Hans Meiser

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Foto von Hans Meiser

Hans Meiser (* 20. August 1946 in Bad Rothenfelde) ist ein deutscher Fernsehmoderator.

Lebenslauf

Hans Meiser wurde am 20. August 1946 in Bad Rothenfelde geboren. Seine Karriere begann beim Radio auf den Sendern SWF und Radio Luxemburg. Seit 1984 gehörte er zum festen Team von RTLplus, dass später in RTL umbenannt wurde.

Er war bis 1992 der Anchorman (Nachrichtensprecher) von RTL aktuell. Dort berichtete er als erster über den Fall der Berliner Mauer und spielte eine fragwürdige Rolle beim Gladbecker Geiseldrama, da er Geiselnehmer telefonisch interviewte.

Von 1992 bis 2001 moderierte er die Talkshow Hans Meiser, die teilweise Einschaltquoten bis zu 40 % hatte. Daneben moderierte er die Sonntägliche Fernsehsendung Notruf, in denen er interessante Notfälle dokumentierte um die Bürger zur Vornahme der ersten Hilfe animieren wollte. 1993 wurde er mit einem Bambi ausgezeichnet.

Ab 1998 moderierte er zusammen mit Birgit Schrowange die TV-Pannenshow Life! Dumm gelaufen, die er bis zum Jahr 2010 moderierte. In Jahren 2000 bis 2002 moderierte der die Quizshow Einundzwanig.

Daneben arbeitet er als Produzent von mehreren Fernsehsendungen wie Hans Meiser oder Der heiße Stuhl.

Bezug zur Neuapostolischen Kirche

In der Talkshow Hans Meiser wurde mehrfach das Thema Ausstieg aus einer Sekte oder Glaubensgemeinschaft thematisiert. Dabei wurden auch ehemalige Neuapostolische Gemeindemitglieder eingeladen, die über ihr Leben in der Neuapostolischen Kirche und ihren Ausstieg berichtet haben. Unter anderem wurde auch das Brettspiel Auf zum Ziel! in die Sendung eingebunden und stark kritisiert.

Dabei lud er auch mehrfach Peter Johanning in die Sendung ein um für die Neuapostolische Kirche zu sprechen. [1]

Bezirksapostel Hagen Wend berichtete in einer Radiosendung von "AudiJo" am 17.05.2003, das diese Sendung die NAK eigentlich durch den Kakao ziehen würde und gleichzeitig mahnte er RTL mit folgenden Worten an:

"Und dann habe ich, weil mich das wirklich geärgert hat, dem Meiser geschrieben und gesagt, die Sendung sei mies, aus dem und dem Grund. Alles sei einseitig und ich würde das jetzt gerne mal der Jugend in meiner Kirche in einer Jugendstunde vorführen, um zu zeigen, was da über uns behauptet wird. Dann habe ich erstmal gar nichts gehört, nur Schweigen. Ich habe RTL nochmals angemahnt und gesagt, ich hätte das wirklich ernst gemeint und würde das vorführen wollen. Dann hat man mir wachsweich geschrieben: Aus grundsätzlichen Überlegungen könnten sie mir die Erlaubnis leider nicht erteilen." [2]

Weblinks

Referenzen

  1. http://www.manfred-gebhard.de/NAKVideo.htm
  2. http://www.naktuell.de/0803/0803002.html