African Joy

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Titelbild der African Joy

African Joy (deutsch: Afrikanische Freude) ist ein kirchliches Magazin und erscheint seit März 2009 im Auftrag der Neuapostolischen Kirche.

African Joy erscheint zurzeit zwei- bis dreimal im Jahr in den neuapostolischen Gebietskirchen Cape, East Africa, South East Africa und Zambia mit einer Gesamtauflage von 655.000 Exemplaren.

Auflagen und Verbreitung

Die Auflage der ersten Ausgabe lag bei 394.000 Stück. Die zweite Ausgabe erreichte bereits über 600.000 Haushalte. Dem Erscheinen des Magazins liegt der Wunsch zu Grunde, den schon Stammapostel Richard Fehr vor Jahren formulierte, eine Zeitschrift für alle Mitglieder der Neuapostolischen Kirche zur Verfügung zu stellen. Aktuell wird eine Auflage von 655.000 Exemplare erreicht. Die Produktionskosten liegen bei 10 Cent pro Zeitschrift.

"African Joy" erscheint aktuell in 20 Sprachen, darunter z.B. in Afrikaans, Bemba, Chichewa, Französisch, Englisch, Kaondde, Kiswahili, Lozi, Luganda, Lunda, Luvale, Malagasi, Ndebele, Tonga, Portugiesisch, Shona, Tumbuka und Xhosa.

Koordination

Koordiniert wird African Joy durch die Gruppe „New Apostolic Church Information Group in Africa“. Mitglieder der Gruppe sind: Apostel Joubert (Gebietskirche South East Africa), Bezirksevangelist Kyalo (East Afrika), Priester Kotze (Cape) und Schwester Kangende (Zambia).

Inhalt

"African Joy" hat zwölf Seiten: vier davon sind der internationalen neuapostolischen Kirchenzeitschrift „Unsere Familie“ entnommen, acht enthalten lokale Berichte und Fotos. Das African Joy erscheint im A5-Format und ist für Mitglieder kostenfrei.

Weblinks

siehe auch