Die Liturgie sowie die anderen Gottesdienste der Kirche: Unterschied zwischen den Versionen

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Bild hinzugefügt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[Datei:Die_Liturgie_sowie_die_anderen_Gottesdienste_der_Kirche.JPG‎ |thumb|right|Liturgiebuch]]
 
'''Die Liturgie sowie die anderen Gottesdienste der Kirche''' (kurz: Liturgie) ist das Liturgienbuch der katholisch-apostolischen Gemeinden. Es enthält den Ablauf (mit Gebeten, Gesängen und Anweisungen) für alle [[Gottesdienst]]e und alle Einschaltungen für das gesamte [[Kirchenjahr]] in den [[KAG|katholisch-apostolischen Gemeinden]].
 
'''Die Liturgie sowie die anderen Gottesdienste der Kirche''' (kurz: Liturgie) ist das Liturgienbuch der katholisch-apostolischen Gemeinden. Es enthält den Ablauf (mit Gebeten, Gesängen und Anweisungen) für alle [[Gottesdienst]]e und alle Einschaltungen für das gesamte [[Kirchenjahr]] in den [[KAG|katholisch-apostolischen Gemeinden]].
  

Version vom 10. Juni 2011, 16:43 Uhr

Liturgiebuch

Die Liturgie sowie die anderen Gottesdienste der Kirche (kurz: Liturgie) ist das Liturgienbuch der katholisch-apostolischen Gemeinden. Es enthält den Ablauf (mit Gebeten, Gesängen und Anweisungen) für alle Gottesdienste und alle Einschaltungen für das gesamte Kirchenjahr in den katholisch-apostolischen Gemeinden.

Vorläufer der Liturgie entstanden bereits recht schnell: Bereits am 17. Februar 1838 hatten die Apostel eine besondere Ordnung für den KommuniondienstOrder for the Communion Service“ den englischsprachigen Gemeinden zugehen lassen.[1]

Ab dem 19. Juli 1842 bis September 1842 wurde die Einführung einer festen Ordnung einer einheitlichen Liturgie und von geistlichen Gewändern (2. Mose 28, 2ff.) zum Gebrauch in der Kapelle der Apostel in Albury und - bis 1843 - auch in allen anderen Gemeinden eingeführt. Diese erste Liturgie hatte ein von dem Apostel Drummond verfaßtes Vorwort. [2]

Anfang 1847 erfolgte die erste Durchsicht und Erweiterung der Ordnung der Liturgie. Gleichzeitig erschien in erster Auflage das Rubrikenbuch und die Anweisungen zur Ausführung der Liturgie und der anderen Gottesdienste der Kirche. Die Liturgie erlebte durch weitere Ergänzungen bis zur gegenwärtigen Gestalt insgesamt 8 Auflagen (1843, 1847, 1851, 1853, 1856, 1863, 1869 und 1880). Mit der 3. Ausgabe der Liturgie (1851) akzeptierten alle (zehn) Apostel die von dem Apostel Cardale ausgearbeiteten Dienste. Die Liturgie wurde im Verlauf der Jahre in die Sprachen Deutsch; Französisch, Dänisch, Italienisch, Holländisch, Schwedisch, Lettisch, Polnisch und Norwegisch übersetzt worden; Teilübersetzungen erfolgten in Russisch, Wendisch (Sorbisch) und Estnisch.[3]

Links

[1] - Französischsprachige Ausgabe der Liturgie bei histoire-religieuse.com

Quellennachweise

  1. Born, S. 73
  2. Born, S. 73
  3. Born, S. 78