Tshiebue Gregoire Kayembe

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kayembe, Grégoire Tshiebue.PNG

Tshiebue Grégoire Kayembe (* 11. November 1949 in Kafumbu/Kongo; † 27. Oktober 2005) war der 252. Apostel der Neuapostolischen Kirche. Sein Arbeitsgebiet umfasste D.R. Kongo (Kasai oriental).

Biografie

Tshiebue Kayembe wurde am 11. November 1949 als zweitältester von vier Söhnen in Kafumbu, einem kleinen Dorf im Busch in Kongo(Kasai oriental), geboren. Als er acht Jahre alt war, verstarb sein Vater. Durch die Unterstützung seines Onkels konnte er Pädagogik studieren. Anschliessend arbeitete Kayembe als Lehrer. Er heiratete Martine Kabise und hatte mit ihr vier Söhne und fünf Töchter. Der älteste Sohn verstarb sehr früh.

Im Februar 1972 lernte er bei einem Besuch bei Verwandten den nachmaligen Apostel Yamilamba Kabengele kennen. Dieser erzählte Kayembe vom neuapostolischen Glauben, was diesen sehr interessierte und dazu führte, dass er von da an die neuapostolischen Gottesdienste besuchte. Nach einer langen Wartezeit von sieben Jahren wurde Kayembe durch Apostel Gottfried Schwarzer am 29. Januar 1979 versiegelt und wurde im gleichen Gottesdienst zum Priester ordiniert. In den folgenden Jahren baute er an der Seite von Apostel Kabengele die Gemeinden in der Region Mbuju-Mayi,Provin Kasai oriental, auf.

Apostel Kayembe wurde am 1. April 1984 von Stammapostel Hans Urwyler in Lumbumbashi zum Apostel ordiniert. Er galt als einer der neuapostolischen Pioniere in der Region Mbuji-Mayi.

Die Neuapostolische Kirche berichtete auf ihrer Internetseite am 3. November 2005: "Apostle Grégoire Tshiebue Kayembe of the District Church of Congo passed away very suddenly at the age of nearly 56. He leaves behind his wife and eight children."[1]

Die Trauerfeier fand am 31. Oktober 2005 in der Zentralkirche in Mbuji Mayi statt und wurde von Apostel Kasumbi Rémy Kazengu gehalten. Außerdem diente Bezirksapostelhelfer Henri Higelin der Trauergemeinde am 02. November in einem Trostgottesdienst.

Stammapostel Wilhelm Leber schreibt in seinem Kondolenzbrief, dass Apostel Kayembe mit ganzer Hingabe und im großen Segen fast 27 Jahre als Amtsträger gedient habe. Zusammen mit sieben Aposteln und drei Bischöfen betreute er liebevoll rund 220000 Glaubensgeschwister in ca. 1500 Gemeinden der Provinz Kasai Oriental.

Ordinationen

Verweise

  1. http://www.nak.org/en/press-information/press-releases/news-anzeige/article/12743/