Jacobus Rembrandinus Kreunen

Bezirksapostel J. R. Kreunen

Jacobus Rembrandinus Kreunen (* 10. August 1880 in Doetinchem, Niederlande; † 28. Juni 1976) war Bezirksapostel der Neuapostolischen Kirche für Transvaal, Oranje Free State und Natal (Südafrika).

Biografie

Im Alter von 24 Jahren wanderte er nach Kapstadt aus. Da er in seinem erlernten Beruf als Künstler dort seinen Lebensunterhalt nicht verdienen konnte, musste er einer anderen Tätigkeit nachgehen. Die ungewohnte körperliche Arbeit zehrte an seinen Kräften und er wurde schwer krank. Während dieser Zeit lernte der die Neuapostolische Kirche kennen und begann die Gottesdienste in Claremont zu besuchen, die damals noch in Deutsch gehalten wurden.

Am 21. Juli 1907 wurde Jacobus Kreunen versiegelt.

1933 begleitete der Bezirksälteste Kreunen Stammapostelhelfer Heinrich Franz Schlaphoff auf einer Reise nach Europa, wo er zum ersten Mal Stammapostel Johann Gottfried Bischoff begegnete. Im Zuge der Botschaftswirren wurden auch in Südafrika 1954 die Apostel Philippus Jacobus Erasmus (1904–1986) und Daniel Carel Smuts Malan (1918–1968) ausgeschlossen. Der Stammapostelhelfer für die südliche Erdhalbkugel, Heinrich Franz Schlaphoff (1894–1965), ein Sohn von Wilhelm Schlaphoff, legte sein Amt am 22. Juni 1954 nieder. Sie standen einem blühenden Bezirk mit etwa 60.000 Mitgliedern vor. Die beiden ersten Apostel gründeten die Apostolic Church of South Africa - Apostle Unity. Ihnen folgten viele Mitglieder. Apostel Schlaphoff besuchte weiterhin bis zu seinem Tod die Gottesdienste in der neuapostolischen Gemeinde Claremont. Im Herbst 1955 wurde Apostel Kreunen als Nachfolger und Bezirksapostel für Apostel Schlaphoff eingesetzt.

Ordinationen


Vorgänger Amt Nachfolger
keiner (Gebietskirche 1955 gegründet) Bezirksapostel für South East Africa
19. Oktober 1955 - 17. Oktober 1965
Albert Budden