London-Central (Gordon Square)

Aus APWiki
(Weitergeleitet von Zentralkirche)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kirche am Gordon Square (heutiger Name "Christ the King Church") der katholisch-apostolischen Gemeinden war die Zentralkirche der Londoner Gemeinden und ist der Sitz der Verwaltung der 'Trustees' der KAG. Der Bau der Kirche begann 1853; dieser ist bis heute nicht vollendet worden (es fehlen der geplante Turm und zwei Bögen des Schiffs).

Zentralkiche Seitenansicht mit "Englischer Kapelle"-rechts
Zentralkiche Ansicht Apsis mit "Englischer Kapelle"

Die Kirche wurde von 1963 bis 1992 für die Dienste der University of London Anglican Chaplaincy genutzt.

Architektur

Die Kirche wurde 1850 bis 1854 im frühenglisch-neugotischen Stil mit kreuzförmigen Grundriss gebaut. Das Innere der Kirche wurde von Raphael Brandon im Jahr 1853 entworfen. Überwiegend ist die Kirche aus "Bath-Stein" gebaut, teilweise mit Elementen aus Ziegelstein. Die Struktur ist unvollständig, es fehlen zwei Bögen des Schiffs auf der liturgischen Westseite und der große Vierungsturm.

Der kreuzförmige Grundriss besteht aus einem Langhaus mit umlaufenden Triforium und Obergaden, Seitenschiffen und Chor und der angeschlossenen Englischen Kapelle, die sich, durch ein Fenster abgetrennt, hinter dem Chorraum befindet. An allen Außenecken sitzen kleine achteckige Ecktürmchen.

Die Kirche ist im Innern 60 Meter, einschl. der englischen Kapelle 68 Meter lang, 27 Meter im Querschiff breit und 27 Meter hoch. Feste Sitzplätze sind 1500 vorhanden, doch können bei Bedarf 2500 Personen Platz finden.

Der Turm ist nicht vollendet worden; er erscheint als Stumpf von 32 Meter Höhe über der Vierung. Die gewaltigen vier Säulen, die den künftigen, über 100 Meter hohen Turm tragen sollten, messen je 10 Meter im Umfang.

Inneres

Das Gewölbe des Mittelschiffs wird durch Säulen von den Seitenschiffen getrennt. Durch 21 Fenster fällt viel Licht in das Langhaus. Die innere Ausstattung wird in Richtung des liturgischen Ostens immer reichhaltiger. Im südlichen Querschiff sind zahlreiche farbenprächtige Fenster eingelassen, die die ganze Front in drei Lagen bis zur Höhe von 30 Meter einnehmen.

Die farbigen Fenster zeigen Darstellungen der Patriarchen, Propheten und Könige des Alten Bundes, Johannes des Täufer, der Jungfrau Maria, der Apostel, Stephanus, der Bischöfe Polycarp von Smyrna und Timotheus von Ephesus, ferner Typen des Mittelalters und der Neuzeit und als Mittelpunkt Jesus Christus mit priesterlicher Albe und purpurnem Königsmantel.

Den oberen Abschluss bildet eine große Fensterrose von acht Metern Durchmesser mit den Symbolen des vierfachen Amtes und der zwölf Apostel. Hier im südlichen Querschiff ist der Sängerchor untergebracht. Emporen sind in englischen Kirchen nicht vorgesehen.

Kuriosa

In der britschen BBC-Fernsehserie "Sherlock" dient die Kirche als Kulisse. In der vierten Staffel Folge 2 (insgesamt 12) "Der lügende Detektiv" sitzt Sherlock Holmes mit einer Klientin an einer Bushaltestelle, die in der Realtität nicht existiert, nachts davor und isst Chips (ab Minute 19). Deutlich zu erkennen die real existierende drei roten Telefonhäuschen vor der Südfassade sowie das im rechten Winkel danebenstehende Nachbargebäude.

Links

aktuelle Nutzung: Forward in Faith Euston Church