Wilhelm Niemeyer

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild vorliegend? Dein Recht oder gemeinfrei? Kontaktiere uns! apwiki.accounts+create@gmail.com

Wilhelm Niemeyer (* 13. März 1884; † 29. Januar 1929) war ein Apostel der Apostolic Church of Queensland.

Biografie

Wilhelm (Willy) Niemeyer wurde am 25. Dezember 1912 durch seinen Vater, Apostel Heinrich Friedrich Niemeyer, zum Apostel für Australien gerufen.

1913 wurde Wilhelm Niemeyer nach Deutschland gesandt, um gegen "die Ungerechtigkeit in Gottes Werk zu kämpfen". Damit war die "Lehre vom Neuen Licht" in der Neuapostolischen Kirche gemeint, die sich unter Stammapostel Friedrich Krebs und seinem Nachfolger Hermann Niehaus immer weiter durchsetzte.

Am 29. Februar 1920 übernahm Wilhelm Niemeyer nach dem Tod seines Vaters die Leitung der Apostolic Church of Queensland.

Im Jahr 1920 zertritten sich Apostel Wilhelm Niemeyer und Apostel Carl Georg Klibbe von der Old Apostolic Church of Africa, mit dem er und sein Vater bis dahin gute Kontakte unterhalten hatten und es kam zum Bruch zwischen Ihnen und den beiden Konfessionsgruppen der Apostolischen Gemeinschaften.

Der Grund für diese Trennung könnte in den Folgen der Lehre vom Neuen Licht bzw. genauer, von der davon abstammenden Lehre vom Christus im Fleisch liegen, die von Apostel Klibbe und der Old Apostolic Church of Africa übernommen wurde.

Wilhelm Niemeyer verstarb im Alter von nur 44 Jahren am 29. Januar 1929. Ihm folgte Bischof Emil Zielke in der Kirchenleitung.

Ordinationen

Literatur

  • Apostolic Church of Queensland: History of the Commencement of Faith - Mackay Community 1888-2008

Weblinks