Jörg Stohwasser

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild vorliegend? Dein Recht oder gemeinfrei? Kontaktiere uns! apwiki.accounts+create@gmail.com

Jörg Stohwasser (* ; † 11. Juni 2005 in Cottbus) war ein Apostel im Apostelamt Jesu Christi e.V.

Biografie

Jörg Stohwasser trug den Beinamen „Apostel Silas“. Jörg Stohwasser besuchte vom 08.03.1996 bis zum 27.03.1996 die "Old Apostolic Church" in Südafrika. Nach seiner Rückkehr berichtete er darüber in Diavorträgen und verfaßte einen sehr ausführlichen Reisebericht.

Jörg Stohwasser traf sich im August 1997 mit dem Apostel Klaus Hingst, dem Apostel Ingolf Schulz, dem Apostel Stohwasser sen. (Beiname: „Apostel Matthäus“), dem Apostel Paul (Beiname: „Apostel Simon“) und dem Apostel M. Gantzke (Beiname: „Apostel Timotheus“) zu einer zweitägigen Klausurtagung im Siegerland. Dort wurde ein Entwurf für ein neues Statut des "Apostelamt Jesu Christi e.V." beraten und beschlossen. Auf einer Apostelkonferenz der Apostel des "Apostelamt Jesu Christi K.d.ö.R." und "Apostelamt Jesu Christi e.V." wurde dieser Entwurf jedoch abgelehnt. Daraufhin schloß sich Apostel Jörg Stohwasser der Apostelkonferenz des "Apostelamt Jesu Christi K.d.ö.R." an, um ein Zeichen der Versöhnung zwischen den beiden Apostelämtern zu setzen.. Er trat von seiner Funktion als stellvertretendes Vorstandsmitglied des "Apostelamt Jesu Christi e.V." zurück und begründet seinen Schritt in einer Erklärung vom 22.05.1998.

Ordinationen

  • Apostel Silas

Literatur

  • Ein Beitrag zur Geschichte des Apostelamtes Jesu Christi, K. Kalbus, Berlin-Friedenau, 2004

Weblinks