Gonzalo Esono Aló

Aus APWiki
Version vom 11. Februar 2015, 12:01 Uhr von Gisela (Diskussion | Beiträge) (Bild eingefügt)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Apostel Gonzalo Esono Aló

Gonzalo Esono Aló (* 20. März 1956 in Movó Anvom, Äquatorialguinea; † ) ist der 467. Apostel der Neuapostolischen Kirche in Äquatorialguinea.

Biografie

Als Sohn katholischer Eltern wuchs er in Movo Anvom, Bezirk Cogo in Äquatorialguinea auf. Nach der Grundschule in einem katholischen Collage in Cogo ging er für ein Jahr zur katholischen Mission nach Bata. 1970 trat er dann in ein katholisches Seminar ein. Nach dem Abitur zog er aufgrund der damaligen Verhältnisse in seinem Land, ins Nachbarland Gabun, wo er in Libreville bis 1979 im Bauwesen arbeitete, zuletzt als Subunternehmer einer größeren Baufirma. Dann kehrte er wieder in sein Heimatland zurück, bildete sich im Jahr 1981 in Spanien weiter um schließlich seine eigene Baufirma in Bata zu gründen. 1976 verheiratete er sich mit Consueleo. Die Ehe wurde mit sieben Kindern gesegnet, allerdings ist ein Sohn davon mit zehn Jahren schon verstorben. Bis 1988 führte er ein Leben ohne nach Gott zu fragen. Durch einen guten Freund, der als Gemeindeevangelist in der Neuapostolischen Kirche wirkte, prüfte er ernstlich die Apostellehre und wurde so am 06.06.1988 mit seiner Familie versiegelt. Gleichzeitig erhielt er in diesem Gottesdienst durch Apostel Herbert Volz das Priesteramt für die Gemeinde in Bata.

Ordinationen