Taiwan: Unterschied zwischen den Versionen

Aus APWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Taiwan)
 
Zeile 3: Zeile 3:
 
Die Entstehung der neuapostolischen Kirche in Taiwan geht ebenfalls auf die Missionsbewegung der Gebietskirche Kanada in den 1970er Jahren zurück. Der in Japan, später in den Philippinen, wohnhafte Bezirksälteste Herbert Pache aus [[Kanada]] begann auf der Insel die [[NAK]] bekanntzumachen. Bald konnten zwei Personen getauft werden, es handelte sich um einen Geschäftsmann namens Wu und einen Mann mit Namen Jin Ning Chang. Beide wurden später durch Ap. [[Erwin Wagner]] versiegelt.
 
Die Entstehung der neuapostolischen Kirche in Taiwan geht ebenfalls auf die Missionsbewegung der Gebietskirche Kanada in den 1970er Jahren zurück. Der in Japan, später in den Philippinen, wohnhafte Bezirksälteste Herbert Pache aus [[Kanada]] begann auf der Insel die [[NAK]] bekanntzumachen. Bald konnten zwei Personen getauft werden, es handelte sich um einen Geschäftsmann namens Wu und einen Mann mit Namen Jin Ning Chang. Beide wurden später durch Ap. [[Erwin Wagner]] versiegelt.
  
1976 kehrte Herbert Pache nach Kanada zurück und der soeben in Japan zugezogene Diakon [[Urs Hebeisen]] wurde 1978  als Priester ordiniert mit der Aufgabe, die Mission und Seelsorge in Hongkong zu betreuen. Trotz zahlreicher Reisen und vieler Bemühungen war die Arbeit ohne Erfolg und dem jungen Priester wurde eine neue Aufgabe auf der Insel Bohol auf den Philippinen zugewiesen.  
+
1976 kehrte Herbert Pache nach Kanada zurück und der soeben in Japan zugezogene Diakon [[Urs Hebeisen]] wurde 1978  als Priester ordiniert mit der Aufgabe, die Mission und Seelsorge in Hongkong und Taiwan zu betreuen. Trotz zahlreicher Reisen und vieler Bemühungen war die Arbeit ohne Erfolg und dem jungen Priester wurde eine neue Aufgabe auf der Insel Bohol auf den Philippinen zugewiesen.  
  
 
Ungefähr 1980 wurde Taiwan  dem Apostel [[John Fendt II]] anvertraut und dem Bezirksevangelisten Raymond Strang, der schon die chinesische Gemeinde in New York aufgebaut hatte, gelang es eine Gemeinde in Taipei und unter der ethnischen Bevölkerung im Süden aufzubauen. Bald konnte auch ein lokales Mitglied, ein ehemaliger evangelischer Pastor,  John Loo, gewonnen werden, welcher dann viele Jahre als Priester das Land betreute. Nach seiner Zeit waren für viele Jahre der deutschstämmige Evangelist Helmut Trechsler und später der aus der Schweiz stammende Hirte Gerhard Pauli als Vorsteher tätig.  
 
Ungefähr 1980 wurde Taiwan  dem Apostel [[John Fendt II]] anvertraut und dem Bezirksevangelisten Raymond Strang, der schon die chinesische Gemeinde in New York aufgebaut hatte, gelang es eine Gemeinde in Taipei und unter der ethnischen Bevölkerung im Süden aufzubauen. Bald konnte auch ein lokales Mitglied, ein ehemaliger evangelischer Pastor,  John Loo, gewonnen werden, welcher dann viele Jahre als Priester das Land betreute. Nach seiner Zeit waren für viele Jahre der deutschstämmige Evangelist Helmut Trechsler und später der aus der Schweiz stammende Hirte Gerhard Pauli als Vorsteher tätig.  
  
 
Im Zeichen einer weiteren Reorganisation kam die NAK in Taiwan wieder unter die Führung von der damals genannten NACSEAsia und wurde von [[Apostel]] [[Fred Wolf]] aus Thailand bedient bis dann 2018  die umbenannte [[Neuapostolische Kirche Westpazifik|Gebietskirche Westpazifik]] in Australien die Verantwortung übernahm. Die seelsorgerische Arbeit wird heute aus Hongkong unterstützt.
 
Im Zeichen einer weiteren Reorganisation kam die NAK in Taiwan wieder unter die Führung von der damals genannten NACSEAsia und wurde von [[Apostel]] [[Fred Wolf]] aus Thailand bedient bis dann 2018  die umbenannte [[Neuapostolische Kirche Westpazifik|Gebietskirche Westpazifik]] in Australien die Verantwortung übernahm. Die seelsorgerische Arbeit wird heute aus Hongkong unterstützt.

Aktuelle Version vom 12. August 2021, 17:31 Uhr

Taiwan

Die Entstehung der neuapostolischen Kirche in Taiwan geht ebenfalls auf die Missionsbewegung der Gebietskirche Kanada in den 1970er Jahren zurück. Der in Japan, später in den Philippinen, wohnhafte Bezirksälteste Herbert Pache aus Kanada begann auf der Insel die NAK bekanntzumachen. Bald konnten zwei Personen getauft werden, es handelte sich um einen Geschäftsmann namens Wu und einen Mann mit Namen Jin Ning Chang. Beide wurden später durch Ap. Erwin Wagner versiegelt.

1976 kehrte Herbert Pache nach Kanada zurück und der soeben in Japan zugezogene Diakon Urs Hebeisen wurde 1978 als Priester ordiniert mit der Aufgabe, die Mission und Seelsorge in Hongkong und Taiwan zu betreuen. Trotz zahlreicher Reisen und vieler Bemühungen war die Arbeit ohne Erfolg und dem jungen Priester wurde eine neue Aufgabe auf der Insel Bohol auf den Philippinen zugewiesen.

Ungefähr 1980 wurde Taiwan dem Apostel John Fendt II anvertraut und dem Bezirksevangelisten Raymond Strang, der schon die chinesische Gemeinde in New York aufgebaut hatte, gelang es eine Gemeinde in Taipei und unter der ethnischen Bevölkerung im Süden aufzubauen. Bald konnte auch ein lokales Mitglied, ein ehemaliger evangelischer Pastor, John Loo, gewonnen werden, welcher dann viele Jahre als Priester das Land betreute. Nach seiner Zeit waren für viele Jahre der deutschstämmige Evangelist Helmut Trechsler und später der aus der Schweiz stammende Hirte Gerhard Pauli als Vorsteher tätig.

Im Zeichen einer weiteren Reorganisation kam die NAK in Taiwan wieder unter die Führung von der damals genannten NACSEAsia und wurde von Apostel Fred Wolf aus Thailand bedient bis dann 2018 die umbenannte Gebietskirche Westpazifik in Australien die Verantwortung übernahm. Die seelsorgerische Arbeit wird heute aus Hongkong unterstützt.