William Edgar Erry

Apostel Erry

William Edgar Erry (* 26. Januar 1924 in London; † 02. Februar 2014) war Apostel der Neuapostolischen Kirche in Großbritannien, Indien und Irland sowie Apostel der United Apostolic Church (Indien).

Biografie

William Edgar Erry wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf und absolvierte die Volksschule und wurde mit 18 Jahren in den Armeedienst einberufen und kam nach Deutschland. Dort lernte er nach dem Krieg 1946 in Herford die Neuapostolische Kirche kennen. Erry wurde am 27. April 1947 von dem späteren Stammapostel Walter Schmidt versiegelt. 1947 kehrte er nach der Entlassung aus der Armee nach England zurück und empfing in einer dortigen Gemeinde das Unterdiakonenamt. 1949 lernte er eine Tochter eines neuapostolischen Priesters aus Wilhelmshaven kennen. Apostel Kraus setzte Erry 1956 zum Bezirksevangelisten und übertrug ihm die Betreuung der Gemeinden in Großbritannien. 1959 erhielt er in Kanada das Bezirksältestenamt und 1967, ebenfalls in Kanada, durch den Stammapostel das Bischofsamt.

Ab 1969 war Bischof Erry in Indien als Missionar tätig und siedelte 1970 auch mit seiner ganzen Familie in das Land. Am 8. August 1971 erhielt William Edgar Erry in Essen das Apostelamt für Indien. 1974 trennte sich Apostel Erry von der Neuapostolischen Kirche und gründete die United Apostolic Church (Indien). Er wurde dann am 20. September 1981 ins Apostelkollegium der VAG aufgenommen. Am 23. August 1992 ordinierte er Bischof Michael Vanathaian zu seinem Nachfolger und zwei Jahre später, am 21. August 1994, trat er in den Ruhestand, welchen er großteils zunächst in Andorra, wo er eine Tannenbaumzucht besaß, verbrachte. Später siedelte er nach London über.

Am 02. Februar 2014 verstarb Apostel Erry eine Woche nach Erreichen des 90. Lebensjahres. Die Trauerfeier wurde vom VAG-Apostel i.R. Walter Baltisberger und dem Ältesten Mark Bassage von der Apostolic Church of South Africa - Apostle Unity, der mit seiner Familie in der Nähe von London lebt und dort eine Gemeinde von Exil-Südafrikanern gegründet hat, am 19. Februar 2014 mit Joh 11, 25-27 durchgeführt.

Ordinationen