Emanuel Gohle

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emanuel Gohle (* 8. September 1867 in Berlin; † 15. Juli 1937 ebenda) war ein neuapostolischer Komponist und Liederdichter.

Emanuel Gohle schloss sich nach seiner Militärzeit einer Baptistengemeinde an. Im Jahre 1896 hatte er erstmals Kontakt zur Neuapostolischen Kirche. Er wurde am 22. Februar 1897 neuapostolisch. Gohle studierte Musik und wurde Lehrer am Berliner Konservatorium. In der noch jungen Kirche erhielt er den Auftrag, Chöre zu gründen und zu schulen, sowie Lieder für den Chor- und Gemeindegesang zu schaffen. Er wirkte unter anderem in der Gemeinde Schwaan im Bezirk Rostock, wo er zeitweilig auch die Chorleitung innehatte. Die vielen von ihm geschriebenen und komponierten Lieder wurden zum festen Stamm der neuapostolischen Musikkultur.

Lieder

Hier nur eine kleine Auswahl:

  • Bewahr dem Herrn die Treue (GB 1925, Nr. 379)
  • Ehre sei Gott (altes Chorbuch der NAK, Nr. 322)
  • Ein Liebesmeer (altes Chorbuch der NAK, Nr. 201)
  • Erlöst, erlöst (altes Chorbuch der NAK, Nr. 186)
  • Froh soll unser Lied erschallen (GB 1925, Nr. 639)
  • Geht es auch durch Sturm und Wetter (GB 1925, Nr. 299)
  • Gib mir zu trinken (altes Chorbuch der NAK, Nr. 6)
  • Halleluja, Jesus führt mich (altes Chorbuch der NAK, Nr. 199)
  • Herrlich, herrlich bauet Gott sein Werk (GB 1925, Nr. 455)
  • Ich hab in Jesus Heil gefunden (GB 1925, Nr. 426)
  • Ich hab’s so gut bei dir, o Herr (GB 1925, Nr. 427)
  • Ich weiß ein herrlich Land
  • Jauchzet Gott, alle Lande (altes Chorbuch der NAK, Nr. 255)
  • Jubelt, der Herr ist erstanden (altes Chorbuch der NAK, Nr. 346)
  • Mach mich reiner (altes Chorbuch der NAK, Nr. 129)
  • Nach der Heimat (altes Chorbuch der NAK, Nr. 277)
  • Nimm Jesus in dein Lebensschiff (GB 1925, Nr. 400)
  • Mein Vater, wie du willst
  • Neunundneunzig Schafe (altes Chorbuch der NAK, Nr. 197)
  • Nimm unser Herz gefangen (GB 1925, Nr. 235)
  • O bei Jesus ist’s wunderbar schön
  • O Gnadenquelle (altes Chorbuch der NAK, Nr. 200)
  • O wie freun wir uns der Stunde (GB 1925, Nr. 200)
  • Preiset Gott, denn Gott ist Liebe (GB 1925, Nr. 492)
  • Stern, auf den ich schaue (altes Chorbuch der NAK, Nr. 140)
  • Wer überwindet (GB 1925, Nr. 410)
  • Wort des Lebens, lautre Quelle (GB 1925, Nr. 291)

Stil

Emanuel Gohle wurde sehr durch den Stil des Erweckungsliedes beeinflusst (vgl. mit den Werken von Ernst Heinrich Gebhardt, Philip Paul Bliss und Ira David Sankey). Er blieb diesem Stil auch bis ins 20. Jahrhundert treu. Seine Prägung durch die Werke von Bliss und Gebhardt zeigt sich vor allem in der Harmonik. In der Taktwahl verwendete er oft 6/8- und 9/8- Takte; ersterer tritt sehr häufig beim Erweckungslied auf. Eine Besonderheit des Komponisten Gohle war allerdings die vermehrte Verwendung von Triolen in Liedern des 4/4-Taktes; diese findet man nahezu gar nicht bei Bliss oder Gebhardt. Es könnte sich hierbei um eine Rückbesinnung auf die häufig vorkommenden Dreiergruppen im White Gospel handeln, wie er in den Vereinigten Staaten des 19. Jahrhunderts gesungen wurde. Gohle ist, obwohl er während der Jahrhundertwende komponierte, als Romantiker einzustufen. Er ist dabei eher ein später Romantiker als ein Spätromantiker, da er niemals den romantischen Stilismus zugunsten spätestromantischer oder gar moderner Wendungen aufgab. Emanuel Gohle ist Inbegriff gewachsener neuapostolischer Musikkultur, wie sie vor Ausgabe des neuen Gesangbuches (Gesangbuch der Neuapostolischen Kirche) im Jahr 2005 bestanden hat.

Jüngere Komponisten haben mittlerweile seine Lieder neu interpretiert und teilweise in Harmonie und Melodik verändert. Möchte man Gohles Lieder im Original studieren, muss man daher auf das alte Gesangbuch (Neuapostolisches Gesangbuch) oder die neuapostolische Chormappe/das Chorliederbuch (verwendet bis 2013) zurückgreifen. Auch das Chorbuch für den neuapostolischen Gottesdienst enthält noch Werke von ihm.

siehe auch

Quellen

  • Gemeindebrief der Gemeinde Schwaan, Bezirk Rostock, Dezember 2006, S. 5.
  • Gesangbuch der Neuapostolischen Kirche
  • Neuapostolisches Gesangbuch
  • Chorliederbuch der Neuapostolischen Kirche
  • Ober, Hermann: Lieder, Dichter, Komponisten - Handbuch zur neuapostolischen Musikliteratur, Frankfurt 1999.
  • Chronik der Neuapostolischen Kirche in Berlin, Berlin 1986.

Weblinks

www.nak-norddeutschland.de (pdf)