L’Eglise néo-apostolique de France

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Bezirksapostel

(Präsident):

Bernd Koberstein
Bezirksapostelhelfer:
weitere Apostel: Alain Dubois (Frankreich),
Raymond Estrade (Frankreich) ,
insgesamt 45 Apostel
Sitz der Gebietskirche:
erste Gemeinde: ?
gegründet:  ?
Unterbezirke: ?
Gemeinden: rund 9 700(130)
Mitglieder: rund 1.460.000(14 000)
Website: http://www.e-n-a.org/
(Frankreich ohne Missionsgebiete)

Zahlen insgesamt

Die L’Eglise néo-apostolique de France (deutsch: Neuapostolische Kirche Frankreich) ist eine neuapostolische Gebietskirche.

Sie wird geleitet von Bezirksapostel Koberstein und umfasst die neuapostolischen Gemeinden in Frankreich (ohne Hoch-Savoyen), Monaco, Burundi, sowie Französisch Polynesien und Neukaledonien. Der Ostteil der Demokratischen Republik Kongo (Provinzen: Nord-Est, Kasai Occidental, Kasai Oriental und Katanga), gehörte lange Jahre zu dieser Gebietskirche, wurde jedoch zu einem selbständigen Bezirksapostelbereich erhoben.

Die Neuapostolische Kirche Frankreich ist im Stammland Frankreich nicht sonderlich weit verbreitet. Ausnahmen bilden hier die Regionen des Elsass und Lothringens, wo eine traditonsreiche Gemeindeinfrastruktur vorhanden ist. Auf Grund der mitgliederstarken Gebiete der Demokratischen Republik Kongo war die Gebietskirche eine der mitgliederstärksten neuapostolischen Gebietskirchen.

Geschichte

Erste Gemeinden, die sich im Elsass bildeten, wurden aus der Schweiz und von Baden aus betreut.

Bezirksapostel