Neuapostolisches Gesangbuch von 1910

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das 1910 erschienene Neuapostolische Gesangbuch (Untertitel Zum Gebrauch bei allen Gottesdiensten der Neuapostolischen Gemeinden) war der Nachfolger des Apostolischen Gesangbuchs.

Es enthält je nach Ausgabe 650 oder (nach Ende des Kaiserreichs) 645 Lieder und erschien in einer reinen Text- sowie ab Ende 1910 in einer Notenausgabe. Die Notenausgabe enthält 55 zusätzliche Stücke für gemischten Chor sowie elf liturgische Gesänge. Sie hatte 900 Seiten und einen Preis von zunächst 3 Goldmark.[1] Außerdem war ihr ein Volksliederheft Fahrende Sänger mit 50 Chorstücken verschiedener Genres für 0,50 RM beigefügt, das als Singheft "zum Mitnehmen" gedacht war.
Deckblatt der Notenausgabe von 1910.

Melodienbuch

Im Mai 1911 erschien außerdem noch ein Melodienbuch für Dirigenten, Orgel- und Harmoniumspieler. Es hatte 608 Seiten und ein Format von 18 x 26,5 cm mit dunkelrotbraunem Viktorialedereinband, Golddruck und olivgrünem Schnitt. Das Melodienbuch kostete 5 Mark. Das Buch war so gehalten, dass das Blatt während des Spielens nicht gewendet werden musste. Die Liedtexte wurden beibehalten und bei knappem Raum wurde nur die erste Liedstrophe abgedruckt.[2] Einzelne Stücke verwiesen auch lediglich auf andere Stücke mit derselben Melodie.

Zusammenfassung des Inhalts

Während das Apostolische Gesangbuch hauptsächlich protestantische Choräle und Erweckungslieder enthielt, treten in der Ausgabe von 1910 verstärkt missionarisch-kämpferische Lieder hinzu.

Als Grund für die Neuausgabe schreibt die Neuapostolische Rundschau in ihrer Ausgabe vom 8. August 1909: "... Doch da unser jetziges Buch infolge der vielen Fehler fortwährend Anstoß beim Gemeindegesang gibt, auch der Inhalt der Lieder dem Erkenntnisstande im Glaubensleben der Gemeinde nicht mehr gerecht werden kann, wurde von der Apostelversammlung beschlossen, ... sogleich an die Bearbeitung des neuen Gesangbuches zu gehen. ... Zudem nutzten und nützen heute noch unsere Feinde den Inhalt des Gesangbuches zu heftigen Angriffen gegen die Gemeinde aus; alles dieses musste die Hauptleitung sehen und darauf hinwirken, solche Steine des Anstosses bald aus dem Wege zu räumen und dem Gegner nicht selbst die Waffe in die Hand zu drücken."

Im Jahre 1909 wurde den Gemeinden bekanntgegeben, dass sie für Gäste und Besucher besondere Gesangbücher mit einem blauen Schnitt erhalten. Es wurde ein pauschaler Prozentsatz solcher Gästebücher von 12% angesetzt. Diese erhielten die Gemeinden zusätzlich zu den Geschwisterbestellungen unentgeltlich. Für die Dienstleiter wurde ebenfalls ein kostenloses Exemplar "in besserer Ausführung" geliefert. [3] Die Auslieferung der Gesangbücher erfolgte wohl bereits ab August 1909, denn in der "Neuapostolischen Rundschau" vom 19. September 1909 werden die Bezieher fehlerhafter Exemplare zur Rücksendung und zum Umtausch aufgefordert.

Vorwort zur Edition

Lediglich einige Textausgaben des Neuapostolischen Gesangbuchs enthalten ein längeres Vorwort zur Edition des Gesangbuchs. Dort heißt es (Seiten III bis VI) unter dem Titel "Begleitwort zur neuen Ausgabe" (Ausgabe 1919):

Unser köstlicher Liederschatz, das Neuapostolische Kirchengesangbuch, welches hiermit in völlig umgearbeiteter Gestalt erscheint, pflegt neben den Liedern im Kirchenton auch den Volkston, wo herrliche Perlen der im Volksmunde gesungenen Lieder eingereiht sind, um zum Lobe und Preise Gottes zu dienen. Der geistliche Inhalt des Textes der Lieder heiligt auch die hierzu gebrauchte Melodie und macht diese aus einer weltlichen zu einer göttlichen, wie ja auch wir als Sünder geheiligt werden zu Gottes Kindern.

Wenn einst David, dieser unübertroffene Meister des Harfenspiels, der Dichtkunst und des Gesanges, in seiner großen Freude über die Güte Gottes vor der Bundeslade herhüpfte [sic] und tanzte und sang, so konnte er seiner Freude nicht anders Ausdruck geben in seiner Lebendigkeit, und dieser Ausdruck der Freude war doch wohl auch recht vor Gott, der ja keinem Menschen nach dem Sekundenzeiger der Uhr vorschreibt, in wie gemessenen Schritten er sich Ihm nahen müsse oder wie lange er Zeit zu jeder Silbe Gesang brauchen dürfe, nein, der liebe Gott hat jedem Menschen gute, aber auch unterschiedliche Gaben verliehen, wie Er das auch in Seiner Schöpfung zeigt: eine Pflanze wächst schneller als die andere, ein Windstoß ist schärfer wie der andere [sic], vom Sturmgeheul bis zum sanften Säuseln, ein Mensch kann infolge seiner Kräfte mehr und schneller schaffen wie der andere [sic], und so zeichnet auch ein Komponist schnellere Bewegungsformen in seiner Musik als ein anderer, ohne daß wir von ihm sagen können, er habe nicht das Göttliche dabei in sich getragen.

