Unterchor

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Unterrchor wird der noch zum Altarraum zu zählende Bereich einer Kirche bezeichnet, welcher sich vor dem Altar befindet. In apostolischen Glaubensgemeinschaften ist er zumeist noch angedeutet vorhanden.

Der Unterchor ist oftmals Ort der Sakramentsspendung. So wird im Unterchor das Abendmahl ausgespendet, Taufe und Versiegelung finden dort ebenso wie Ordinationen und Segenshandlungen statt.

Der Unterchor war traditionell auch der Ort, wo der Zelebrant mit den priesterlichen Ämtern zu Beginn des Gottesdienstes persönliches Gebet und Anrufung verrichtet haben. In der neuapostolischen Liturgie verlagerte sich dies auf den Oberchor und den Altar.