Israel

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Staat Israel
Fläche Kernland 20.991 km²
Einwohner 7.602.400 (Ende Mai 2010)
Hauptstadt Tel Aviv/Jerusalem
Amtssprache(n) Hebräisch, Arabisch
aktive apostolische

Gruppen im Land

1

Die apostolischen Glaubensgemeinschaften und ihre Entwicklung in Israel Gemäß christlicher Überlieferung ist Israel bzw. das Heilige Land der Ort, an dem Jesus geboren wurde, lebte und starb. Die heute in Israel lebenden Christen stellen jedoch eine kleine Minderheit dar. Die meisten von ihnen sind Araber. Auch die überwiegende Mehrheit der kleinen Gruppe der apostolischen Christen in Israel sind arabischer Herkunft.

Geschichte

Die apostolische Geschichte in Israel beginnt in den 1970er Jahren. Im August 1973 besucht Bezirksapostel Gottfried Rockenfelder erstmals die neuapostolischen Gläubigen in Israel. Im Jahr 1980 hielt er einen Gottesdienst in Nazareth. Bezirksapostel Klaus Saur reiste 1985 zum ersten Mal nach Israel. Auf dieser Reise spendete er 103 Gläubigen den Heiligen Geist und gründete drei Gemeinden. Stammapostel Richard Fehr weihte im November 1989 die neu erbaute Kirche in Nazareth. Im März 1993 besuchte er erneut die neuapostolischen Christen in Israel. Mitte der 1990er-Jahre wechselte die Zuständigkeit für die Gläubigen im Land von der Gebietskirche Hessen zur Gebietskirche Baden – 2002 mit Württemberg und Bayern fusioniert zur Gebietskirche Süddeutschland.

Apostolische Gemeinschaften

Die Neuapostolische Kirche in Israel besteht aus sieben Gemeinden. Zentrum der Neuapostolischen Kirche Israel ist die Heimatstadt Jesu, Nazareth, wo seit 1989 ein grosses Kirchengebäude steht.

Aktueller Stand: 1.1.2011[1]

  • Mitglieder: 704
  • Gemeinden: 7
  • Amtsträger: 9

Israel ist Bestandteil der Gebietskirche Süddeutschland. Apostel Martin Günter Schnaufer ist „länderverantwortlicher Apostel“.

Kuriosa

Siehe auch

Weblinks

Verweise

  1. http://cms.nak-memmingen.de/Israel-Informationen.24709.0.html