John P. Fendt

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bezirksapostel John P. Fendt (1896-1978)

John Peter Fendt (* 3. März 1896 in New York; † 17. April 1978) war Bezirksapostel der Neuapostolischen Kirche USA und der Vater von Apostel John W. Fendt.

Biografie

Brief Fendts zur Botschaft des Stap. Bischoff

John P. Fendt wurde in einem Armenviertel in New York geboren. Seine Eltern waren zuvor aus Baden-Württemberg ausgewandert. 1899 lernte Fendt die Apostolische Gemeinde kennen und besuchte die Gottesdienste, die Priester Kohlhage hielt. Dort erfuhr er auch, dass der Pastor Heinrich Ferdinand Hoppe, bei welchem er als Kind zur Sonntagsschule ging, einige Jahre zuvor das Apostelamt trug, sich aber von der Apostolischen Gemeinde wieder gelöst hatte. Am 11. März 1900 wurde die Familie Fendt von Apostel Ruff versiegelt. In diesem Gottesdient wurde sein Vater mit dem Priesteramt betraut.

1919 wurde John P. Fendt zum Priester ordiniert und mit der Betreuung der Gemeinde Astoria beaugftragt. Als Bezirksältester Freudenberg nach Kalifornien versetzt wurde, erhielt Fendt am 1. Januar 1931 das Bezirksältestenamt für den Bezirk New York-New Jersey. 1920 heiratete Fendt und wurde Vater von einer Tochter und einen Sohn, der ab 1967 als Apostel John W. Fendt bekannt wurde.

Als Bezirksapostel John Erb am 22. Oktober 1942 starb, übernahm Stammapostelhelfer Heinrich Franz Schlaphoff den Bereich Nordamerika. Am 2. Juli 1944 ordinierte dieser im Auftrag des Stammapostel Johann Gottfried Bischoff den Bischof Fendt zum Bezirksapostel und übergab ihm den Bereich Nordamerika.

Am 10. Juli 1966 ging Bezirksapostel Fendt in den Ruhestand. Er starb nach zweijähriger starker Krankheit am 17. April 1978.

Ordinationen


Vorgänger Amt Nachfolger
Heinrich Franz Schlaphoff (kommisarisch) Bezirksapostel Neuapostolische Kirche USA
1947-1966
Michael Kraus