Gerrit Zalm

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerrit Zalm (* 6. Mai 1952 in Enkhuizen) ist ein niederländischer Politiker aus der Volkspartij voor Vrijheid en Democratie (VVD). Er war, mit kurzen Unterbrechungen 1996 und 2002/03, von 1994 bis 2007 Finanzminister der Niederlande und ist damit der bisher am längsten amtierende Finanzminister der Niederlande.

Verbindung zur HAZK

Zalms Familie war Mitglied der Hersteld Apostolische Zendingkerk in Enkhuizen. Er selbst war nach eigenen Angaben aktives Mitglied der Gemeinde und unterrichtete auch in der Sonntagsschule. 1970, mit achtzehn Jahren, löste er sich von einen Tag auf den anderen von der HAZK, unter anderem liegen seine Gründe auch in der schweren Krise von 1969-1971 begründet.

Politische Laufbahn

1975 schloß er erfolgreich sein Volkswirtschaftslehre-Studium in Amsterdam ab. Kurz darauf begann seine Karriere beim Niederländischen Finanzamt, wo er auch als Abteilungsleiter arbeitete. Ab dem Jahr 1990 arbeitete er auch als Professor an der Freien Universität Amsterdam. 1996 wurde er schließlich Finanzminister. Später wurde er während des 1. Kabinetts von Balkenende Fraktionsführer im Unterhaus und begann wieder als Finanzminister aktiv zu werden. Anfang Juli 2006 leitete er zudem als geschäftsführender Minister das Wirtschaftsressort für acht Tage.

Im Jahr 2007 beendete er seine politische Laufbahn und arbeitet seitdem als Berater von Permira und wurde später Manager der Fortis Bank Nederland und der ABN AMRO Nederland.

Auszeichnungen und Ehrungen

  • Order of Orange-Nassau
    • Officer (10. Dezember 2002)
    • Commander (11. April 2007)

Daneben hatte er im Jahr 2004 die Möglichkeit in dem Film Cool von Theo van Gogh einen Cameoauftritt zu absolvieren.

Weblinks