Großbritannien und Nordirland

Aus APWiki
(Weitergeleitet von Schottland)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Staat United Kingdom of Great Britain

and Northern Ireland


Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Fläche 244.820 km²
Einwohner 61.792.000 (Mitte 2009)
Hauptstadt London
Amtssprache(n) Englisch (de facto)
aktive apostolische

Gruppen im Land

mind. 5

Die apostolischen Glaubensgemeinschaften und ihre Entwicklung in Großbritannien und Nordirland

Großbritannien kann als das Mutterland der apostolischen Bewegung gelten.

Geschichte

Die Geschichte der apostolischen Bewegung beginnt größtenteils in Großbritannien.

So fanden hier für die apostolische Bewegung grundlegende Ereignisse wie die Erweckung in Westschottland und Erweckung in England statt. Auch die Aufrufe zum Gebet für die erneute Ausgießung des Heiligen Geistes fand vor allem in Großbritannien Widerhall. Auch die hierauf fussenden Albury-Konferenzen fanden im Herzen Englands statt. Ab 1832 kam es zu Apostelrufungen und in der Folge rasch zur Bildung apostolischer Gemeinden.

Von der neuapostolischen Linie wurde Großbritannien zuerst gezielt gemieden. So gehörte England (Juda) zum Arbeitsbereich des Apostels Friedrich Wilhelm Schwarz. Auch einer seiner Sendungsdiakone (Heinrich August Allihn) besuchte England. Seine Tätigkeit dort liegt jedoch im Dunklen. Von der jüngeren apostolischen Linie wurden "katholisch-apostolische Hochburgen" wie England, Schottland, Dänemark u.a. aus theologischen Gründen und aus Respekt vor dem noch wirkenden Apostelamt in diesen Ländern nicht in die Tätigkeit mit einbezogen. Planmässige neuapostolische Wirksamkeit fand in Großbritannien erst ab 1947 statt.

Apostolische Gemeinschaften

katholisch-apostolische Gemeinden

Großbritannien ist das Mutterland und das Zentrum der katholisch-apostolischen Bewegung gewesen. Alle Apostel der KAG waren Briten und auch das Zentrum der katholisch-apostolischen Gemeinden, die Sieben Gemeinden in London, und Albury als Sitz der Apostel liegen in England. Dort fanden wesentliche Ereignisse und Zusammenkünfte statt.

Schon früh entstanden in England (schon ab 1832) erste apostolische Gemeinden.

Ursprünglich stellte Großbritannien in der katholisch-apostolischen Administration keine Einheit dar. Es war aufgeteilt in drei Arbeitsgebiete, nämlich die Stämme Juda, Benjamin und Sebulon. Zuständige Apostel nach 1835 waren John Bate Cardale, Henry Drummond und Nicholas Armstrong.

Im Jahr 1901, zum Zeitpunkt des Todes von Apostel Francis Valentine Woodhouse, bestanden im damaligen Großbritannien 349 Gemeinden.

  1. England: 315
  2. Schottland: 28
  3. Irland: 6

Schätzungen zu Folge zählten in Großbritannien zu diesem Zeitraum rund 100.000 Mitglieder zu den katholisch-apostolischen Gemeinden.

Im Gegensatz zu den katholisch-apostolischen Gemeinden des Festlandes lösten sich die Gemeinden nach Versterben der Amtsträger jeweils auf.

Heute ist in Großbritannien noch eine katholisch-apostolische Gemeinde aktiv. Es ist die Gemeinde London-Paddington.

Neuapostolische Kirche

Die Neuapostolische Kirche (New Apostolic Church) ist in Großbritannien seit 1947 aktiv. Deutsche Kriegsgefangene neuapostolischen Glaubens befanden sich in Großbritannien und begannen dort mit der Missionsarbeit. Einer von ihnen war der Evangelist Waldemar Duemke. Er wurde im Sommer 1947 von Bischof Ludwig Hennrich aus Düren beauftragt unter Briten zu missionieren.[1]

1947 wurde Großbritannien als Teil der Gebietskirche USA unter der Leitung von Bezirksapostel John P. Fendt gestellt. Erste Gemeinden bildeten sich in London, Swindon, Nottingham und Birmingham.[2]

