Johann Friedrich Kröner

Aus APWiki
Version vom 4. Juni 2013, 17:15 Uhr von Matze (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Friedrich Kröner (* 5. August 1902 in Amsterdam; † 26. Mai 1991 in Amsterdam) war vom 13. Juni 1965 bis zum 16. November 1975 Apostel der Gemeente van Apostolische Christenen in den Niederlanden.

Apostel Johann Friedrich Kröner sen.

Biografie

Am 5. August 1902 wurde J. F. Kröner als jüngster Sohn von vier Kindern seiner Eltern in Amsterdam geboren. Die Eltern gehörten zur evangelisch-lutherischen Gemeinde und kamen 1904 in Kontakt mit der apostolischen Gemeinde. Am 25. Dezember 1904 wurden die Eltern und der Sohn durch Apostel Jakob Kofmann versiegelt. Bereits als Siebzehnjähriger war er in der Evangelisation tätig und hat auch viele Jahre als Chorleiter gewirkt.

Während der Kirchenspaltung in den Niederlanden 1946 hielt er sich zu Apostel Jan Jochems und dessen Nachfolger Berend Frederik Paasman. Zu dieser Zeit diente er als Vorsteher in Zaandam. In der Übergangszeit nach dem Tod von Apostel Paasman und der Ordination von Gerrit Kamphuis wurde er am 1. Juni 1948 vom schweizerischen Apostel Ernst Güttinger zum Evangelisten ordiniert. Am 8. Juni 1950 wurde er zum Bezirksältesten ordiniert. 1954 trat Apostel Kamphuis aufgrund der Botschaftsverkündigung und der vom Stammapostel genehmigten Neugründung einer zweiten niederländischen Parallelkirche in den Ruhestand. Der nunmehr einzige Apostel Tjark Bischoff regierte mit harter Hand und drohte an, dass er die Nicht-Verkündung der Botschaft mit Amtsenthebung ahnden würde. In der Folge wurden Anfang Februar 1955 der Bischof W. Kröner und der Bezirksälteste J.F. Kröner ihrer Ämter enthoben. Zusammen mit Bischof W. Kröner war J.F. Kröner dann eine der treibenden Kräfte der Gründung der Apostolische Stichting, deren Führung kurz später Gerrit Kamphuis übernahm.

Nach der erneuten Kirchenspaltung Anfang 1955 vereinigten sich 1956 in den Niederlanden die Hersteld Evangelische Apostolische Gemeente von Apostel Hendrikus Jacobus Smit und die Apostolische Stichting von Apostel Kamphuis zur Apostolische Geloofsgemeenschap.

Am 13. April 1965 verstarb Apostel Smit und am 13. Juni 1965 ging Apostel Kamphuis in den Ruhestand. Im Ruhestandsgottesdienst wurde J.F. Kröner von Apostel Peter Kuhlen zum Apostel und Nachfolger von Gerrit Kamphuis ordiniert. Am 16. November 1975 trat er selbst in den Ruhestand und ordinierte seinen Nachfolger Christiaan Boermeester.

Am Sonntag, dem 26. Mai 1991 verstarb er im Alter von 88 Jahren nach kurzer Krankheit. Die Beerdigung fand am 30. Mai 1991 in Amsterdam durch seinen Sohn Johann Friedrich Kröner jun. im Beisein der Apostel Ernst Lenser, Rudolf Gaßmeyer und Christiaan Boermeester mit dem Wort aus Psalm 71, 17-18 statt.

Ordinationen


Vorgänger Amt Nachfolger
Gerrit Kamphuis Apostel für die Gemeente van Apostolische Christenen
1965-1975
Christiaan Boermeester

Quellen

  • Vereinigung Apostolischer Gemeinden, Der Herold 37. Jahrgang, August 1991, S. 95-96
  • Vereinigung Apostolischer Gemeinden, Der Herold 11. Jahrgang, September 1965, S. 141