Kim Kabamba Mukenge

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kim Kabamba Mukenge (* 11. Oktober 1948; † 23. Oktober 2014) war der 299. Apostel der Neuapostolischen Kirche. Sein Arbeitsgebiet umfasste D.R. Kongo (Bandundu).
Bild vorliegend? Dein Recht oder gemeinfrei? Kontaktiere uns! apwiki.accounts+create@gmail.com

Biografie

Seine Wiege stand in Idiofa, im Bandungu- Gebiet in Zaire. Seine Eltern hatten elf Kinder, fünf Jungen und sechs Mädchen. Dank der Unterstützung seiner Eltern und des ältesten Bruders konnte er zunächst sein Abitur in Kinshasa absolvieren um dann in Paris und Brüssel Informatik zu studieren. Ab Ende 1974 arbeitete er dann als Systemanalytiker in einem großen Rechenzentrum in Lubumbashi bei der Nationalen Eisenbahngesellschaft Zaire. Kurz vor Studiumsabschluss heiratete er Mbomobo Biata und wurde Vater für vier Söhne und drei Töchter. Seine Familie wurde Ende 1979 versiegelt. Er aber ließ sich damit noch Zeit. Schließlich, nach einem besonderen Traum erleben, ließ er sich dann am 20.06.1984 durch Apostel Kazengu auch versiegeln. 1985 kam er durch ein berufliches Praktukum für drei Monate nach Frankreich. Dort lernte er die Geschwister der Gemeinde LeHavre (Normandie) und die Amtsbrüder des Bezirkes Merlebach kennen. Durch diese Begegnungen kehrte er gestärkt zurück und diente danach im großem Segen in seinem Heimatland.

Ordinationen

Verweise/Weblinks