Kurt Kretzschmar: Unterschied zwischen den Versionen

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Falkenberg->Falkenstein (s. Diskussion))
Zeile 1: Zeile 1:
'''Kurt Kretzschmar''' (* 24. Oktober 1920 in Planitz - † 28. November 1996 in Netzschkau) war von 1973 bis 1992 [[Apostel]] des [[Reformiert-Apostolischer Gemeindebund|Reformiert-Apostolischen Gemeindebundes]].  
+
'''Kurt Kretzschmar''' (* 24. Oktober [[1920]] in Planitz - † 28. November [[1996]] in Netzschkau) war von [[1973]] bis [[1992]] [[Apostel]] des [[Reformiert-Apostolischer Gemeindebund|Reformiert-Apostolischen Gemeindebundes]].  
  
 
[[Datei:Kurt Kretzschmer.jpg|thumb|Apostel Kurt Kretzschmar]]
 
[[Datei:Kurt Kretzschmer.jpg|thumb|Apostel Kurt Kretzschmar]]
  
Er war verantwortlich für den [[Apostelbezirk Vogtland]] mit den ehemaligen Bezirken Greiz und Netzschkau. Er wurde am 28. November 1920 [[Taufe|getauft]] und am 9. Oktober 1921 von Apostel [[Carl August Brückner]] [[Versiegelung|versiegelt]]. 1950 heiratete er seine Frau Jutta mit der er drei Kinder hatte.  
+
Er war verantwortlich für den [[Apostelbezirk Vogtland]] mit den ehemaligen Bezirken Greiz und Netzschkau. Er wurde am 28. November 1920 [[Taufe|getauft]] und am 9. Oktober [[1921]] von Apostel [[Carl August Brückner]] [[Versiegelung|versiegelt]]. [[1950]] heiratete er seine Frau Jutta mit der er drei Kinder hatte.  
  
 
[[Ordination]]en waren:
 
[[Ordination]]en waren:
  
 
*14. April 1950 [[Unterdiakon]]
 
*14. April 1950 [[Unterdiakon]]
*6. April 1952 [[Priester]]
+
*6. April [[1952]] [[Priester]]
*1958 [[Hirte]]
+
*[[1958]] [[Hirte]]
 
*1. April 1973 [[Apostel]]
 
*1. April 1973 [[Apostel]]
  
Ab 1947 diente er in der Gemeinde Zwickau, nach seiner Unterdiakonenordination gehörte die Kinder- und Jugendpflege zu seinen Aufgaben. Lange Jahre war er [[Vorsteher]] der Gemeinde Falkenberg. Er diente auch als Bezirksevangelist (offenbar, ohne diese Ordination empfangen zu haben) und als Bezirksältester im Vogtland. Nach der [[Ruhestand|Ruhesetzung]] von Apostel [[Rudolf Ludwig]] übernahm er den Vorsitz des Reformiert-Apostolischen Gemeindebundes. Am 2. Dezember 1992 trat er in den Ruhestand.
+
Ab [[1947]] diente er in der Gemeinde Zwickau, nach seiner Unterdiakonenordination gehörte die Kinder- und Jugendpflege zu seinen Aufgaben. Lange Jahre war er [[Vorsteher]] der Gemeinde Falkenstein (Vogtland). Er diente auch als [[Bezirksevangelist]] (offenbar, ohne diese Ordination empfangen zu haben) und als [[Bezirksältester]] im Vogtland. Nach der [[Ruhestand|Ruhesetzung]] von Apostel [[Rudolf Ludwig]] übernahm er den Vorsitz des Reformiert-Apostolischen Gemeindebundes. Am 2. Dezember 1992 trat er in den Ruhestand.
  
 
{{DEFAULTSORT:Kretzschmar, Kurt}}
 
{{DEFAULTSORT:Kretzschmar, Kurt}}

Version vom 13. Januar 2011, 10:39 Uhr

Kurt Kretzschmar (* 24. Oktober 1920 in Planitz - † 28. November 1996 in Netzschkau) war von 1973 bis 1992 Apostel des Reformiert-Apostolischen Gemeindebundes.

Apostel Kurt Kretzschmar

Er war verantwortlich für den Apostelbezirk Vogtland mit den ehemaligen Bezirken Greiz und Netzschkau. Er wurde am 28. November 1920 getauft und am 9. Oktober 1921 von Apostel Carl August Brückner versiegelt. 1950 heiratete er seine Frau Jutta mit der er drei Kinder hatte.

Ordinationen waren:

Ab 1947 diente er in der Gemeinde Zwickau, nach seiner Unterdiakonenordination gehörte die Kinder- und Jugendpflege zu seinen Aufgaben. Lange Jahre war er Vorsteher der Gemeinde Falkenstein (Vogtland). Er diente auch als Bezirksevangelist (offenbar, ohne diese Ordination empfangen zu haben) und als Bezirksältester im Vogtland. Nach der Ruhesetzung von Apostel Rudolf Ludwig übernahm er den Vorsitz des Reformiert-Apostolischen Gemeindebundes. Am 2. Dezember 1992 trat er in den Ruhestand.