New Apostolic Church Brazil and Bolivia

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Bezirksapostel

(Präsident):

Raúl Montes de Oca
weitere Apostel: Caleri,
Aires,
Carlos Jorge Milioto,
Montes de Oca,
Sitz der Gebietskirche: ?
erste Gemeinde:  ?
gegründet: 23.06.2003
Unterbezirke:  ?
Gemeinden:  ?
Mitglieder: über 55.000 (2003)
Website: http://www.inabrasil-bolivia.org (derzeit offline)

Die New Apostolic Church Brazil and Bolivia - spanisch: Iglesia Nueva Apostólica Brasil y Bolivia; portugisisch: Igreja Nova Apostólica Brasil e Bolívia: (deutsch: Neuapostolische Kirche Brasilien und Bolivien) ist eine Gebietskirche der Neuapostolischen Kirche. Sie umfasst die Gemeinden in Brasilien und Bolivien und wird von Bezirksapostel Raúl Montes de Oca geleitet.

Geschichte

Die Wurzeln der ersten neuapostolischen Gemeinden in Brasilien liegen in den Jahren 1924 und 1925, als sich etliche neuapostolische Auswanderer aus Deutschland in der Region San Pablo niederließen. 1928 besuchte der Bezirksälteste Joseph Koller diese Gemeindemitglieder und führte erste Gottesdienste durch. Koller stand brieflich in Kontakt mit Apostel Schall und organisierte die erste Missionsarbeit für die Neuapostolische Kirche in Brasilien. 1930 besuchte Stammapostelhelfer Schlaphoff erstmals Brasilien. Joseph Koller verstarb 1949. Neuer Bezirksvorsteher für Brasilien wurde der Bezirksälteste Otto Sernatinger. 1961 entschied der nunmehr auch für Brasilien zuständige argentinische Bezirksapostel Lewitus, auf Grund der Krankheit des Bischofs Koller die Bezirksleitung von Brasilien dem Bezirksältesten Benedicto Beber zu übertragen. 1972 - 1981 übernahm der Bezirksälteste Heinz Sernatinger, Sohn des Otto Sernatinger, diese Aufgabe. Die neuapostolischen Gemeinden in Süd-Brasilien wurden wie folgt geleitet: 1981 - 1993 Bezirksevangelist/Bezirksältester Ewaldo Riese; 1993- ? Bezirksevangelist Renato Walter Flatschart. Lange Zeit (wohl ab den 1960ern) wurde der Südteil von Brasilien und Bolivien durch die Gebietskirche Argentinien betreut, die Gemeinden im Nordteil von der Gebietskirche Nordrhein-Westfalen. Am 23. Juni 2002 wurden diese Gebiete aus den zuvor zuständigen Gebietskirchen herausgelöst und zu einer eigenständigen Gebietskirche erhoben.

Bezirksapostel