So halten wir es auch mit unserem Gesang, keine bindende Form, kein ausschließliches Festhalten an dem starren, steifen Kirchenton; so schön und feierlich auch ein Choral klingen mag, aber die vielen Empfindungen des warm pulsierenden Menschenherzens in seinem Ausdruck immer in die gemessene Form des starren Kirchentones zwingen zu müssen, bedeutet für uns ein Gesetz, das sich der Mensch selbst auferlegt hat, ohne daß Gott es ihm vorschreibt. Ein lebendiges Lied, mit dem Geiste der Erkenntnis Gottes angefüllt, im Glauben und von Herzen gesungen, ist dem lieben Gott nach unserer Auffassung genau so lieb, als eines in langsamem Tempo. Gott ist Leben und Bewegung, wie auch der Inbegriff ewiger Ruhe und des Friedens.

Wir sagen: Lieder im Kirchen- oder Volkston mit guten, ansprechenden Melodien sind uns gleich lieb und der Pflege im geistlichen Sinne wert, wie ja auch der wahren Kirche einzigstes [sic] Bestreben dahin geht, Gottes Gnadentaten volkstümlich, d.h. jedermann vom Volke zugänglich und verständlich zu machen, also doch wohl kein Fehlgriff, wenn wir aus dem Volke Melodien herausgenommen haben, um dadurch das Volk im Hause und in der Gemeinschaft Gottes heimischer zu machen.

Wie einst die ersten Bahnbrecher des Christentums unter unseren Vorfahren, den alten germanischen Volksstämmen, diesen ihre liebgewordenen heidnischen Feste und Gebräuche ließen und ihnen nur eine andere Bedeutung beilegten, so auch halten wir es mit den Melodien; wir lassen sie dem Volke, legen aber geistlichen Sinn hinein und schaffen somit eine Brücke vom Weltlichen zum Göttlichen.

Diese Worte sind zur Aufklärung an unsere lieben Glieder der Neuapostolischen Kirche, die vielleicht hier und da noch in kirchlichen Formen des Gesanges gebunden sind, sowie an alle lieben Besucher und Gäste unserer Gemeindedienste gerichtet, denen die frischen, lebendigen Lieder auffallen und zuweilen Äußerungen entlocken, die nicht gerechtfertigt sind.

Eine ganze Reihe von unpassenden und ungern gesungenen Liedern wurde ausgeschien und dafür eine große Anzahl neuer und guter Melodien, teils mit Originaltext, aufgenommen; weiter auch eine ganze Anzahl überlanger Lieder, dem praktischen Bedürfnis im Gemeindedienste entsprechend, erheblich gekürzt und aller Inhalt der Lieder einer Läuterung unterzogen, um dem gegenwärtigen Erkenntnis- und Glaubensstande der Gemeinden im Werke Gottes, unter der Hand der sie führenden lebenden Apostel, gerecht zu werden.

Für den Kindergottesdienst haben wir unserem Gesangbuch, einem längst gefühlten Bedürfnis nachkommend, eine Anzahl Lieder eingereiht und damit auch den kindlichen Herzen einen lieblichen Weg gebahnt, worauf sie in ihrer Weise zum Lobe und Preise Gottes und in allen Äußerungen des kindlichen Glaubenslebens unter Hingabe des Herzens fröhlich nachfolgen können.

Allen herzlichen Dank, die durch ein Liederscherflein mit dazu beigetragen haben, das Tun Gottes in Lob- und Dankliedern zu verherrlichen, oder aber auch gequälten Seelen in trüben Stundne ein Labsal zu sein, ihre Empfindung in Lieber zu kleiden und somit dem Worte nachgekommen sind: Freuet euch miti den Fröhlichen, aber weinet mit den Weinenden; wie auch wir bekennen, im Stillen mit Fleiß gesucht und gesammelt zu haben, um köstliche Perlen zu finiden und nachzugraben nach Schätzen im Liederhain für unser Gesangbuch, und so alles neu zu machen.

Soweit die deutsche Zunge klingt, ja darüber hinaus bis in die fernsten Teile der Gotteserde, sei diese liebliche Melodien- und Liedersammlung den Kindern Gottes zur Freude des Herzens übergeben, wie auch zur Belebung des Eifers für den Dienst und die Arbeit im Hause des Herrn, um auch auszuhalten in der Zeit, da wiwr noch der streitenden Kirche Christii zugeteilt sind, und dann einst in der Herrlichkeit den Lohn der Verheißung und der Kampfesmühen zu empfangen, im Verein mit Christo die ewig triumphierende Kirche auszumachen.

Möge das Buch im neuen Kleide an seinem Teile zur Ehre des Herrn und zur Freude und Erbauung der Glieder, Anhänger und derzeitigen Freunde des Neuapostolischen Werkes beitragen.

Hiermit aus liebendem Hezren der Gemeinschaft übergeben mit dem Motto: Unser Wissen ist Stückwerk! aber auch im Bewußtsein, im Blicken auf die Hände des Herrn nach bestem Können und nach Maßgabe der vom Herrn verliehenen Kräfte und Gaben gearbeitet zu haben.

Durch Kreuz zur Krone!

