Virtueller Vortrag: Die Namenlosen: Neuapostolische Opfer jüdischer Herkunft in der NS-Zeit (Karl-Peter Krauss)

Datum/Zeit
16.04.2021
19:30 - 21:00

Veranstaltungsort


Vortrag mit Karl-Peter Krauss, Dr. phil., wiss. Angestellter in einer außeruniv. Forschungseinrichtung, Lehrbeauftragter an der Universität Tübingen, zum Thema “Die Namenlosen: Neuapostolische Opfer jüdischer Herkunft in der NS-Zeit”.

Die Geschichte neuapostolischer Christen jüdischer Herkunft in der NS-Zeit ist fast gänzlich unerforscht. Im Vortrag werden Spuren und Schicksale von Opfern rekonstruiert. Daneben wird der Umgang ihrer Kirche mit ihnen rekapituliert. Zugrunde liegen bislang unausgewertete Akten aus zahlreichen Archiven.

Die Veranstaltung findet als virtuelle Live-Präsentation mit der Software Microsoft Teams statt.

Für die Teilnahme wird ein geeignetes Empfangsgerät (PC, Laptop oder Smartphone) sowie für Audio- und Videointeraktion eine Kamera und/oder ein Headset/Mikrofon benötigt. Wir empfehlen die Installation des Programms Microsoft Teams im Vorfeld des Termins. Eine Teilnahme per Webbrowser ist aber auch möglich.

Um Rückfragen der Teilnehmenden zu ermöglichen, ist die Anmeldezahl auf insgesamt 40 begrenzt.

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung, die einen Link zum virtuellen Vortragsraum beinhaltet. Bitte loggen Sie sich dort einige Minuten vor dem Beginn der Veranstaltung ein.

Buchungen