Wladimir Lasarew

Aus APWiki
Version vom 17. August 2023, 00:27 Uhr von Trouper (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Apostel Wladimir Lasarew

Wladimir Lasarew (*6. Oktober 1962[1]) ist der 812. Apostel der Neuapostolischen Kirche in Nord- und Ostdeutschland

Bischof Wladimir Lasarew am Vorabend der Ordination ins Apostelamt, zusammen mit Stammapostel Wilhelm Leber.

Ersten Kontakt zur Neuapostolischen Kirche hatte er in der Stadt Pensa. Nach seiner Ordination ins Bischofsamt im Jahr 2008 verlegte er seinen Wohnsitz nach Moskau.

Im Oktober 2012 besuchte Stammapostel Wilhelm Leber gemeinsam mit Stammapostelhelfer Jean-Luc Schneider Sankt Petersburg. Im Festgottesdienst am Sonntag, 21. Oktober 2012 traten die Apostel Pawel Gamow und Alexander Petrowitsch Kondraschov in den Ruhestand. Als Nachfolger für Russland wurden die vormaligen Bischöfe Wladimir Lasarew und Marat Aktschurin ins Apostelamt ordiniert.

Ordination der Apostel Lasarew und Aktschurin sowie der Bischöfe Groo, Ljan und Hanajew (v.ln.r) für Russland am 21.10.2012 durch Stammapostel Leber in Sankt Petersburg.

Sein Arbeitsgebiet umfasst Nordwest-, Süd- und Zentralrussland, Usbekistan, Tadschikistan, Turkmenistan (konnte bislang noch nicht in dieses Land reisen), Kirgisistan und Weißrussland[1]

Wladimir Lasarew wohnt in Domodedowo (Russland). [1]

Ordinationen

  • 8. März 1998: Diakon
  • 16. April 2000: Priester
  • 26. August 2001: Evangelist
  • 8. September 2002: Bezirksevangelist
  • 9. Mai 2004: Bezirksältester
  • 13. April 2008: Bischof durch Stammapostel Wilhelm Leber in Pensa, Russland
  • 21. Oktober 2012: Apostel durch Stammapostel Wilhelm Leber in St. Petersburg, Russland


Einzelnachweise