Inhaltsverzeichnis

A. Zu Festzeiten

  • Advent (Lieder 1-16)
  • (Weihnachten) (Lieder 17-45)
  • Neujahr (Lieder 46-61)
  • Erscheinung (Lieder 62-67)
  • Palmsonntag (Lieder 68-71)
  • Leidenszeit (Lieder 72-84)
  • Charfreitag (Lieder 85-91)
  • Ostern (Lieder 92-114)
  • Himmelfahrt (Lieder 115-121)
  • Pfingsten (Lieder 122-135)
  • Bußtag (Lieder 136-152)

B. Gottesdienst

  • Einladung. Heilsverlangen (Lieder 153-212)
  • Gebet. Herzensübergabe (Lieder 213-251)
  • Heiligung. Bekenntnis (Lieder 252-292)
  • Gottvertrauen (Lieder 293-321)
  • Ermahnung. Arbeit (Lieder 322-355)
  • Kreuz und Trost (Lieder 356-377)
  • Glaubensleben. Glaubenskampf (Lieder 378-412)
  • Frieden. Jesu Liebe (Lieder 413-446)
  • Gemeinschaft (Lieder 447-467)
  • Gnade und Barmherzigkeit (Lieder 468-489)
  • Lob und Dank (Lieder 490-513)
  • Ewigkeit. Herrlichkeit (Lieder 514-530)

C. Gnadenmittel. Allgemeines

  • Abendmahl (Lieder 531-560)
  • Versiegelung (Lieder 561-572)
  • Taufe (Lieder 573-577)
  • Konfirmation (Lieder 578-584)
  • Trauung (Lieder 585-591)
  • Begrüßung (Lieder 592-606)
  • Abschied (Lieder 607-617)
  • Am Grabe. Gedächtnis der Entschlafenen (Lieder 618-637)
  • Zu besonderen Gelegenheiten (Lieder 638-650)

Anhang

  • Chorgesänge (Lieder 651-700)
  • Liturgische Gesänge (Lieder 700a-m)
  • Einzelne Stücke

