Hans-Jürgen Berndt: Unterschied zwischen den Versionen

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Bild eingefügt)
(Bild eingefügt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:AP432H-J.Berndt.JPG|thumb|300px|Apostel Hans-Jürgen Berndt]]
+
[[Datei:AP432Berndt.jpg|thumb|Apostel Hans-Jürgen Berndt 1993]]
 +
[[Datei:AP432H-J.Berndt.JPG|thumb|300px|Apostel Hans-Jürgen Berndt 2012]]
 
'''Hans-Jürgen Berndt''' (*13. Dezember 1950 in Berlin) ist der 432. [[Apostel]] der [[Neuapostolische Kirche|Neuapostolischen Kirche]] in Berlin-Brandenburg sowie für Teile Rußlands, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan.
 
'''Hans-Jürgen Berndt''' (*13. Dezember 1950 in Berlin) ist der 432. [[Apostel]] der [[Neuapostolische Kirche|Neuapostolischen Kirche]] in Berlin-Brandenburg sowie für Teile Rußlands, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan.
  

Version vom 5. Dezember 2014, 15:26 Uhr

Apostel Hans-Jürgen Berndt 1993
Apostel Hans-Jürgen Berndt 2012

Hans-Jürgen Berndt (*13. Dezember 1950 in Berlin) ist der 432. Apostel der Neuapostolischen Kirche in Berlin-Brandenburg sowie für Teile Rußlands, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan.

Biografie

Im Jahr 1953 trennten sich sein Vater von der Familie, sodass seine Mutter sich tapfer mit fünf Kindern durchs Leben schlug. Erst 1987 hatte er während einer Reise in den Westteil Deutschlands die Möglichkeit, am Grab seines Vaters zu beten.

Anfang 1960 erkrankte er schwer an Gelenkrheuma mit Herzentzündung, was zur völligen Lähmung führte. Die Ärzte hatten keine Hoffnung auf seine Besserung. In ihrer tiefen Not bat die Mutter den Hirte Klüss um besondere Fürbitte für ihren kranken Jungen. Sie hatte seit 1958 Kontakt zur Neuapostolischen Kirche und erkannte die Macht der Gebete. Nach viermonatigem Krankenhausaufenthalt wurde er am 31. Juli 1960 durch Bezirksapostel Wilhelm Schmidt versiegelt. Seine Erkrankung verbesserte sich zusehends und er konnte 1966 eine Maurerlehre beginnen die er 1968 erfolgreich abschloss.

1973 verheiratete er sich mit einer Glaubensschwester aus Berlin-Rahndorf. Aus der Ehe gingen sechs Kinder hervor. Den Segen zur Rubinhochzeit empfing das Ehepaar Berndt am 08. September 2013 in der Kirche Berlin-Weißensee aus der Hand des Stammapostels Jean-Luc Schneider.

Seit 1988 ist er in der Bauabteilung unserer Kirche tätig.

Ordinationen