Dickson Kumar Christopher

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dickson Kumar Christopher (* 1. Januar 1934 in Bilaspur, Indien; † 22. November 2008 in Raipur) war Apostel der Neuapostolischen Kirche in Indien (Madhya Pradesh).

Bild vorliegend? Dein Recht oder gemeinfrei? Kontaktiere uns! apwiki.accounts+create@gmail.com


Biografie

Dickson Kumar Christopher wurde am 1. Januar 1934 in Bilaspur (Bundesstaat Madhya Pradesh) geboren. Dank seiner guten Ausbildung wurde er Hochschullehrer, seine Frau war Lehrerin.
1972 wurden er und seine Familie versiegelt. Ihm wurde das Priesteramt anvertraut. 1976 erkrankte Christopher schwer. Seine Genesung führte er auch auf die vielen Gebete zurück, vor allem von Apostel John Robinson. Über diesen stellte er fest:

„Apostel Robinson war ein großer Pionier im Werke Gottes in Indien, ein gottesfürchtiger, eifriger und in allem vorbildlicher Vorangänger; jeder liebte ihn, und er gab sich viel Mühe, uns im Glauben zu stärken und unsere Erkenntnis zu vertiefen. Der Herr hat ihn schon abgerufen, doch geht bei uns noch immer der von ihm ausgestreute Same auf.“ [1]

1982 wurde Christopher von Stammapostel Hans Urwyler in der Schweiz zum Apostel ordiniert. 20 Jahre später setzte ihn der Bezirksapostelhelfer Leonard Kolb in Aurangabad in den Ruhestand, da war er 68 Jahre alt. Dickson Kumar Christopher verstarb nach kurzem Krankenhausaufenthalt am 22. November 2008 im Alter von 74 Jahren. [2]

Ordinationen