Einzelnachweis der Stücke

1. Auf, auf, ihr Reichsgenossen
2. Auf, Zion, jauchze voller Freud
3. Du, Hirte Israels
4. Empfangt den Herrn mit Freuden
5. Es geht durch alle Lande
6. Es harrt die Braut so lange schon
7. Macht hoch die Tür
8. Ich harre des Herrn
9. Mit Ernst, o Menschenkinder
10. Sieh, wer steht vor deiner Tür?
11. Tochter Zion, freue dich
12. Träufelt, ihr Himmel
13. Wachtet auf! ruft uns die Stimme
14. Wenn der Heiland als König erscheint
15. Wie soll ich Dich empfangen
16. Zion, jauchz' voll sel'ger Freud'
17. Dankt dem lieben Heiland
18. Der Christbaum ist der schönste Baum
19. Dies ist der Tag, den Gott gemacht
20. Dies ist die Nacht, da mir erschienen
21. Du lieber, heil'ger, frommer Christ
22. Es ist ein Ros' entsprungen
23. Frohlocke, du Erde, und fürchte dich nicht
24. Gott sei Ehre in der Höhe
25. Heil'ge Nacht! Alles jauchzet!
26. Heil'ge Nacht! Strahlst in schönster Sternenpracht!
27. Herbei, o ihr Gläubigen
28. Horch, von Engelsmunde
29. Jauchzet, ihr Himmel, denn der Herr hat es getan!
30. Jauchzet, ihr Himmel, frohlocket, ihr Engel, in Chören
31. Jesus, als der gute Hirte
32. Jesus, mein Heiland
33. Ihr Kinder, o kommet
34. Kling, Glöckchen, kling
35. Kommt, stimmet alle jubelnd ein
36. Lobt Gott, ihr Christen allzugleich
37. Majestät in Niedrigkeit
38. Menschensohn, Heiland, in dem sich
39. O du fröhliche Weihnachtszeit
40. Seht die frommen Hirten beten
41. Süßer die Glocken nie klingen
42. Stille Nacht, heilige Nacht
43. Wie sollen wir Dir, Vater, danken?
44. Wie schön leuchtet der Morgenstern
45. Zu Bethlehem geboren
46. Alle Erdenfreuden rauschen schnell an uns vorbei
47. Bis hierher hat mich Gott gebracht
48. Brüder, reicht die Hand zum Bunde!
49. Danket dem Herrn! Wir danken dem Herrn
50. Das Jahr ging still zu Ende
51. Das Jahr ist nun zu Ende
52. Das Jahr will wieder scheiden
53. Des Jahres erster Morgen
54. Du bist, o Gott, der Herr der Zeit
55. Gottlob, ein Schritt zur Ewigkeit
56. Gott mit mir auf allen Wegen
57. Halleluja! Dank sei Gott, dem Herrn
58. Hilf, Herr Jesu, laß gelingen
59. Lobe den Herren, den mächtigen König
60. Nun danket alle Gott
61. Nun laßt uns gehn und treten
62. Auch ich hab heut den Stern gesehn
63. Hört heut der Weisen große Frage
64. Jesus, großer Wunderstern
65. In der Sendung von Aposteln
66. Werde Licht, du Stadt der Heiden
67. Wohl glänzt in lieblich schöner Pracht
68. Eine Herde und ein Hirt
69. Hosianna! Gelobt sei, der da kommt
70. Tröstet, tröstet mein Volk
71. Zion, Zion, Gottesstätte
72. Am Kreuze meines Heilands
73. Eines wünsch ich mir
74. Es ist ein Born
75. Fels des Heils, geöffnet mir
76. Heile mich, o Heil der Seelen
77. Herzliebster Jesu, was hast Du verbrochen?
78. Jesu, meines Lebens Leben
79. Lass mir Dein Sterben und Dein Leiden
80. Marter Christi, wer kann Dein vergessen
81. O Du Lamm Gottes
82. O Haupt voll Blut und Wunden
83. O Lamm Gottes, unschuldig
84. Sei getreu bis in den Tod
85. Christe, Du Lamm Gottes
86. Es ist vollbracht
87. Geh im Geist nach Golgatha
88. Horch, die Stimme ewger Liebe
89. Nacht ist's, kein einzger heller Stern
90. Sieh, das ist Gottes Lamm
91. Wollt ihr wissen, was mein Preis?
92. Amen! Lob und Preis und Stärke
93. Christus, der Sieger ist frei von den Banden
94. Christus ist erstanden
95. Er lebt, seht nur, sein Grab ist leer
96. Halleluja! Auferstanden!
97. Halleluja! Jauchzt, ihr Chöre
98. Du liebliches Ostern
99. Hin ist die Nacht
100. Jauchzet heut alle laut
101. Ich weiß, daß mein Erlöser lebt!
102. Jesus, meine Zuversicht
103. In finstrer Gruft Er lag
104. Jubelklänge! Festgesänge!
105. Macht auf das Tor Gerechtigkeit
106. Mächtig braust ein Frühlingswehen
107. O du fröhliche Osterzeit
108. O Tod, wo ist dein Stachel nun?
109. Osternacht! Osternacht! Hast der Welt
110. Rausche, du Frühlingslied!
111. Sei uns gegrüßet
112. Viktoria! Mein Heiland lebt!
113. Wandle leuchtender
114. Willkommen, o fröhlicher Ostertag!
115. Ach, wundergroßer Siegesheld
116. Auf Christi Himmelfahrt allein
117. Die Sach ist Dein, Herr Jesu Christ
118. Großer Mittler, der zur Rechten
119. Jesus Christus herrscht als König
120. Nicht auf Erden bleib
121. Über aller Himmel Heere
122. Geist der Wahrheit, Geist der Liebe
123. Geist des Glaubens, Geist der Stärke
124. Geisteswind aus Himmelshöhen
125. Heilger Geist, nimm ganz uns ein
126. Herr, gib mir Deinen Heilgen Geist
127. O du fröhliche Pfingstenzeit
128. O Heilger Geist, kehr bei uns ein
129. O komm, du Geist der Wahrheit
130. Pfingstfest, Tag der Gnade
131. Preis hall an diesem Freudenfest!
132. Rausche unter uns, Du Geist
133. Schmuckt das Fest mit Maien!
134. Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße der Boten
135. Zieh ein zu meinen Toren
136. Am Gnadentor steh ich
137. An Dir allein hab ich gesündigt
138. Aus tiefer Not schrei ich zu Dir
139. Du Schöpfer meines Lebens
140. Du weinest vor Jerusalem
141. Gebeugt komm ich zum Gnadenthron
142. Gehe nicht vorbei, o Heiland
143. Hier ist mein Herz!
144. Hier liegt vor Dir, o Gottessohn
