Grüne Route (IJT): Unterschied zwischen den Versionen

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Rechtschreibung, Grammatik, Bilder)
Zeile 1: Zeile 1:
 
Die '''Grüne Route''', '''The green route''' oder '''Route 4''' war ein Fußweg vom Düsseldorfer Messegelände zum Eingang der Merkur-Arena während des [[IJT 2019|Internationalen Jugendtages 2019]] (IJT 2019) der [[NAK|Neuapostolischen Kirche]].
 
Die '''Grüne Route''', '''The green route''' oder '''Route 4''' war ein Fußweg vom Düsseldorfer Messegelände zum Eingang der Merkur-Arena während des [[IJT 2019|Internationalen Jugendtages 2019]] (IJT 2019) der [[NAK|Neuapostolischen Kirche]].
[[Datei:Greenroute 1.jpeg|200px|rechts]]
+
[[Datei:Greenroute 1.jpeg|thumb|Wegweiser der Grünen Route]]
 +
[[Datei:Greenroute_2.jpeg|thumb|Grünes Armband, das zur Nutzung der Route "berechtigte".]]
 +
 
 
== Beschreibung ==
 
== Beschreibung ==
Während des IJTs führten aus Sicherheitsgründen vier verschiedene Fußwege vom Messegelände zu den Eingängen der Arena. Diese farblich markierten Routen hatten eine unterschiedliche Länge. Während die pinke Route mit rund 350m die kürzeste war, mussten Besucher auf der grünen Route insgesamt 2,8km zur Arena zurücklegen. Die Zugehörigkeit zu einer Route wurde mit der Anmeldung und der Vergabe der Eintrittskarten bestimmt. Farbliche Armbänder, die während des Jugendtages getragen werden mussten, wiesen auf die definierte Route hin. Viele Hundert Helfer und Sicherheitspersonal, sogenannte Scouts, achteten sehr genau darauf, dass ein jeder auch exakt seine Route zur Arena läuft. Abkürzungen oder wechseln der Route war nicht möglich.
+
Während des IJTs führten aus Sicherheitsgründen vier verschiedene Fußwege vom Messegelände zu den Eingängen der Arena. Diese farblich markierten Routen hatten unterschiedliche Längen. Während die pinke Route mit rund 350m die kürzeste war, mussten Besucher auf der grünen Route insgesamt 2,8km zur Arena zurücklegen. Die Zugehörigkeit zu einer Route wurde mit der Anmeldung und der Vergabe der Eintrittskarten bestimmt. Farbliche Armbänder, die während des Jugendtages getragen werden mussten, wiesen auf die definierte Route hin. Viele hundert Helfer und Sicherheitspersonal, sogenannte Scouts, achteten sehr genau darauf, dass ein jeder auch exakt seine Route zur Arena lief. Abkürzungen oder ein Wechseln der Route waren nicht möglich.
  
 
Die Merkur-Arena war Austragungsort für die Großveranstaltungen während des Jugendtages, wie zum Beispiel der Eröffnungsveranstaltung, des Pop-Oratoriums oder des musikalischen Abends.
 
Die Merkur-Arena war Austragungsort für die Großveranstaltungen während des Jugendtages, wie zum Beispiel der Eröffnungsveranstaltung, des Pop-Oratoriums oder des musikalischen Abends.
  
[[Datei:Greenroute_2.jpeg|200px|links]] Bereits am zweiten Tag der Veranstaltung entstanden im Social Media, zumeist auf Instagram (Hashtag: greenroute oder thegreenroute), die ersten Witze und Memes zur grünen Route. Außerdem erfanden einige Läufer der grünen Route Lieder und Sprechgesänge, die während der Tour gesungen wurden. Auch der Veranstalter selber, die Neuapostolische Kirche, widmete der Route bereits nach kurzer Zeit einen eigenen Artikel auf ihrer IJT-Webseite.
+
Bereits am zweiten Tag der Veranstaltung entstanden in den sozialen Medien, zumeist auf Instagram (Hashtag: greenroute oder thegreenroute), die ersten Witze und Memes zur grünen Route. Außerdem erfanden einige Läufer der grünen Route Lieder und Sprechgesänge, die während der Tour gesungen wurden. Auch der Veranstalter selbst, die Neuapostolische Kirche, widmete der Route bereits nach kurzer Zeit einen eigenen Artikel auf ihrer IJT-Webseite.
 
