Paulo Kambinda

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paulo Kambinda (* 04.07.1964; † ) ist der 455. Apostel der Neuapostolischen Kirche. Sein Arbeitsgebiet umfasst Angola.
Bild vorliegend? Dein Recht oder gemeinfrei? Kontaktiere uns! apwiki.accounts+create@gmail.com

Biografie

frühe Lebensjahre

Paulo wuchs in dem kleinen Dorf Mangonga in der Provinz Huila im Südwesten Angolas in einem wohlbehüteten Elternhaus auf. Auf Grund des Bürgerkrieges konnte er erst 1974 mit der Schulausbildung beginnen, die er 1980 abschloss. Gleich danach wurde er zum Militärdienst eingezogen, den er in Lubango, der Hauptstadt der Provinz Huila, absolvierte.

Kontakt mit der Neuapostolischen Kirche

Im Juli 1985 hörte er durch einen guten Freund, dem Hirten Alberto Bambi, von der Neuapostolischen Kirche. Hirte Bambi schenkte ihm das Büchlein Fragen und Antworten über den neuapostolischen Glauben, das er sehr aufmerksam und eifrig durchlas. So besuchte er dann regelmäßig die Gottesdienste und das Wort der Predigt fiel tief in seine Seele. Am 18. Oktober 1985 wurde in einer kleinen Hütte im Kreis von acht Personen ein Gottesdienst durch Apostel Sukami Landu Ronsard gehalten und so empfing er das Sakrament der Heiligen Versiegelung. Gleichzeitig wurde ihm das Diakonenamt anvertraut.

Tätigkeit in der Neuapostolischen Kirche

1987 verheiratete er sich mit einer treuen Glaubensschwester und die Ehe wurde mit drei Kindern, von denen zwei noch leben, gesegnet. 1988 wurde er vom Militärdienst befreit und er war sehr dankbar in dieser Zeit den Engelschutz sehr oft erlebt zu haben.

1994 wurde er zum Apostel ausgesondert. Zu seiner Amtsenthebung im Jahre 2001 wurde von der Kirchenleitung keine näheren Angaben gemacht.

Ordinationen