1958, als die Gebietskirche Kanada entstand, wurde Großbritannien Teil dieser Gebietskirche. In den späten 1950ern und 1960er Jahren entstanden in Großbritannien neue Gemeinden. Dazu gehörten Bexleyheath ( später: Welling), Cambridge, Chelmsford, Chelsfield, Dover, Heathfield, High Wycombe, Kettering, Leicester, Liverpool, Lesen, Rochester (später Medway und St. Albans). Diese Gemeinden bestanden vor allem aus neuapostolischen Mitgliedern aus Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden und Südafrika, die in Großbritannien ansässig wurden. Einige dieser Gemeinden etablierten sich, während andere in späteren Jahren geschlossen wurden, da ein Großteil der Gemeindemitglieder wieder verzogen.[3]

Die Kirchengebäude der Gemeinde London-Central wurde gegen Ende des Jahres 1959 gekauft. Das Anwesen wurde 1996 komplett renoviert und erweitert.

2005 lebten 2.722 Neuapostolische Christen in Großbritannien.[4]

2006 fanden an 50 Stellen Gottesdienste statt. Seit dieser Zeit finden auch separate Gottesdiense für asiatische Gruppen statt. Es gibt in Großbritannien auch sambischen, kongolesische und asiatische Gemeinden.

2008 wurde Großbritannien ein Teil der Gebietskirche Norddeutschland.

Die Neuapostolische Kirche in Großbritannien ist bis heute größtenteils eine Einwandererkirche geblieben, auch wenn das "britische Element", auch durch im Land geborene neuapostolische Christen, stärker geworden ist.

Heute (2015) zählt die Kirche rund 3.200 Mitglieder in Großbritannien.

Apostolich Church (of South Africa

Der VAG-Apostel William Edgar Erry lebte nach seinem Ruhestand und in den letzten Lebensjahren in London. Auswanderer aus Südafrika haben im Großraum London vor etlichen Jahren eine Gemeinde gegründet, die der Altapostel auch besuchte. Die Gemeinde wird von Südafrika aus betreut.

Old Apostolic Church

Die Old Apostolic Church ist mit neun Gemeinden im Vereinigten Königreich vertreten.[5] Wahrscheinlich handelt es sich bei den Gemeinden vor allem um "Migrantengemeinden" aus dem südlichen Afrika.

Twelve Apostles' Church in Christ

Auch die Twelve Apostles' Church in Christ scheint in Großbritannien tätig zu sein. Auf der Homepage der Kirche waren Bilder eines Gottesdienstes in London zu sehen. Ebenso wie bei der Old Apostolic Church scheint es sich überwiegend südafrikanische Einwanderer zu handeln.

Kuriosa

  • Obwohl Großbritannien das Mutterland der apostolischen Bewegung ist, sind diverse apostolische Glaubensgemeinschaften dort nicht sonderlich erfolgreich gewesen. Immer wieder scheinen einzelne Gemeinschaften versucht zu haben, dort Fuß zu fassen (angefangen mit der Apostolische Zending), sind wohl aber immer wieder gescheitert. Dieses Gebiet ist bisher fast noch unerforscht
  • Jacob van der Poorten wurde als Apostel der Hersteld Apostolische Zendingkerk für England gerufen, bereiste sein Arbeitsgebiet jedoch nie.
  • Bezirksapostel Richard C. Freund hielt bei seinem Aufenthalt in England und Schottland Anfang November 2007 am Sonntag, 4. November den Gottesdienst für Entschlafene in der ehemaligen Kirche der Katholischen-Apostolischen Kirche in Mansfield Place, Edinburgh[6]

Siehe auch

Weblinks

Verweise

  1. vgl. http://www.nacukie.org/index.php?option=com_content&task=category&sectionid=17&id=180&Itemid=84 abgerufen am 19.03.2011
  2. vgl. http://www.nacukie.org/index.php?option=com_content&task=category&sectionid=17&id=180&Itemid=84 abgerufen am 19.03.2011
  3. vgl. http://www.nacukie.org/index.php?option=com_content&task=category&sectionid=17&id=180&Itemid=84 abgerufen am 19.03.2011
  4. New Apostolic Calendar – Our Family 2005 – Page 82
  5. http://www.oldapostolic.com/UnitedKingdom.asp
  6. http://www.nak.org/de/news/berichte-aus-aller-welt/article/15251/