+
Am Sonntag überraschte das [[Netzwerk Apostolische Geschichte]] die Läufer der grünen Route mit einem am [[Rollendes Harmonium|rollendem Harmonium]] gesungenen Lied.  
+
  
 +
Am Sonntag überraschte das [[Netzwerk Apostolische Geschichte]] die Läufer der grünen Route mit einem am [[Rollendes Harmonium|rollendem Harmonium]] gesungenen Lied.
 
Während der Veranstaltung etablierte sich der Begriff "Grüne Route" bei den jugendlichen Teilnehmern so als Synonym für eine lange Zeit oder einen langen Weg.
 
Während der Veranstaltung etablierte sich der Begriff "Grüne Route" bei den jugendlichen Teilnehmern so als Synonym für eine lange Zeit oder einen langen Weg.
  
Zeile 45: Zeile 46:
 
''Sie führen uns die grüne Bahn, der Bulli ist nicht fern, der Bulli ist nicht fern.''<br />
 
''Sie führen uns die grüne Bahn, der Bulli ist nicht fern, der Bulli ist nicht fern.''<br />
 
''O Wanderer komm, jetzt wird´s echt Zeit! Wir gehen Schritt für Schritt!''<br />
 
''O Wanderer komm, jetzt wird´s echt Zeit! Wir gehen Schritt für Schritt!''<br />
''Dein Schlafsack ist doch nicht mehr weit, wir nehm' ne Flasche Wasser mit, wir nehm' ne Flasche Wasser mit.''
+
''Dein Schlafsack ist doch nicht mehr weit, wir nehm' ne Flasche Wasser mit, wir nehm' ne Flasche Wasser mit.''
  
 
=== Einundzwanzigtausen liefen schon ===
 
=== Einundzwanzigtausen liefen schon ===

Version vom 5. Juni 2019, 09:34 Uhr

Die Grüne Route, The green route oder Route 4 war ein Fußweg vom Düsseldorfer Messegelände zum Eingang der Merkur-Arena während des Internationalen Jugendtages 2019 (IJT 2019) der Neuapostolischen Kirche.

Wegweiser der Grünen Route
Grünes Armband, das zur Nutzung der Route "berechtigte".

Beschreibung

Während des IJTs führten aus Sicherheitsgründen vier verschiedene Fußwege vom Messegelände zu den Eingängen der Arena. Diese farblich markierten Routen hatten unterschiedliche Längen. Während die pinke Route mit rund 350m die kürzeste war, mussten Besucher auf der grünen Route insgesamt 2,8km zur Arena zurücklegen. Die Zugehörigkeit zu einer Route wurde mit der Anmeldung und der Vergabe der Eintrittskarten bestimmt. Farbliche Armbänder, die während des Jugendtages getragen werden mussten, wiesen auf die definierte Route hin. Viele hundert Helfer und Sicherheitspersonal, sogenannte Scouts, achteten sehr genau darauf, dass ein jeder auch exakt seine Route zur Arena lief. Abkürzungen oder ein Wechseln der Route waren nicht möglich.

Die Merkur-Arena war Austragungsort für die Großveranstaltungen während des Jugendtages, wie zum Beispiel der Eröffnungsveranstaltung, des Pop-Oratoriums oder des musikalischen Abends.

Bereits am zweiten Tag der Veranstaltung entstanden in den sozialen Medien, zumeist auf Instagram (Hashtag: greenroute oder thegreenroute), die ersten Witze und Memes zur grünen Route. Außerdem erfanden einige Läufer der grünen Route Lieder und Sprechgesänge, die während der Tour gesungen wurden. Auch der Veranstalter selbst, die Neuapostolische Kirche, widmete der Route bereits nach kurzer Zeit einen eigenen Artikel auf ihrer IJT-Webseite.

