Wo find' ich Jesum?

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verwendung des Liedes (Nummer) Nummer
Hymnologium nein
Liturgie von 1864
Wachmann-Liturgie
Apostolisches Gesangbuch (1898)
Apostolisches Gesangbuch (1906)
Neuapostolisches Gesangbuch (1910) 211
Neuapostolisches Gesangbuch (1925) 211
Gesangbuch der Neuapostolischen Kirche (2005)  ?
Gesangbuch für die Reformiert-apostolischen Gemeinden (1926)
Apostolisches Gesangbuch (1959)
Singt dem Herrn 579
Ökumenischer Vergleich Nummer
Gotteslob -
Evangelisches Gesangbuch (EG) -
Feiern & Loben -

Wo find' ich Jesum? ist ein deutsches Kirchenlied von Ernst Gottlieb Woltersdorf. Das Lied fand im Neuapostolischen Gesangbuch von 1909 und 1925 sowie im Singt dem Herrn Einzug. Die neuapostolischen Bearbeitungen zeigen starke Züge zur realpräsentischen Lehre von Jesus im Apostelamt.

Text

Originalversion

1. Wo find ich Jesum? Wo find ich Frieden?
Kannst du mir's sagen? Wo find ich ihn?
Wo Jesus ist, muß Friede sein,
da nenne ich den Himmel mein,
da möchte ich ewig mich erfreun,
da möchte ich ewig mich erfreun!

2. Willst du ihn finden, willst du ihn haben,
mußt du ihn suchen; dann find'st du ihn.
Im Kämmerlein, so sagt er dir,
da bete bei verschlossner Tür,
und ruf: mein Jesus, komm zu mir,
und ruf: mein Jesus, komm zu mir!

3. Denn wer da suchet, der wird auch finden,
und wer da bittet, der wird empfahn,
und wer da klopfet, im Glauben an,
dem wird der Himmel aufgetan,
dem will sich Jesus freundlich nahn,
dem will sich Jesus freundlich nahn.

4. Ich will nun bitten und will ihn suchen
ich will anklopfe, Herrhör mein Flehn!
Bisher trugst du mich mit Geduld,
vergib mir nun auch meine Schuld
und laß mich finden deine Huld,
und laß mich finden deine Huld!

Neuapostolische Kirche

Neuapostolisches Gesangbuch 1909

Lied Nummer 211. Der Text im Neuapostolischen Gesangbuch weicht in Teilen vom Originaltext ab (fett dargestellt).

1. Wo find ich Jesum? Wo find ich Frieden?
Kannst du mir's sagen? Wo find ich ihn?
Wo Jesus thronet, muß Frieden wohnen!
Da nenne ich den Himmel mein,
da möcht ich ewig mich erfreun,
da möcht ich ewig mich erfreun.

2. Willst du ihn finden, willst du ihn haben,
mußt du ihn suchen; dann find'st du ihn.
In seinen Brüdern, in den Geschwistern,
in der Gemeinde naht er dir;
da spricht sein Mund zu dir und mir,
da spricht sein Mund zu dir und mir.

3. Hier wirket Jesus in seinen Boten,
in den Aposteln. Da findst du ihn.
Und wer da klopfet, im Glauben bittet,
dem wird der Himmel aufgetan,
dem wird sich Jesus freundlich nahn,
dem wird sich Jesus freundlich nahn.

Neuapostolisches Gesangbuch 1925

Lied Nummer 211. Der Text im Neuapostolischen Gesangbuch 1925 weicht in Teilen vom Originaltext ab (fett dargestellt). Lediglich die dritte Zeile in Strophe eins weicht vom Text aus 1909 ab.

1. Wo find ich Jesum? Wo find ich Frieden?
Kannst du mir's sagen? Wo find ich ihn?
Wo Jesus thronet, der Friede wohnet,
da nenne ich den Himmel mein,
da möcht ich ewig mich erfreun,
da möcht ich ewig mich erfreun.

2. Willst du ihn finden, willst du ihn haben,
mußt du ihn suchen; dann find'st du ihn.
In seinen Brüdern, in den Geschwistern,
in der Gemeinde naht er dir;
da spricht sein Mund zu dir und mir,
da spricht sein Mund zu dir und mir.

3. Hier wirket Jesus in seinen Boten,
in den Aposteln. Da findst du ihn.
Und wer da klopfet, im Glauben bittet,
dem wird der Himmel aufgetan,
dem wird sich Jesus freundlich nahn,
dem wird sich Jesus freundlich nahn.

Vereinigung Apostolischer Gemeinden

Singt dem Herrn

Lied Nummer 579. Der Text im Singt dem Herrn weicht in Teilen vom Originaltext ab (fett dargestellt).

1. Wo find ich Jesus? Wo find ich Frieden?
Kannst du mir's sagen? Wo find ich ihn?
Wo Jesus thronet, muß Frieden wohnen,
da nenne ich den Himmel mein,
da möchte ich ewig mich erfreun,
da möchte ich ewig mich erfreun!

2. Willst du ihn finden, willst du ihn haben,
mußt du ihn suchen; dann find'st du ihn.
In seinen Brüdern, in den Geschwistern,
in der Gemeinde naht er dir;
da spricht sein Mund zu dir und mir,
da spricht sein Mund zu dir und mir.

3. Denn wer da suchet, der wird auch finden,
und wer da bittet, der wird empfahn,
und wer da klopfet, im Glauben bittet,
dem wird der Himmel aufgetan,
dem will sich Jesus freundlich nahn,
dem will sich Jesus freundlich nahn.