Edzard Willem Ansingh

Aus APWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Edzard Willem Ansingh (* 20. August 1826 in Ruinen, NL + 15. September 1910 in den Niederlanden) war ein Geistlicher der Apostolische Zending.

Bild vorliegend? Dein Recht oder gemeinfrei? Kontaktiere uns! apwiki.accounts+create@gmail.com

Biographie

Ansingh scheint bis zu 1875 in Utrecht gelebt zu haben. 1875/76 verzog er mit seiner Familie nach Amsterdam, wo er in der Prinsengracht eine Apotheke betrieb. Wann er mit der Apostolische Zending unter Apostel Friedrich Wilhelm Schwarz in Verbindung gekommen ist, ist derzeit nicht bekannt. Er gehörte jedoch zu den ersten Apostolischen in den Niederlanden und wurde bei der ersten heiligen Versiegelung in den Niederlanden im Mai 1864[1].

Am 6. Dezember 1868 erfolgte seine prophetische Rufung zum Propheten der Gemeinde Amsterdam. Am gleichen Tag wurden für Amsterdam gerufen: Ruys als Hirte,Kroonenburg als Evangelist und Gildemeester als regierender Ältester. Somit war das Vierfache Amt in Amsterdam vorhanden.

Im Jahr 1872 wurde vom Propheten Edzard Willem Ansingh Friedrich Wilhelm Menkhoff zum Apostel für den »Stamm Isaschar« – das heutige Nordrhein-Westfalen – berufen und ordiniert. Ende der 1880er Jahre kam es zum Konflikt zwischen Apostel Schwarz und dem Propheten Ansingh. Ansingh zog sich daraufhin aus der Apostolische Zending zurück. Er scheint auch Amsterdam verlassen zu haben.

Familie

Ansingh war mit Clara Thérèse Schwartze verheiratet, welche aus einer Künstlerfamilie stammte. Berühmt wurde seine Tochter Lizzy Ansingh, eine berühmte niederländische Malerin.

Verweise