George Cornish Gambier

Aus APWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild vorliegend? Dein Recht oder gemeinfrei? Kontaktiere uns! apwiki.accounts+create@gmail.com

George Cornish Gambier ( * 1795; + 18. Juni 1879 auf Great Berkhampstead ) war britischer Offizier und Teilnehmer der Albury-Konferenzen und ein Katholisch-apostolischer Geistlicher.

Biografie

1795 wurde George Cornish Gambier als Sohn des Samuel Gambier und seiner Frau Jane Mathew geboren.

Er trat mit 13 Jahren am 18. Juni 1808 in die britische Royal Navy ein und diente als Midshipman an Bord der Fregatten Unicorn und Acasta, die unter dem Kommando von Kapitän Alexander Robert Kerr von Oktober 1809 bis November 1811 als Kreuzer in der Biskaya eingesetzt wurden, bis er auf die Malta 80, dem Schiff des Konteradmirals Hallowell, kam, auf dem er den Rest des Krieges auf dem Mittelmeer verbrachte.

Am 06. März 1815 wurde er zum Leutnant ernannt und wurde am 17. August zu Kapitän John Clawell auf die Orlando 42, am 12. März 1817, auf die Minden 74 nach Ost-Indien, dem Flaggschiff von Sir Henry King, am 04. Juli desselben Jahres zurück auf die Orlando, am 12. Februar 1818 wieder auf die Minden und am 20. September 1819 auf die Topaze 46 unter Kapitän John Richard Lumley beordert.

Am 07. Dezember 1819 wurde ihm das Kommando über die Schaluppe Curlew übertragen und am 04. Juni 1821 wurde er Kapitän der Dauntless 14. Anschließend besuchte er China, New South Wales, Neuseeland, die Westküste von Südamerika, die Marquesas-Inseln, und Otaheite.

Bei seiner Rückkehr aus dem Pazifischen Ozean nach Indien im März 1821 machte er zusammen mit Mitgliedern der Philosophischen Gesellschaft von Australien einen Ausflug an die Südspitze von Botany Bay und unterstützte sie bei der Zeremonie zur Anbringung einer eisernen Tafel an den Felsen, an der Kapitän Cook und Sir Joseph Banks als erstes landeten. Die Inschrift würdigt sie als "Columbus und Mäzen ihrer Zeit".

Er fuhr dann fort zur Torres-Straße um dort als Oberbefehlshaber und später als Konter-Admiral anzutreten. Die Dauntless wurde gegen Ende des Jahres 1823 in Portsmouth verkauft

Kapitän Gambier setzte sich seitdem für folgendes besonders ein:

"edle und großzügige Bemühungen, um die Moral und Bedingungen unserer Seemänner zu verbessern und um ihre Personen und Sachen, sobald sie an Land kommen, zu schützen, von den Harpyien in London und anderen Häfen, die stets auf Ausschau sind um zu rauben und sie zu ruinieren. "

Es ist belegt, dass er während seiner letzten zwei Jahre mehr als 2000 Pfund dafür aufgebracht hatte, dass zahlreiche Arme mit Nahrung, Kleidung und Unterbringung versorgt wurden, die entweder aus eigenem Leichtsinn, aus Mangel an Arbeitsgelegenheiten oder aus Verachtung ihrer Mitmenschen gelitten hatten. Dazu sagte er:

“A better omen than this, of patriot feeling, and attachment to the ‘wooden walls,’ is not often to be met with.”

Er soll auch insgesamt 30.000 Pfund seines Vermögens für die Bekehrung der Juden verwendet haben.

Ordinationen

Literatur

  • Royal naval biography; or, Memoirs of the services of all the flag-officers, superannuated rear-admirals, retired-captains, post-captains, and commanders, whose names appeared on the Admiralty list of sea officers at the commencement of the present year, or who have since been promoted; illustrated by a series of historical and explanatory notes ... With copious addenda:John Marshall, Printed for Longman, Rees, Orme, Brown, and Green, 1830
  • Verzeichnis von Personen die der KAG angehörten oder nahestanden, HISTORICALDOCUMENTS, Peter Sgotzai, Beerfelden, August 2001

Weblinks