145. Ich stand bei meiner Mutter
146. Jesus nimmt die Sünder an
147. Liebster Jesu, Du Heiland mein
148. O kehr zurück ins Vaterhaus
149. O komm doch zu Jesu
150. Quell der Barmherzigkeit
151. Seele, schmerzen dich die Sünden?
152. Suchst Frieden du fürs sündge Herz
153. Auf zu dem Herrn heb die Hande
154. Beschwertes Herz, leg ab die Sorgen
155. Bist du ein Christ nach dem Bekenntnis?
156. Das Wort des Herrn ertönet laut
157. Dich seh' ich wieder, Morgenlicht
158. Die große Gottesgnade
159. Dies ist der Tag, den der Herr macht
160. Eins bitte ich vom Herrn
161. Es fließt ein Strom so klar und rein
162. Es lebe Jesu Christi Ruhm
163. Frisch von dem Thron des Lammes
164. Herrlich winkt die Stadt
165. Herz und Herz vereint zusammen
166. Hier ist Jesus, willst du Gnade?
167. Hörst du, mein Kind?
168. Hört, die Himmelsglocken schallen
169. Hört, die Morgenglocken klingen
170. Hört die Wachter in Zion!
171. Hört, Jesus ruft
172. Ich bin in Gottes Haus versammelt
173. Ich weiß ein Wort so herrlich
174. Ich weiß eine liebe Kapelle
175. Ich weiß eine Quelle, so herrlich
176. Ich weiß einen Strom
177. Jesus liebt die Kinder
178. Jesus ruft freundlich Verlorne nach Haus
179. In der stillen Nächte Stunden
180. Kennst du das Land wo ewge Freuden blühn
181. Kennst du das Wort, das Felsen sprengt
182. Komm doch zur Quelle des Lebens
183. Komm heim, komm heim! O du irrende Seel!
184. Komm heim zum Vaterhause
185. Komm, hör Sein Wort
186. Komm, Kind, komm in das Haus des Herrn
187. Komm, komm zu Jesu
188. Komm, lechzende Seele
189. Komm zu dem Heiland
190. Kommt doch, o ihr lieben Kinder
191. Kommt her, ihr seid geladen
192. Kommt, o kommt, ihr Kinder alle
193. Mache dich auf, o Zion, werde Licht
194. Macht mir auf die schöne Pforte
195. Noch ruft der Herr
196. Nur Einen Wunsch, nur Ein Verlangen
197. O komm mit mir! Ich will dich leise
198. O Pilger, eil herzu
199. O Seele, komm eilends zum Kreuze
200. O wie freun wir uns der Stunde
201. O wie höre ich Dich so gern
202. Seele, da wir für dich flehn
203. Seele, was stehst du noch fern?
204. Seid stille, Sinn und Geist
205. Sünder, komm und laß dich retten
206. Schalle wieder im höhern Chor
207. Was stehst du noch draußen vorm Tore
208. Wer da will, der komme
209. Wie lieblich ist es Sonntags früh
210. Wie lieblich sind Deine Wohnungen
211. Wo find ich Jesum?
212. Zu des Heilands Füßen
213. Ach bleib mit Deiner Gnade
214. Allmacht, Allmacht! hilf dem Schwachen
215. Du, guter Hirte, suchest mich
216. Du weisst es, Herr
217. Fels Gottes, woraus wir gehauen
218. Gott, Deine Güte reicht so weit
219. Gott, dir gefällt kein gottlos Wesen
220. Gotteslamm, teurer Seelenbräutigam
221. Großer Immanuel, Siegesfürst, Lebensquell
222. Herr, hier bring ich mein Alles
223. Herr, lehr mich im Stillen
224. Herr, öffne mir die Herzenstür
225. Herr, öffne selbst uns Ohr und Herz
226. Herr, wende Dich zum Flehen
227. Hier stehen wir von nah und fern
228. Ich bete an die Macht der Liebe
229. Ich bin ein Kind, so arm und klein
230. Laßt die Kindlein zu mir kommen
231. Licht von Licht, erleuchte mich
232. Liebster Jesu, wir sind hier
233. Mache dich, mein Geist, bereit
234. Näher, mein Gott, zu Dir!
235. Nimm unser Herz gefangen
236. O bleibe, Herr, der Abend bricht herein
237. O mein Jesu, breit die Decke
238. Reich des Herrn, Reich des Herrn! Brich hervor
239. Seht, wie Daniel in Babel betet
240. Sieh, ich breite voll Verlangen
241. Stell Dich ein in unsrer Mitte
242. Um Gold und Schätze bitt ich nicht
243. Vor meines Herzens König
244. Wenn Gottes Winde wehen
245. Wie die Frühlingsblumen blühen
246. Wie könnt ich ruhig schlafen
247. Wie selig ist das Volk des Herrn
248. Wir kommen, Deine Kinder
249. Wir liegen hier zu Deinen Füßen
250. Wir treten mit Beten
251. Zu Gott in Himmel beten
252. Auf ewig bei dem Herrn
253. Aus Christi Liebe reinem Quell
254. Beinah bekehret
255. Betgemeinde, heilge dich
256. Das Gotteshaus ist unsre Lust
257. Dein bin ich, Herr, dir will ich mich
258. Dein Wort, o Herr, ist milder Tau
259. Der Herr ist Gott! Und keiner mehr
260. Der König kommt! Ertönt der Ruf
261. Dich schau ich, Gott, in deinen Taten
262. Dir, Dir, Jehovah, will ich singen
263. Du bist eine Gotteskraft
264. Du Seelenfreund, zum Heil gesandt
265. Fels des Heils, von Gott gesandt
266. Fort, fort mein Herz zum Himmel
267. Geh aus mein Volk, geh aus von Babel
268. Gott, mein Licht, erleuchte mich
269. Hehr und heilig ist die Stätte
270. Heilger Jesu, Heilgungsquelle
271. Herr, du hast dich uns gegeben
272. Heute baut der Herr Sein Haus
273. Höret, Ein schmaler Weg
274. Ich bin Dein, o Herr!
275. Ich bin von Dir gezeuget
276. Ich will streben nach dem Leben
277. Kennst du die wunderbare Quelle
278. Menschenfreund, nach Deinem Bilde
279. O Apostel Jesus Christus
280. O sehet hier den Fürst des Lebens
281. O seliger Sonntag
282. O Sünder, vernehmt
283. O Wort meines Jesu
284. Seele, auf, ich will's verkünden
285. Schöpfer meines Lebens
286. Von dem Kreuz aus Jesu Wunden
