Ghana

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Staat Ghana
Fläche 238.537 km²
Einwohner ca. 25.900.000 (2013)
Hauptstadt Accra
Amtssprache(n) Englisch
aktive apostolische

Gruppen im Land

2 +x

Die apostolischen Glaubensgemeinschaften und ihre Entwicklung in Ghana

Das westafrikanische Land Ghana kann als eine "Hochburg" der apostolischen Bewegung angesehen werden. Dort gibt es verschiedene apostolische Gruppen mit einer hohen Mitgliederzahl. Rund 1,5% der Bevölkerung sind Mitglieder der Neuapostolischen Kirche.

Geschichte

Ende der 1960er-Jahre kam durch Amtsträger der Neuapostolischen Kirche aus Hessen die apostolische Bewegung nach Ghana. Bis 1984 entstanden dort drei Bezirke mit insgesamt 124 Gemeinden und 8.000 Gläubigen. Im April 1984 übernahm Bezirksapostel Klaus Saur als Nachfolger des Bezirksapostels Gottfried Rockenfelder die Seelsorge der von Hessen betreuten Gemeinden in Ghana. Es kam auch dort zu Trennungen in Folge der Entstehung der Apostolischen Gemeinde Wiesbaden.

Apostolische Gemeinschaften

Neuapostolische Kirche

Ende der 1960er-Jahre wurde durch Amtsträger aus Hessen mit der Aufbauarbeit von Gemeinden in Ghana begonnen. Bis 1984 entstanden dort drei mit insgesamt 124 Gemeinden und 8.000 Gläubigen. Eine große Rolle beim Aufbau der Kirche in Ghana spielten die Apostel Rudolf Schilling, der oftmals "Papa Ghana" genannt wurde, sowie die einheimischen Apostel Isaak Nantwi Kankam und Joseph Bernard Kankam. Im April 1984 übernahm Bezirksapostel Klaus Saur als Nachfolger des Bezirksapostels Gottfried Rockenfelder die Seelsorge der von Hessen betreuten Gemeinden in Ghana. In Accra, der Hauptstadt Ghanas, weihte im Oktober 1988 weihte Bezirksapostel Klaus Saur eine neue Kirche, die über 1.400 Personen Platz bietet. Der Bau dieses imposanten Gotteshauses wurde durch ein besonderes Opfer der Jugendlichen aus Baden, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland ermöglicht.

1995 wechselte die Zuständigkeit bei der administrativen und seelsorgerischen Betreuung eines großen Teils der ghanaischen Gemeinden an die damals eigenständige Gebietskirche Baden, 2001 dann das gesamte Land. Es waren damals ca. 190.000 Mitglieder. Bis zum Jahr 2007 stieg die Mitgliederzahl auf über 560.000 Geschwister an.

Bis heute scheint es jedoch auch Probleme in der Neuapostolischen Kirche in Ghana zu geben. Wurden 2009 noch 564.374 Mitglieder und 3.274 Gemeinden angegeben[1], so sank diese Zahl bis zum 1.1.2011 um fast 50.000 Mitglieder auf 514.520; die Zahl der Gemeinden reduzierte sich um 342 auf 2932. In anderen Quellen wird die Zahl der Mitglieder 2010 jedoch auf 560.000 angegeben.[2], in einer anderen Quelle für 2011 wird sogar von 600.000 Mitgliedern gesprochen. [3]

Heutige Situation

Stand: 1.1.2015[4]:

  • Mitglieder: 427.568
  • Gemeinden: 2.928
  • Amtsträger: 8.147

Die Neuapostolische Kirche ist heute in Ghana sehr verbreitet. Rund 1,5 % der Bevölkerung sind neuapostolische Christen. „Länderverantwortlicher Apostel“ war bis zu seinem altersbedingten Ruhestand im September 2013 Apostel Wolfgang Eckhardt aus der Gebietskirche Süddeutschland damaliger Leiter des Apostelbereichs Freiburg. Seitdem hat Apostel Samuel Oppong-Brenyah aus Ghana diese Aufgabe übernommen.

Apostolic Congregation Ghana

Ebenso ist in Ghana die Apostolische Gemeinde Wiesbaden aktiv. Sie firmiert dort unter dem Namen Apostolic Congregation. Auch die Spannungen in dieser Gemeinschaft führten wohl (zumindest zeitweise) dazu, dass auch die Apostolic Congregation in mehrere Gruppen zerfiel.

Kuriosa

  • In Ghana gibt es eine neuapostolische Klinik, die nach dem früheren Apostel Rudolf Schilling benannt wurde.

Siehe auch

Weblinks

Verweise

  1. http://de.wikipedia.org/wiki/Religion_in_Ghana#Christentum
  2. http://cms.nak-loerrach.de/Missionsreise-nach-Ghana.32253.0.html
  3. http://cms.nak-kempten.de/Ghana-Spende-Kindergarten.33287.0.html
  4. http://www.nak-sued.de/wer-wir-sind/gebiete-im-ausland/ghana/