Am Sonntag überraschte das Netzwerk Apostolische Geschichte die Läufer der grünen Route mit einem am rollendem Harmonium gesungenen Lied. Während der Veranstaltung etablierte sich der Begriff "Grüne Route" bei den jugendlichen Teilnehmern so als Synonym für eine lange Zeit oder einen langen Weg.

Memes

Viele der folgenden Memes wurden bereits während des Jugendtages von bislang Unbekannten entlang der grünen Route aufgehangen und gingen auf Instagram viral.

Witze

  • Warum ist Christus noch nicht erschienen? - Er kommt über die grüne Route!
  • Der Gottesdienst beginnt am Sonntag erst 11 Uhr - Der Stammapostel hat die grüne Route!
  • Jesus sagte: Ich bin der Weg! - Von einer grünen Route hat er nichts gesagt!

Liedtexte

Höret ein grüner Weg

Dieses Lied wurde von Mitgliedern des Netzwerks Apostolische Geschichte und weiteren spontanen Mitsängern am Sonntag vor und nach dem Gottesdienst mit dem Rollenden Harmonium an der grünen Route gesungen.

Höret ein grüner Weg - es ist dein Weg!
Nur eine grüne Tour, ist die Tortur.
Und nur ein grüner Scout, rettet was krank und irrt.
Oh nur der grüne Weg, führt dich nach Haus'.

Hier ist der Weg

Hier ist der Weg, der grüne Weg, der dich zum Schlafssal führt.
Wenn dich die Länge auch verwirrt, dann geh ihn unbeirrt, dann geh ihn unbeirrt.
O Wanderer komm, jetzt wird es Zeit! Wir pilgern Hand in Hand!
Dein Schlafsaal ist auch nicht mehr weit, da gibt´s nen Netzwerk-Stand, da gibt´s nen Netzwerk-Stand.

Die grünen Pfeile zeigen´s an, o folge ihnen gern!
Sie führen uns die grüne Bahn, der Bulli ist nicht fern, der Bulli ist nicht fern.
O Wanderer komm, jetzt wird´s echt Zeit! Wir gehen Schritt für Schritt!
Dein Schlafsack ist doch nicht mehr weit, wir nehm' ne Flasche Wasser mit, wir nehm' ne Flasche Wasser mit.

Einundzwanzigtausen liefen schon

Einundzwanzigtausend liefen schon, auf der grünen Route.
Einer war gerad nach Orange entflohn, da war ihm so froh zumute.
Weit weg (weit weg) von dieser Fuß-Tortur, weit weg (weit weg) von dieser grünen Spur,
weit weg, doch ein Helfer sagte nur: Falsche Route, falsche Route,
musst den andern Weg doch gehn. Komm ich wird den Weg dir zeigen, musst auf grüne Pfeile sehn (nur sehn).

Einundzwanzigtausend liefen noch, (andre warn schon drinnen).
Trugen geduldig ihr schweres Joch Und waren schier wie von Sinnen.
Wie weit (wie weit) ist es denn noch? Die Socken man schon vom andern roch.
Ein Helfer zu ihnen sprach dann doch: Grüne Route, grüne Route,
dauert eben etwas lang. Kommt, nun glaubt mal an das Gute, irgendwann kommt ihr schon an (schon an).

Nur noch eine kleine Weile

Nur noch eine kleine Weile währet eure Pilgerzeit.
Auf der schönen grünen Meile ist der Weg gar nicht so weit.

Ist der IJT beendet, letzte Arbeit dann getan,
wird auch morgen dem Verirrten noch gewiesen Ziel und Bahn.

Aus der Jugend dieser Erde sind die Grünen nun erwählt,
dass die Hall´ erfüllet werde mit den Läufern, die gequält.

Welch ein Jubel wird erschallen, wenn der letzte dann erscheint
und der Pförtner dann die Frage: „Fehlt noch jemand?“ froh verneint

Weblinks

Youtube

Sonstige

ijt2019.org - Die grüne Route oder: Ein Weg wird zum Gesprächsthema, zuletzt abgerufen am 5.6.19