Ingolf Schulz

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ingolf Schulz (* 17.11.1956) war ein Apostel im Apostelamt Jesu Christi K.d.ö.R und in der Altapostolischen Kirche (Deutschland) e.V.

Bild vorliegend? Dein Recht oder gemeinfrei? Kontaktiere uns! apwiki.accounts+create@gmail.com

Biografie

Später wurde er der leitende Apostel des Apostelamtes Jesu Christi K.d.ö.R. (AJC K.d.ö.R.) mit Hauptsitz in Cottbus. Am 1. Juli 2006 legte er aber alle Funktionen und das Apostelamt für die Gemeinschaft nieder.

Ursachen des Weggangs waren unterschiedliche Auffassungen über die zukünftige Zusammenarbeit mit der Old Apostolic Church Südafrika (OAC), mit deren Aposteln in den vergangenen Jahren immer wieder Gespräche geführt wurden.

Nach seiner Meinung sollte ein organisatorischer Zusammenschluss erfolgen. In Lehrfragen herrsche große Übereinstimmung zwischen der OAC und dem Apostelamt Jesu Christi K.ö.R. Um die Nähe zur OAC zu dokumentieren, ließ er sich im Jahre 2005 in der OAC zum Apostel salben, was aber nicht aktiv kommuniziert wurde.

Er gründete zusammen mit Apostel Uwe Jacob und Apostel Hans-Georg Richter zum 1. Januar 2007 die Altapostolische Kirche (Deutschland) e.V. Die neue Glaubensgemeinschaft, abgekürzt AAK (D), ist seit Juli 2007 ein Teil der OAC (Old Apostolic Church of South-Afrika). Es kam in der AAK (D) bald zu Streitigkeiten mit der OAC und schließlich am 8.5.2010 zur Amtsenthebung von Ingolf Schulz als Apostel der AAK (D). Er trat am 15.11.2010 aus der AAK (D) aus.

Ordinationen

  • 22.05.1998 Apostel im Apostelamt Jesu Christ (ab 1996: Apostelamt Jesu Christi K.d.ö.R.)
  • 20.02.2005 Leitender Apostel im Hauptamt Cottbus im Apostelamt Jesu Christi K.d.ö.R.
  • 2005 Apostel der Old Apostolic Church
  • 01.07.2006 Rücktritt als Leitender Apostel im Hauptamt Cottbus des AJC K.d.ö.R.
  • 01.01.2007 Apostel der Altapostolischen Kirche (Deutschland) e.V.
  • 08.05.2010 Amtsenthebung als Apostel der Altapostolischen Kirche (Deutschland) e.V.
  • 15.11.2010 Austritt aus der AAK (D)

Literatur

  • Ein Beitrag zur Geschichte des Apostelamtes Jesu Christi, K. Kalbus, Berlin-Friedenau, 2004

Weblinks