NAC Malaysia

Die Neuapostolische Kirche Malaysia ist entstanden in der von der NAK Kanada initiierten Missionsbewegung der 1970iger Jahre und begann mit dem Punjabi-stämmigen Mann namens Chhabra und seiner deutschen Gattin Waldtraut aus dem damaligen Bezirk Bremen. Durch seine Gattin konnte er den christlichen Glauben erkennen und wurde von Bezirksapostel Herrmann Schuhmacher als Priester nach Malaysia entsandt, wo er als Lehrer in Batang Kali eine Anstellung fand.

In Rawang (in der Nähe der Hauptstadt Kuala Lumpur) wurde eine erste Gemeinde gegründet. Von 1971 bis 2008 wurde die NAK Malaysia von der Gebietskirche Kanada/USA betreut. Als erster Apostel wurde der in Indien arbeitende Apostel William Edgar Erry entsandt. Die Apostel Wilbert Vovak und Ernest Vovak (USA), Ernst Horn, Bischof Weber (alle aus Kanada) und vorallem der damalige Bezirksälteste Leslie Latorcai förderten das Wachstum der Kirche übers ganze Land, welches heute 600 Mitglieder in 18 Gemeinden (Stand 2020) zählt. Die meisten Mitglieder stammen aus der Tamilen Bevölkerung.

Pr. Chabra hat die Kirche als Bezirksältester lokal vertreten und wurde nach seiner Pensionierung von dem Bezirksältesten Hans Jeyakumar abgelöst. 2009 wurde Malaysia in den neu organisierten Bezirksapostelbereich Südostasien zusammen mit den Gliedstaaten Sabah und Sarawak eingegliedert und wird seit der Ruhesetzung von Bezirksapostel Urs Hebeisen (18. November 2018) von Bezirksapostel Edy Isnugroho (Indonesien) und Ap. Fred Wolf (Thailand) geführt und seelsorgerisch betreut.