Ich bin – Jesus in Wort und Wundern

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Pop-Oratorium Ich bin – Jesus in Wort und Wundernist ein zweistündiges Werk, in dem die sieben „Ich bin“-Worte Jesu und seine Wundertaten musikalisch verarbeitet sind. Es soll durch ein breites Spektrum musikalischer Ausdrucksmittel einen spannenden, faszinierenden Blick auf die einzigartige Persönlichkeit des Gottessohnes Jesus Christus bieten.

Inhalt

In acht Szenen geht es unter anderem um die „Ich bin“-Worte Jesu in Kombination mit seinen Wundern. Die Zuhörer sollen dabei einen Mix aus verschiedenen muskalischen Stilrichtungen: Von Rock über Blues bis hin zu Balladen und Gospel erleben. Dabei erfolgt eine Verknüpfung von klassischem Orchester- und Chorapparat mit Gesangssolisten und einer Rockband. So stehen hymnische Choräle in Verbindung mit Strukturen und Formen aus Rock,Blues, Rhythm’n’Blues, Pop / Balladen, Gospel, Country, Jazz und Cross-Over.

Akteure

Hauptakteure sind über 1.500 jugendliche SängerInnen aus den Gebietskirchen Norddeutschland und Nordrhein-Westfalen. Die Leitung besteht aus Gerrit Junge (musikalische Leitung), Stefan Vis (Orchester), Jürgen Deppert (Libretto), Sigi Hänger und Christoph Oellig (Komposition).

Aufführungen

Aufgeführt wird das Pop-Oratorium im Juni 2013, aus Anlass des 150-jährigen Jubiläums der Neuapostolischen Kirche. „Ich bin“ wird damit in Norddeutschland und Nordrhein-Westfalen musikalischer Höhepunkt des Jubiläumsjahres sein. Veranstaltungsorte sind die O2 World Hamburg a, 15. Juni 2013 und die Westfalenhalle Dortmund am 1. Juni 2013.

Weblinks