287. Wär gleich blutrot die Sünde
288. Wie hold ist diese Stille
289. Will nun besser wandeln
290. Wo Apostel stehn, Gottes Winde wehn
291. Wort des Lebens, lautre Quelle
292. Zu Jesu Füßen ist Fried und Leben
293. Der Herr ist mein Licht
294. Der Herr ist treu
295. Die Gewißheit des ewigen Lebens
296. Ein starker Fels ist unser Gott
297. Einen festen Glaubensstab
298. Einen goldnen Wanderstab
299. Geht es auch durch Sturm und Wetter
300. Halleluja! Jesus führt mich
301. Harre, meine Seele
302. Herr, der Du mir das Leben
303. Ich bin so gern, so gern daheim
304. Jesus, Heiland meiner Seele
305. Jesus im Apostel, Dir vertrau ich
306. In der Felsenkluft geborgen
307. In des Lebens trüben Tagen
308. Mein Vater, der im Himmel wohnt
309. Mein Vater ist reich
310. Mein Vater, wie Du willst
311. Nacht und Tod, weichen vor dem Morgenrot
312. O heilige Dreifaltigkeit
313. Schenk mir Jakobs Kräfte
314. Was Gott tut, das is wohlgetan
315. Was ist die Macht, was ist die Kraft?
316. Weg, Welt, mit deiner Lust
317. Welch ein Freund ist unser Jesus
318. Wenn ich Jesum habe
319. Wie lieblich ist doch, Herr, die Stätte
320. Wie quillt doch Dein Segen
321. Wie wohl ist mir, wie froh bin ich
322. Auf! auf und lasst uns eilen
323. Auf, denn die Nacht wird kommen
324. Auf zum Werk!
325. Brüder auf, zu dem Werk
326. Das walte Gott!
327. Dem heiligen Geiste
328. Die Segenshände breite
329. Ein Tagwerk für den Heiland
330. Einer ist's, an dem wir hangen
331. Eins ist not! Ach, Herr, dies Eine
332. Erwach aus deinem Schlummer
333. Fahre fort, fahre fort
334. Hast du keinen Raum fur Jesum?
335. Hast du mich lieb?
336. Jetzt, wo noch im Jugendlenze
337. Kehr zurück zur ersten Liebe
338. Kennt ihr das Amt
339. Kinder! Lasset euch belehren
340. Kleine Tropfen Wasser
341. Manches Herz will fast ermüden
342. Merk, Seele, dir das grosse Wort
343. Müder Schnitter, wo kommst du her?
344. O kaufe aus die Gnadenzeit
345. O selig Haus
346. O wache auf vom Sündenrausch
347. Oft streust du Samen auf harten Weg
348. Sag, warum noch warten?
349. Seht die Schnitter bei der Arbeit
350. Stehet auf, ihr Gotteszeugen
351. Vom Berge Zion
352. Wacht auf! Ihr matten, müden Herzen!
353. Weisst du, wieviel Sterne stehen?
354. Willst du noch länger Sklave sein?
355. Zu lernen bleibt noch unsern Seelen viel
356. Ein Christ kann ohne Kreuz nicht sein!
357. Ein Ort ist mir gar lieb und wert
358. Es ist noch eine Ruh vorhanden
359. Es sehnt das Kind sich nach dem Mutterherzen
360. Ich fand den Born der Freude
361. Je größer Kreuz, je näher Himmel!
362. Im niedern Stübchen
363. Komm, trockne die Tränen
364. Mir ward in bangen Sorgen
365. Nach des Friedens süßer Stille
366. O lass mich bleiben bei dem Eingen
367. O Lebensquelle, Himmelsborn
368. Reich mit Kraft und Macht erfüllet
369. Sei getrost, o Seele
370. Seid getrost, ihr Erlösten
371. Wahre Freuden
372. Was ist das Göttlichste auf dieser Welt?
373. Wasserströme will ich gießen
374. Welch süßer Trost ward mir
375. Wenn dein Herz sich plaget
376. Wenn du in des Lebens Stürmen
377. Zaget nicht, wenn Dunkelheiten
378. Auf, ihr Freunde!
379. Bewahr dem Herrn die Treue
380. Brüder! Seht die Bundesfahne
381. Der Welterlöser birgt mich gut
382. Die Wahrheit siegt
383. Ein feste Burg ist unser Gott
384. Ein kleines Schiff war auf der See
385. Frisch Voran!
386. Fürchte nichts, denn sieh, am Steuer
387. Glaube all und jeden Tag
388. Glaube leitet uns durchs Leben
389. Heb, Pilger, hoch dein Haupt
390. Heilger Geist, Du Trost und Rat
391. Hinauf, auf Zions Höhen
392. Ich bin ein gewappneter Krieger
393. Immer mutig vorwärts
394. In Nacht und Sturm gehüllet
395. Ist es eine Freude
396. Licht strahlt von ferne
397. Männer ohne Furcht und Wandel
398. Meister, es toben die Winde
399. Mir nach! spricht, Christus, unser Held
400. Nimm Jesus in dein Lebensschiff
401. O, ein glorreich Banner träget jedermann
402. Ringe recht, wenn Gottes Gnade
403. Ruf laut, du Geist der ersten Zeugen
404. Tobt auch der Sturm
405. Türmen sich Wogen
406. Und dennoch, wenn's auch tobt
407. Unter uns in Glaubenshöhen
408. Von lichtumflossnen Bergeshöhn
409. Vorwärts, aufwärts, himmelan
410. Wer überwindet, der soll wahrlich essen
411. Wir können's ja nicht lassen
412. Wir treten zum Beten
413. Der Herr hat Zion erwählet
414. Der Herr ist mein getreuer Hirt
415. Die Liebe ist viel stärker als der Tod
416. Du nur bist mein Gesang
417. Ein Gärtner geht im Garten
418. Ein Liebesmeer, so wunderbar
419. Einen Freund hab ich gefunden
420. Es war doch eine Segensstund
421. Friede, Gottes Friede
422. Gott ist die Liebe
423. Heut auf grüne Auen führt
424. Ich hab ein schönes Plätzchen auf der Welt
425. Ich hab einen guten Hirten, Jesum im Apostelamt
426. Ich hab in Jesu Heil gefunden
427. Ich hab's so gut bei Dir
428. Jesus Christus ist der Eine
429. In Jesu Arm ruh ich so wohl
430. Lämmer des Hirten
431. Mein Jesus ist der beste Freund
432. Meines Lebens beste Freude
433. O in den Armen Jesu
434. O Liebe, goldner Sonnenschein
