Lamm mit der Fahne

Lamm mit der Fahne

Das Lamm mit der Fahne, bzw. das Agnus Dei (lat. Lamm Gottes) ist ein seit ältester Zeit im Christentum verbreitetes Symbol für Jesus Christus. Als Osterlamm, gekennzeichnet mit der Siegesfahne, ist es ein Symbol für die Auferstehung Jesu Christi. Es ist häufiger Bestandteil der christlichen Kunst und ein christliches Symbol in der Heraldik.

Das christliche Symbol fand schon in den katholisch-apostolischen Gemeinden Einzug, erst in der Apostolischen Gemeinde wurde das Lamm mit der Siegesfahne mit in die Gestaltung eines eigenen Emblems einbezogen. Mit dem Ende des 19. Jahrhunderts sind viele Stempel und Druckerzeugnisse erhalten, die als Wiedererkennungsmerkmal auch das Lamm mit der Fahne zeigen. Als weiteres Logo wurde auch das vierfache Amt anhand von Tierdarstellungen verwendet (Löwe, Stier, Engel und Adler).

Bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts zierte die Lammesdarstellung verschiedene Kirchen, Altäre oder Druckerzeugnisse der Neuapostolischen Kirche. Es wurde anfangs erst sporadisch und ab Stammapostel Walter Schmidt offiziell durch das Kreuz mit Wellen und Sonne abgelöst. Siehe dazu auch Emblem der Neuapostolischen Kirche.