Neuapostolische Kirche Schwanebeck

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Neuapostolische Kirche Schwanebeck war eine neuapostolische Kirchengemeinde die durch die Fernsehsendung Die Schnäppchenhäuser - Der Traum vom Eigenheim auf RTL 2 einem breiten Publikum bekannt wurde.[1]

Kirchengeschichte

Das Gebäude wurde in Schwanebeck von 1983 bis 1987 durch Eigenleistung der Gemeindemitglieder erbaut und 1987 mit einem Festgottesdienst eingeweiht.[2]

Der Grundriss der Kirche stellt den Großbuchstaben Omega (Ω) dar, im Christentum ein Symbol für Jesus Christus.[3] Die Kirche verfügte über eine kleine Orgel.[4] Sie besaß außerdem über eine Dusche und eine Küche.[5]

Im Dezember 2007 fand dort der letzte Gottesdienst statt, da Gemeindemitglieder fehlten.[6]

Nach dem Verkauf

Das ehemalige Gotteshaus wurde zuerst für 200.000 Euro angeboten, später wurde es auf Grund mangelnder Nachfrage für 42.000 Euro an ein Päärchen verkauft, dass das Gotteshaus unter Begleitung von Kameras der Sendung Die Schnäppchenhäuser - Der Traum vom Eigenheim in ein Wohnhaus umgebaut haben.[7] Das Emblem der Neuapostolischen Kirche wurde nicht entfernt und bleibt erhalten.[8]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Infos über die Sendung
  2. Eintrag auf der Webseite der Stadt Schwanebeck
  3. Rückblicke > Pfingsttreffen der Jugend in Schwanebeck
  4. Rückblicke > Pfingsttreffen der Jugend in Schwanebeck
  5. Sendung
  6. http://www.stadt-schwanebeck.de/html/neuapost__kirche.html
  7. Die Schnäppchenhäuser - Der Traum vom Eigenheim Episode 184 auf RTL 2
  8. Die Schnäppchenhäuser - Der Traum vom Eigenheim Episode 184 auf RTL 2