435. O wie süß klingt Jesu Name
436. Rühmt den Segen, rühmt die Liebe
437. Seliges Wissen: Jesus ist mein!
438. Soviel der Mai auch Blümlein beut
439. Viel zu gering bin ich
440. Weil ich Jesu Schäflein bin
441. Welche segensreiche Stunde
442. Wenn auch Stürme mächtig tosen
443. Wenn Friede mit Gott meine Seele durchdringt
444. Wie froh und glücklich darf ich sein
445. Wie herrlich, wie selig bei Jesu
446. Zu dem Berg der Seligkeiten
447. Dank, Herr, für den Unterricht
448. Das Werk ist Dein
449. Die Gnade unsers Herrn Jesu Christ
450. Du Gott geweihte Zeugenschar
451. Ein Herz und Eine Seele
452. Eins im Geist und Streben
453. Erhebt euch von der Erde
454. Halleluja! Schöner Morgen
455. Herrlich, herrlich bauet Gott Sein Werk!
456. Jesus, der Weinstock
457. Laß mich Dein sein und bleiben
458. Laßt uns Zionslieder singen
459. Läutend, süße läutend
460. Mag draußen auch fließen
461. O wie köstlich sind die Stunden
462. Segne und behüte
463. Unsern Ausgang segne Gott
464. Von Jahr zu Jahr wächst Gottes Werk
465. Wer sind meine Brüder?
466. Wie lieblich hienieden
467. Wohin wollt ihr, Pilger, ziehen
468. Abba, mein Vater
469. Aus des Sohnes Hand wird mir Heil!
470. Bietet Gott in Seinem Sohne
471. Der große Arzt ist jetzt uns nah
472. Die Gnade sei mit allen
473. Ewges Erbarmen, wie klingt's so süß
474. Fürwahr, es ist doch große Gnad
475. Herr, ich bin Dein!
476. Herr, o mein Heiland
477. Ich lebe von Barmherzigkeit
478. Ich weiß mir etwas Liebes
479. Lobt, ihr erlösten Scharen
480. Mein Leib und Seele freuen sich dein
481. Mir ist Erbarmung widerfahren
482. O groß an Gnaden, Herr, bist Du!
483. O wie selig sind die Seelen
484. Rabbuni! Dir zu Füßen Sieh Deine arme Magd
485. Reich strömte der Segen
486. Reiches Versprechen
487. Weicht, ihr Berge, fallt, ihr Hügel!
488. Wie herrlich ist's, ein Schäflein Christi werden
489. Wir haben einen Hirten
490. Brüder und Schwestern, freuet euch
491. Der Frühling kehrt nun wieder
492. Dich will ich preisen!
493. Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre!
494. Großer Gott, wir loben dich
495. Herbei, herbei! Kommt, Brüder
496. Herr, Dir sei preis
497. Herr, Du hast uns reich gesegnet
498. Jesus, Dir zu singen
499. Kommt, die Ihr liebt den Herrn
500. Kommt und lasst uns preisen
501. Laßt die Herzen immer fröhlich
502. Laßt froh uns Jubellieder singen
503. Laßt uns fröhlich Lieder singen
504. Laßt unser Loblied steigen
505. Lobe den Herren, o meine Seele
506. Lobt den Herrn! Er ist die Liebe
507. Lobet den Herren, ihr Völker
508. Lobt froh den Herrn, ihr jugendlichen Chöre!
509. O, daß ich tausend Zungen hätte
510. Preis dem Herrn mit Herz und Munde
511. Preis, Lob und Ehr dem höchsten Gut
512. Preis sei Dir, Du wahres Gotteslamm
513. Wie groß ist des Allmächtigen Güte
514. Einen Tag im Himmel leben
515. Endlich, endlich muß es doch
516. Es geht heimwärts, ihr Pilger
517. Freue dich, o liebe Seele
518. Gleich wie die schimmernden Sterne
519. Ich bin ein Pilger Gottes
520. Ich möchte heim
521. Ich trage, wo ich gehe
522. Ich weiß ein herrlich Land
523. Ich weiß eine Stadt
524. Laßt mich gehn, laßt mich gehn
525. Nach der Heimat möcht ich wieder
526. Stimmt an mit vollem Klang
527. Unter einer Trauerweide
528. Wie der Hirsch nach frischen Quellen
529. Wo findet die Seele die Heimat
530. Wo keine Wolke mehr sich türmt
531. Das Joch ist nun zerbrochen
532. Dem König, welcher Blut und Leben
533. Die ihr Christi Jünger seid
534. Ein Ort ich hier auf Erden fand
535. Ein Strom hält hier die Auen grün
536. Eine reine Liebesquelle quillt mir heut aus Jesu Tun
537. Erlöst bin ich, selig in Jesu
538. Friede, Friede tönt es ins Herz
539. Gute Hirte, habe Dank
540. Herr Gott, Allmächtiger
541. Herr Jesu, Dir sei Preis und Dank
542. Herrliche, liebliche Stunde
543. Ich fand bei Jesu Ruh und Fried
544. Ich juble es in heller Wonne
545. Ich kenn ein hellen Edelstein
546. Jesu Blut ist nun geflossen
547. O bei Jesu ist's wunderbar schön
548. O ein Gnadenmeer voller Seligkeit
549. O Jesu, der Du vor dem Scheiden
550. O mein Jesu, Deine Güte
551. O, welch seliger Gewinn
552. Preis Dir, Du Ewiger
553. Reicher König, Wirt voll Gnaden
554. Seliger Friede, köstliche Gab
555. Süße Kost des Himmels
556. Unter meines Apostels Flügel
557. Versöhnt, versöhnt aus Gnaden
558. Welch Glück ist's, erlöst zu sein
559. Wie heilig ist doch dieser Ort
560. Zu Jesu Füßen darf ich nun
561. Der Salbung Geist
562. Führt mich ein zu Zions Toren
563. Herr, mein Heiland und mein Hirte
564. Horch, es klopfet! Für und für
565. Komm, geh jetzt in die Arche ein
566. Komm, komm zu Jesu
567. Mächtige Ströme des Segens
568. Mein Gott, o meine Liebe
569. Meine Seele ist stille zu Gott
570. Nahe bei Jesu
571. O großer Gott! Allmächtger Gott
572. So nimm, Herr, meine Hände und führe mich
573. Auf des dreiein'gen Gottes Namen
574. Guter Jesu, wir stehn hier
575. Lieber Vater, nimm zur Stund
576. O selig Haus, wo man die lieben Kleinen
577. O schließ in Dein göttlich Erbarmen
