Neuapostolische Kirche Altena

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Neuapostolische Kirche Altena steht in der Hardenbergstr. 9 / Ecke Gerichtsstrasse in 58762 Altena und gehört zum Kirchenbezirk Iserlohn. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1984.

Kirchengebäude

Seit Oktober 1891 finden in Altena Gottesdienste statt. Die erste Versammlungen wurden in einer Privathaus am Burgweg abgehalten. Es folgten weitere Versammlungsstätten in verschiedenen Privatwohnungen. 1911 wurde das erste gemeindeeigene Wohnhaus mit Kirchenraum gebaut und 1912 von Apostel Ernst Heinrich Bornemann eingeweiht. 1952, die Gemeinde umfasste mittlerweile 200 Mitglieder, wurde der Kirchenraum um einen Anbau erweitert.

Das heutige Kirchengebäude wurde am 27. September 1984 von Apostel Alfred Kusserow eingeweiht. Die Architektur zeigt ein rechteckiges Kirchenschiff mit einem versetzten Anbau sowie einem angedeuteten Turm. Der Gesamteindruck ist schlicht und im Stile der 1980-er Jahre modern. Große Fensterfronten sowie die Verklinkerung der Außenwände dominieren die Außenansicht.

Gemeindechronik

Im Oktober 1891 wurde in Altena die ersten Gottesdienste abgehalten. Am 13. September 1891 gab es die ersten Versiegelungen durch Apostel Friedrich Wilhelm Menkhoff. 1901 umfasste die Gemeinde bereits 50 und 1944 100 Mitglieder. Aus den Evangelisationstätigkeiten der Mitglieder entstanden besonders nach der Jahrhundertwende im Umkreis weitere Gemeinden.

Bekannte Persönlichkeiten

Friedrich Mierau lernte in Altena die Neuapostolische Kirche kennen und war in der Folgezeit auch als Evangelist im näherem Umkreis aktiv.

Weblinks