Krankensalbung

Aus APWiki
Version vom 21. Oktober 2013, 19:54 Uhr von Onkelosi (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Krankensalbung ist ein römisch-katholisches Sakrament sowie ein Ritual der Katholisch-apostolischen Gemeinden.

Katholisch-apostolische Gemeinden

Die Salbung sollte nach Möglichkeit durch zwei Priester durchgeführt werden, im Idealfall durch mindestens einen Ältesten der die Handlung vollzieht. Die Salbung wird nur da angewendet, wo die beiden vorhergehenden Rituale (Gebete bei Kranken und Hlg. Kommunion an Kranke) keinen Erfolg hatten. Der diensthabende Priester bringt vorab geweihtes Öl mit. Die nun folgende lange Liturgie der Krankensalbung hat ebenso den Zweck den Kranken vollständig zu heilen oder ihn, so Gott gewollt, von Sünden befreien und das Leben des Kranken in seine Hände zu legen. So betet das Priesteramt:

"...verleihe jetzt Deinen Segen zu dieser heiligen Handlung, welche Du am Anbeginn verordnet hast zur Aufrichtung und Genesung der Kranken in Deinen Gemeinden, indem du befahlst, die Kranken mit Oel zu salben und über ihnen zu beten. ... gewähre ihm völlige Heilung von aller seiner Krankheit, zur Ehre Deines heil. Namens."

Es folgt die Salbung des Kranken indem der zuständige Priester zuerst das Haupt und dann die kranke Stelle salbt. Er spricht dazu unter anderem folgende Worte:

"Der allmächtige Gott, der im Namen Jesu Christi unsere Sünden vergiebt, und alle unsere Gebrechen heilt, erbarme sich über Dich; Er nehme hinweg jegliche Ursache Deiner Krankheit; Er stärke und heile Dich von allem Uebel..." Zum Abschluss wird abermals gebetet: "...Du wollest auch die, an diesem unserm (Bruder, Schwester) vollzogene Salbung mit völliger Genesung segnen. Eile ihm, o Herr, zur Hilfe, und errette ihn von aller seiner Noth und von allen Schmerzen..."

Je nach Zustand des Kranken kann nun noch die Heilige Kommunion erfolgen, nach Bedarf auch abgekürzt.

Nach abgeschlossener Genesung erfolgte eine Danksagung im nächsten Gottesdienst, den der Genesene wieder besucht.

Katechismus der katholisch-apostolischen Gemeinden

55. Frage: Was ist die heilige Handlung der Salbung der Kranken mit Öl? Antwort: Sankt Jakobus lehrt uns über diese heilige Handlung: Ist jemand krank, der lasse zu sich rufen die Ältesten der Gemeinde, und sie sollen über ihn beten und ihn salben mit Öl im Namen des Herrn (Jak. 5, 14).

56. Frage: Welche Wohltaten entspringen aus dieser heiligen Handlung? Antwort: St. Jakobus belehrt uns ferner: Das Gebet des Glaubens wird dem Kranken helfen, und der Herr wird ihn aufrichten, und wenn er Sünden getan hat, wird ihm vergeben werden (5, 15)