578. Geh früh, dich zu erquicken
579. Herr, hilf, mein Herz ist fern von Dir
580. Herr, Dir gelob ich heute Treue
581. Herr Gott, von großer Güte
582. Mein Gott, verlaß mich nicht
583. Seid gegrüßet, junge Christen
584. Vor Dir, Todesüberwinder
585. Auf euch wird Gottes Segen ruhn
586. Herr, mit Inbrunst bitten wir
587. Jesus, geh voran
588. O selig Glück, wo Hand in Hand
589. Senke, o Vater, herab Deinen göttlichen Frieden
590. Wo Du hingehest
591. Zwei Hände wollen heute sich an heilger Stätte fassen
592. Bethesda ist offen
593. Du, Herr aller Herren
594. Gegrüßet sei heute, mein Heiland
595. Herr, nach Deiner Gnade trachtet
596. Herr, sieh gnädig auf mich nieder
597. Herrlich strahlt des Meisters Gnade
598. Keiner wird zu Schanden
599. Lobt den Herrn!
600. Mit liebendem Herzen
601. O freu dich, kleine Herde
602. Preis Dir, o Herr
603. Sei willkommen, Born der Gnade
604. Seid gegrüßt, Ihr Gottesmänner
605. Welche Wahl! Aus freien Gnaden
606. Willkommen, o willkommen
607. Ade! Ihr Brüder, Schwestern mein
608. Ade, ihr lieben Brüder
609. Dank Dir, Freund der Sünder
610. Der König ist Jesus
611. Die schwere Trennungsstunde schlägt
612. Frolocket am fröhlichen Feste
613. Lebet wohl, geliebte Brüder
614. Licht nach dem Dunkel
615. O ich hab das Heil gefunden
616. Reicht euch die Hände
617. Was fürcht ich noch
618. Abendruhe, nach des Tages Lasten
619. Daheim, o welch ein schönes Wort
620. Der Heimat zu
621. Der Herr der Ernte winket
622. Die Erlösten warten unser
623. Die Heimat des Vaters
624. Erlöst vom Schmerz
625. Es ist bestimmt in Gottes Rat
626. Gottes Wege gehn durch Leiden
627. Herrliches, liebliches Zion
628. Ich gehe heim
629. Ich weiß ein Reich, da Jesus thront
630. Jerusalem im ewgen Licht
631. Jerusalem, mein glücklich Heim
632. Mag auch die Liebe weinen
633. Meine Heimat ist dort in der Höh
634. Sehn wir uns wohl einmal wieder?
635. Wie sie so sanft ruhn
636. Wie wird uns sein?
637. Zehntausendmal Zehntausend
638. Vater, kröne Du mit Segen
639. Froh soll unser Lied erschallen
640. Wir nehmen aus Apostels Hand
641. Gib Deinen Segen, treuer Gott
642. Preiset Gott mit lauten Schalle
643. Dennoch, dennoch, trotz der Sorgen
644. Du Herr, schufst einen Hausaltar
645. Welch ein hoher Tag der Gnade
646. Ein Haupt hast Du dem Volk gesandt
647. Gott woll uns hochbeglücken
648. Was wünschen wir dem Vaterland?
649. Rauscht empor, ihr Jubelklänge
650. Heut ist der Tag des Herrn
651. Mache dich auf und werde Licht!
652. Der Du von dem Himmel bist
653. Stürmen Windeswogen
654. Treff ich dich wohl bei der Quelle
655. Mit lieblichen Klang erschall unser Sang
656. Ich will mich wieder zu dir kehren
657. Ich freue mich deß, das mir geredet ist
658. Einen Fels hab ich gefunden
659. Gott des Himmels und der Erden
660. O Bethanien, du Friedenshütte
661. O bilde mich, mein Meister
662. Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzet
663. Auferstehn, ja auferstehn wirst du
664. Wiedersehn, o Wiedersehn in des Paradieses Auen
665. Gott, mein Heil! Du bist meine Hilfe
666. Vollendet hat der Tag die Bahn
667. Süßes Glück, du Seelenfriede
668. Alles Leben strömt aus Dir
669. Vater, es gescheh Dein Wille
670. Gott ist mein Lied
671. Preis dem Schöpfer, Weltenmeister
672. Seid gesegnet, junge Reben
673. Eins ist not!
674. Heute, heute, so ihr Seine Stimme höret
675. Fahret hinauf zur Höh!
676. Zu der reinen Liebesquelle
677. Du willst das ganze Herz
678. Gib mir mehr von Deinem Geiste
679. Weinen laßt mich, bitter weinen
680. Wenn der Herr die Gefangenen Zions erlösen wird
681. Herz, mein Herz, welch sanfte Lust
682. Lobet ihr Himmel, ihr Sonnen, ihr Sterne
683. Die Kirchenglocken hallen voll hoher Majestät
684. Es sollen wohl Berge weichen
685. Habt ihr, habt ihr nicht Den gesehen
686. O Bethlehem, du kleine
687. Steig hoch empor, mein Lied
688. Herr, ich habe lieb die Stätte Deines Hauses
689. Ich danke Dir, Gott, daß Du so gnädig bist
690. Ob Tausend zur Rechten auch fallen
691. Gott wird abwischen alle Tränen
692. O Gnadenquelle, Jesu mein
693. Der Du für uns gestorben
694. Komm, heilger Geist, erfülle mich
695. Neige Dein Ohr
696. Vater unsrer Väter
697. Wer klopfet für und für
698. Wer sind die, so weiß geschmückt
699. Ich träumte einst in Dämmerstunden
700. Der Herr ist mein Hirt
700 a. Ich will mich freuen
700 b. Danket dem Herrn, denn Er ist freundlich
700 c. Allein Gott in der Höh sei Ehr
700 d. Ja, der Geist spricht, daß sie ruhen
700 e. O Gottes Lamm, unschuldig
700 f. Ehre sei dem Vater
700 g. Heilig, heilig, heilig
700 h. Heilig, heilig, heilig
700 i. Ehre sei Gott in der Hohe
700 k. Heilig, heilig, heilig ist Gott der Herr
700 l. Freuet euch in dem Herrn allewege
700 m. Halleluja, Halleluja, Halleluja
o. N. Gegrüßt seid, Brüder!
(nur Orgelbuch) Fuge
(nur Orgelbuch) Largo
(nur Orgelbuch) Choral
(nur Orgelbuch) Der Hirt


Verweise

  1. Neuapostolische Rundschau vom 4. September 1910
  2. Neuapostolische Rundschau vom 28. Mai 1911
  3. Neuapostolische Rundschau vom 8. August 1909