Schlusssegen

Aus APWiki
Version vom 29. Januar 2010, 14:40 Uhr von Kaufus (Diskussion | Beiträge) (Neuapostolische Kirche)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Schlusssegen beendet in den meisten apostolischen Gemeinschaften den Gottesdienst.

katholisch-apostolisch

Neuapostolische Kirche

In der Neuapostolischen Kirche wird der Gottesdienst (auch Trau- und Trauergottesdienste) mit dem Segen aus 2 Kor 13,13 EU beendet: "Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Amen." Die Gemeinde antwortet und bekundet ihren Glauben daraufhin mit dem gemeinsam gesungenen Dreifachen Amen. Dieser Segen bildet den Gegenpart zur Einleitung des Eröffnungsgebets, das mit den Worten: "In dem Namen Gottes des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes" begonnen wird.

Andere Segensformeln sind mittlerweile nicht mehr üblich.
Teilweise hört man noch den Zusatz: ...und die trostreiche Gemeinschaft des...

In früheren Jahren gab es sehr blumig ausgestaltete Formulierungen, wie z.B.: Die Gnade unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus, die Liebe von Gott, unserem Vater und die an Trost so reiche Gemeinschaft des guten und heiligen Geistes, sei und bleibe bei euch jetzt und immerdar. Amen.