. Insbesondere Isaac da Costa, Samuel Iperusz Wiselius, Willem de Clercq und Groen Prinsterer zählten zu seinen Schülern. Aus diesen Kreisen Kontakte nach Großbritannien (insbesondere zu Edward Irving, Henry Drummond und der Continental Evangelisation Society).

Die niederländische Reveil begann im Jahre 1826 mit verschiedenen Zusammenkünften, einschließlich der sogenannten "Sonntagabende" von Da Costa. Das Zentrum der niederländischen Réveil war Amsterdam. Diese Treffen sind in dem Buch Oudere tijdgenooten von Allard Pierson beschrieben. In den Niederlanden fand die internationale Bewegung ihre eigene, landestypisch orthodox-protestantische (calvinistische) Form. Der Schwerpunkt lag auf der Wahrnehmung der eigenen Frömmigkeit und der Harmonie zwischen Dogma und Gefühl (vergleichbar mit dem deutschen Pietismus). Die Bewegung wies deutliche Parallelen zur Romantik auf. Auch die Ablehnung des Rationalismus und der Aufklärung teilte man mit ihr. Ab 1845 erweiterte sich das Spektrum der Bewegung durch die Betonung des auf sozialen Engagements für Arme, den Kampf gegen Alkoholismus, Hilfe für vernachlässigten Jugendliche, Prostituierte und geistig Behinderte. Für die soziale Seite von Het Réveil war Ottho Gerhard Heldring eine führende Persönlichkeit.

Het Réveil hat auch das politische Terrain beeinflusst. Teilweise wegen der Réveil am Ende des 19. Jahrhunderts anti-christliche und revolutionäre Parteien als Gegenreaktion gegründet. Schließlich ist die christliche, innere Mission aus dem Réveil ein wichtiger Impuls.

Apostolische Bewegung

Es gab Wechselwirkungen zwischen Het Reveil und der apostolischen Bewegung, die größtenteils immer noch nicht ausreichend erforscht worden sind. Viele Impulse der inneren Mission wurden von der apostolischen Bewegung aufgegriffen. Viele Mitglieder, welche sich später - sowohl der katholisch-apostolischen als auch der neuapostolischen Bewegung- anschlossen, waren von Het Reveil beinflusst oder kamen aus davon beinflussten Kreisen.

Auch herrschte in grossen Teilen von Het Reveil eine starke Erwartung auf die Wiederkunft Christi vor.

Literatur

  • T.C.F. Stunt. From Awakening to Secession; radical evangelicals in Switzerland and Britain 1815-35). Edinburgh (UK): T&T Clark, 1e druk 2000. - ISBN 0567087190.
  • M.Elisabeth Kluit, Het protestantse Réveil in Nederland en daarbuiten 1815-1865, Amsterdam: Paris 1970 (standaardwerk over het Réveil in Nederland)
  • Allard Pierson, Oudere tijdgenooten, Amsterdam: Van Kampen 1888

siehe auch