Zaccheus Mweetwa

Aus APWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Apostel Z. Mweetwa

Zaccheus Mweetwa (* 26. September 1940 in Nachibatula/Chief Chikanta (Kalomo/Sambia); † ) ist der 315. Apostel der Neuapostolischen Kirche. Sein Arbeitsgebiet umfasste den Süden Sambias.

Biografie

Nach dem Tod seines Vaters 1947 wuchs er bei einem Onkel, dem jüngsten Bruder seines Vaters, in Choma auf. Durch ihn lernte er die Neuapostolische Kirche kennen, wurde 1954 getauft und am 24. März 1955 von Bezirksapostel Hubert Fernandes versiegelt. In einer einfachen Lehmhütte mit Grasdach fanden in jener Zeit die Gottesdienst in Choma, der damaligen Hauptgemeinde statt. Nach seiner Schulausbildung, die er zum Teil mit dem Verkauf von selbst gebrannter Holzkohle selbst finanzieren musste, da seinem Onkel die finanziellen Mittel fehlten, arbeitete er in verschiedenen Berufen und schließlich im Polizeidienst. Aus seiner am 20. Februar 1967 mit Justinah Musonda geschlossenen Ehe gingen sieben Kinder - vier Jungen und drei Mädchen - hervor. Erst vier Jahre nach seiner Hochzeit wurde seine Ehefrau versiegelt. Rund 37 Jahre lang war er als Amtsträger im Süden von Sambia tätig. Stammapostel Wilhelm Leber wies bei seiner Ruhesetzung darauf hin, dass sich in in der Zeit der Tätigkeit des Apostels Mweetwa im Süden von Sambia die Mitgliederzahl der neuapostolischen Christen verdreifacht habe. 2006 gab es allein in dieser Region über 100.000 neuapostolische Christen. [1]

Verweise

Ordinationen

Verweise/Weblinks