Virtueller Vortrag: Verschwörungstheorien in Corona-Zeiten (Andrew Schäfer)

Datum/Zeit
12.03.2021
19:30 - 21:00

Veranstaltungsort


Vortrag mit Andrew Schäfer, Landespfarrer für Weltanschauungsfragen der Evangelischen Kirche im Rheinland, Düsseldorf.

Verschwörungstheorien in Corona-Zeiten: Wie kommen sie zustande? Wer setzt sie in die Welt? Wer glaubt daran? Wer profitiert davon?

Seit Beginn der Corona-Pandemie spielen Verschwörungsmythen rund um das Corona-Virus eine Rolle. Corona produziert „alternative Fakten“.

In Berlin gab es einen Sturm auf den Reichstag bei einer Demonstration von Kritikern der Schutzmaßnahmen. Die unterschiedlichsten Verschwörungserzähler und Extremisten verbanden sich dabei in ihrer Kritik. Die aktuelle Situation wird dabei als Teil eines geheimen Planes verstanden, vor dem zu warnen ist.

Im Seminar sollen Grundlagen und teilweise alte Wurzeln von Verschwörungserzählungen dargestellt werden, auch das Gefahrenpotential, das individuell und gesellschaftlich von solchen Ideologien ausgehen kann, wird diskutiert. Was kann man gegen Verschwörungstheorien tun und wie redet man mit Menschen, die eine Verschwörungsmentalität ausgebildet haben?
Oder geht das gar nicht mehr? …

 

Die Veranstaltung findet als virtuelle Live-Präsentation mit der Software Microsoft Teams statt.

Für die Teilnahme wird ein geeignetes Empfangsgerät (PC, Laptop oder Smartphone) sowie für Audio- und Videointeraktion eine Kamera und/oder ein Headset/Mikrofon benötigt. Wir empfehlen die Installation des Programms Microsoft Teams im Vorfeld des Termins. Eine Teilnahme per Webbrowser ist aber auch möglich.

Um Rückfragen der Teilnehmenden zu ermöglichen, ist die Anmeldezahl auf insgesamt 40 begrenzt.

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung, die einen Link zum virtuellen Vortragsraum beinhaltet. Bitte loggen Sie sich dort einige Minuten vor dem Beginn der Veranstaltung ein.

Buchungen